Blätter-Navigation

Angebot 301 von 648 vom 19.11.2021, 16:44

logo

Tech­ni­sche Uni­ver­sität Ber­lin - Fakul­tät IV - Elek­tro­tech­nik und Infor­ma­tik - Insti­tut für Tele­kom­mu­ni­ka­ti­ons­sys­teme

Wiss. Mit­ar­bei­ter*in (d/m/w) - Ent­gelt­gruppe 13 TV-L Ber­li­ner Hoch­schu­len

unter dem Vor­be­halt der Mit­tel­be­wil­li­gung; Teil­zeit­be­schäf­ti­gung ist ggf. mög­lich

Aufgabenbeschreibung:

Den aus­ge­wähl­ten Bewer­bern*innen wird die Mög­lich­keit zur Mit­ar­beit in einer reich­hal­ti­gen inter­dis­zi­pli­nä­ren For­schungs­um­ge­bung in der Sot­ware Defi­ned Radio Group des Fach­ge­biets Theo­re­ti­sche Grund­la­gen der Kom­munka­ti­ons­tech­nik (SDR-Com­mIT), gebo­ten. Es besteht gro­ßes Poten­zial für wir­kungs­volle Akti­vi­tä­ten in der Tech­no­lo­gie­ent­wick­lung, in Indus­trie­ko­ope­ra­tio­nen und in der Zusam­men­ar­beit mit Star­tups. Es wird erwar­tet, dass Sie eigen­stän­dig For­schungs­auf­ga­ben hin­sicht­lich der For­schungs­the­men des 6G Rese­arch Inno­va­tion Cen­ter (6G-RIC) durch­füh­ren. Sie sol­len inno­va­tive Lösun­gen für zukünf­tige draht­lose Kom­mu­ni­ka­ti­ons­sys­teme ent­wi­ckeln. Hier­bei liegt der Fokus auf Real-time Signal Pro­ces­sing, FPGA Imple­men­ta­tion of Base­band Signal Pro­ces­sing (z.B. Mas­sive MIMO, Hybrid Beam­forming, Chan­nel Esti­ma­tion and Equa­li­za­tion, Pre­co­ding, Modu­la­tion/Demo­du­la­tion), Mat­lab Algo­rithm Simu­la­tion, Firm­ware and Gate­ware Deve­lop­ment on Xilinx and Intel FPGAs, Base Sta­tion Front­haul Inter­face Deve­lop­ment (e.g., opti­cal Ether­net/eCPRI), Recep­tion and Trans­mis­sion of RF signals using Direct Con­ver­sion and Direct Sam­pling RF Trans­cei­vers, Host Soft­ware Deve­lop­ment in Mat­lab: alles in allem Soft­ware Defi­ned Radio Ent­wick­lung. Diese Stel­len sind für pro­mo­vierte Wis­sen­schaft­ler*innen oder gege­be­nen­falls zur Durch­füh­rung einer Pro­mo­tion geeig­net.

Erwartete Qualifikationen:

  • Erfolg­reich abge­schlos­se­nes wis­sen­schaft­li­ches Hoch­schul­stu­dium (Mas­ter, Diplom oder Äqui­va­lent) mit Bezug zu den For­schungs­ge­bie­ten der Nach­rich­ten­tech­nik oder Infor­ma­ti­ons­wis­sen­schaft, z.B. Embed­ded Sys­tems, Com­mu­ni­ca­tion Sys­tems, Signal Pro­ces­sing, VLSI Chip Design, Micro­wave Engi­nee­ring, Radio Fre­quency Engi­nee­ring, Wire­less Sys­tems, Elec­tro­nics Engi­nee­ring
  • Erfah­run­gen im Umgang mit Xilinx oder Altera FPGAs, Micro­con­trol­lern, Ansteue­rung von RF Trans­cei­vern (Sub-6GHz), Wire­line Multi Giga­bit Trans­cei­ver, Clock Genera­tion/Dis­tri­bu­tion
  • Erfah­rung in der Hand­ha­bung von RF/Micro­wave Mea­su­rement Equip­ment (Spec­trum Ana­ly­zer, RF Signal Sources, Vec­tor Net­work Ana­ly­zers)
  • Erfah­rung in der Imple­men­tie­rung von Real-Time Digi­tal Signal Pro­ces­sing Kom­po­nen­ten (z.B. OFDM Modu­la­tion, Chan­nel Esti­ma­tion, Chan­nel Equa­li­za­tion, Hybrid Beam­forming, Antenna Cali­bra­tion)
  • Wei­ter­hin sind Kennt­nisse von draht­lo­sen Kom­mu­ni­ka­ti­ons­stan­dards wie z.B. UMTS, LTE, 5G-NR, WiFi, Blue­tooth oder GPS wün­schens­wert.
  • Erfah­run­gen mit Opti­cal Wire­line 10G/25G Ether­net Sys­te­men, O-RAN, eCPRI, SDR Chips wie den Ana­log Devices AD9361, ADRV9026 oder dem RFSoC von Xilinx sind eben­falls ein zusätz­li­ches Plus.
  • ein Pro­mo­ti­ons­ab­schluss ist erwünscht, aber keine Bedin­gung.
Bewer­ber/innen müs­sen eine solide Erfolgs­bi­lanz in einem oder meh­re­ren For­schungs­fel­dern des Fach­ge­bie­tes haben. Wei­ter­hin müs­sen sie über aus­ge­zeich­nete münd­li­che und schrift­li­che Kom­mu­ni­ka­ti­ons­fä­hig­kei­ten in eng­li­scher Spra­che ver­fü­gen. Sprach­fä­hig­kei­ten in Deutsch wären vor­teil­haft.

Hinweise zur Bewerbung:

Ihre Bewer­bung sen­den Sie bitte unter Angabe der Kenn­zif­fer mit den übli­chen Unter­la­gen (zusam­men­ge­fasst in einem PDF-Doku­ment, max. 5 MB) aus­schließ­lich per E-Mail an: jana.hantke@tu-berlin.de.

Mit der Abgabe einer Online­be­wer­bung geben Sie als Bewer­ber*in Ihr Ein­ver­ständ­nis, dass Ihre Daten elek­tro­nisch ver­ar­bei­tet und gespei­chert wer­den. Wir wei­sen dar­auf hin, dass bei unge­schütz­ter Über­sen­dung Ihrer Bewer­bung auf elek­tro­ni­schem Wege keine Gewähr für die Sicher­heit über­mit­tel­ter per­sön­li­cher Daten über­nom­men wer­den kann. Daten­schutz­recht­li­che Hin­weise zur Ver­ar­bei­tung Ihrer Daten gem. DSGVO fin­den Sie auf der Web­seite der Per­so­nal­ab­tei­lung: https://www.abt2-t.tu-berlin.de/menue/themen_a_z/datenschutzerklaerung/ oder Direkt­zu­gang: 214041.

Zur Wah­rung der Chan­cen­gleich­heit zwi­schen Frauen und Män­nern sind Bewer­bun­gen von Frauen mit der jewei­li­gen Qua­li­fi­ka­tion aus­drück­lich erwünscht. Schwer­be­hin­derte wer­den bei glei­cher Eig­nung bevor­zugt berück­sich­tigt. Die TU Ber­lin schätzt die Viel­falt ihrer Mit­glie­der und ver­folgt die Ziele der Chan­cen­gleich­heit.

Tech­ni­sche Uni­ver­si­tät Ber­lin - Der Prä­si­dent - Fakul­tät IV, Insti­tut für Tele­kom­mu­ni­ka­ti­ons­sys­teme, Prof. Caire, Sekr. HFT 6, Ein­stein­ufer 25, 10587 Ber­lin