Blätter-Navigation

Angebot 34 von 645 vom 25.11.2021, 16:46

logo

Leib­niz Uni­ver­si­tät Han­no­ver - Fakul­tät für Archi­tek­tur und Land­schaft - Insti­tut für Ent­wer­fen und Kon­stru­ie­ren

Am Insti­tut für Ent­wer­fen und Kon­stru­ie­ren an der Fakul­tät für Archi­tek­tur und Land­schaft ist eine Stelle als Wis­sen­schaft­li­che Mit­ar­bei­te­rin oder Wis­sen­schaft­li­cher Mit­ar­bei­ter (Dok­to­rand/in, m/w/d) – Simu­la­tion von Absorp­ti­ons­sys­te­men (Ent­gGr. 13 TV-L, 100 %) ab dem 17.01.2022 zu beset­zen. Die Stelle ist auf drei Jahre befris­tet, mit der Mög­lich­keit auf Ver­län­ge­rung.

An der kürz­lich ein­ge­rich­te­ten Hei­sen­berg-Pro­fes­sur „Nach­hal­tige Gebäu­de­tech­no­lo­gie“ wird eine wis­sen­schaft­li­che Mit­ar­bei­te­rin oder ein wis­sen­schaft­li­cher Mit­ar­bei­ter gesucht, die oder der For­schung zu Absorp­ti­ons­sys­te­men für Gebäude- und Gewächs­haus­kon­di­tio­nie­rung (Hei­zen, Küh­len, Feuch­te­steue­rung) durch Model­lie­rung und Simu­la­tion unter­stützt. Die For­schung ist Teil des EU-H2020-Pro­jekts The­GreeFa und inte­griert Labor­ar­beit mit Demons­tra­to­ren und Poten­zi­al­stu­dien.

Wis­sen­schaft­li­che Mit­ar­beit (Dok­to­rand*in, m/w/d) – Simu­la­tion von Absorp­ti­ons­sys­te­men

(Ent­gGr. 13 TV-L, 100 %)

Aufgabenbeschreibung:

Die zen­trale Auf­gabe ist die Erfor­schung von Metho­den und Model­len der Simu­la­tion von ther­mi­schen und hygro­sko­pi­schen Pro­zes­sen und deren Anwen­dung zur Ent­wick­lung von inno­va­ti­ven Sys­te­men im Pro­jekt. Dies schließt phy­si­ka­li­sche und daten­ge­stützte Model­lie­rung und Simu­la­tion in den Umge­bun­gen Mode­lica/Dym­ola und Ansys CFX, die Kon­zep­tion von Mess- und Steue­rungs­stra­te­gien sowie Daten­ver­ar­bei­tung, -aus­wer­tung und Modell­va­li­die­rung in Zusam­men­ar­beit mit den Pro­jekt­part­nern ein. Neben wis­sen­schaft­li­cher Arbeit gehört Lehre im Feld von Simu­la­tion, Gebäu­de­tech­nik und Ener­gie­ef­fi­zi­enz zu den regel­mä­ßi­gen Auf­ga­ben die­ser Qua­li­fi­ka­ti­ons­stelle.

Erwartete Qualifikationen:

Vor­aus­set­zung für die Ein­stel­lung ist ein abge­schlos­se­nes wis­sen­schaft­li­ches Hoch­schul­stu­dium (Diplom, Mas­ter oder gleich­wer­tig) in den Inge­nieurs­wis­sen­schaf­ten sowie Erfah­rung in der Simu­la­tion, vor­zugs­weise von ther­mi­schen Pro­zes­sen in Mode­lica. Dar­über hin­aus sind Wis­sen zu Absorp­ti­ons­pro­zes­sen und eine team­ori­en­tierte Ein­stel­lung für die Arbeit erfor­der­lich. Fer­ner wer­den die Moti­va­tion zu wis­sen­schaft­li­cher Arbeit und zum Abschluss einer Pro­mo­ti­ons­ar­beit sowie sehr gute Kom­mu­ni­ka­ti­ons­fä­hig­kei­ten in Eng­lisch, schrift­lich und münd­lich, erwar­tet.

Unser Angebot:

Als Mit­glied eines inter­na­tio­na­len Teams haben Sie die Mög­lich­keit, Ihr wis­sen­schaft­li­ches Pro­fil in einer exzel­len­ten dyna­mi­schen For­schungs­um­ge­bung zu schär­fen und sich in Ihrer Berufs­kar­riere wei­ter­zu­qua­li­fi­zie­ren. Wir bie­ten eine wis­sen­schaft­lich und intel­lek­tu­ell inspi­rie­rende Atmo­sphäre an einer füh­ren­den tech­ni­schen Uni­ver­si­tät.

Die Leib­niz Uni­ver­si­tät ver­steht sich als fami­li­en­freund­li­che Hoch­schule und för­dert des­halb die Ver­ein­bar­keit von Beruf und Fami­lie. Auf Wunsch kann eine Teil­zeit­be­schäf­ti­gung ermög­licht wer­den.

Die Uni­ver­si­tät hat es sich zum Ziel gesetzt, die beruf­li­che Gleich­be­rech­ti­gung von Frauen und Män­nern beson­ders zu för­dern. Hierzu strebt sie an, in Berei­chen, in denen ein Geschlecht unter­re­prä­sen­tiert ist, diese Unter­re­prä­sen­tanz abzu­bauen. In der Ent­gelt­gruppe der aus­ge­schrie­be­nen Stelle sind Frauen unter­re­prä­sen­tiert. Qua­li­fi­zierte Frauen wer­den des­halb gebe­ten, sich zu bewer­ben. Bewer­bun­gen von qua­li­fi­zier­ten Män­nern sind eben­falls erwünscht. Schwer­be­hin­derte Men­schen wer­den bei glei­cher Qua­li­fi­ka­tion bevor­zugt.

Hinweise zur Bewerbung:

Bitte schi­cken Sie Ihre Bewer­bung bis zum 06.12.2021 mit einem Lebens­lauf, Zeug­nis­sen, einer Arbeits­probe (Ver­öf­fent­li­chung/Abschluss­ar­beit als PDF) und Benen­nung von zwei Refe­ren­zen in elek­tro­ni­scher Form an

E-Mail: gebaeudetechnik@iek.uni-hannover.de


oder alter­na­tiv per Post an:

Gott­fried Wil­helm Leib­niz Uni­ver­si­tät Han­no­ver
Insti­tut für Ent­wer­fen und Kon­stru­ie­ren
Prof. Dr.-Ing. Phil­ipp Geyer
Her­ren­häu­ser Straße 8
30419 Han­no­ver

Für wei­tere Infor­ma­tio­nen wen­den Sie sich bitte an Prof. Dr.-Ing. Phil­ipp Geyer (E-Mail oben).

Infor­ma­tio­nen nach Arti­kel 13 DSGVO zur Erhe­bung per­so­nen­be­zo­ge­ner Daten fin­den Sie unter
https://www.uni-hannover.de/de/datenschutzhinweis-bewerbungen/.