Blätter-Navigation

Angebot 173 von 577 vom 13.01.2022, 17:04

logo

Leib­niz Uni­ver­si­tät Han­no­ver - Fakul­tät für Maschi­nen­bau - Insti­tut für Tur­bo­ma­schi­nen und Fluid-Dyna­mik (TFD)

Am Insti­tut für Tur­bo­ma­schi­nen und Fluid-Dyna­mik (TFD) ist eine Stelle als Wis­sen­schaft­li­che/r Mit­ar­bei­ter/in (m/w/d) mit dem Schwer­punkt Aero­ther­mo­dy­na­mi­sche Aus­le­gung von schnell­dre­hen­den Tur­bo­ma­schi­nen für Was­ser­stoff-Anwen­dun­gen (Ent­gGr. 13 TV-L, 100 %) zum nächst­mög­li­chen Zeit­punkt zu beset­zen. Die Stelle ist vor­erst auf 18 Monate befris­tet. Der Stel­len­um­fang ent­spricht 100 % der regel­mä­ßi­gen wöchent­li­chen Arbeits­zeit. Die Mög­lich­keit zur Pro­mo­tion ist gege­ben.

Der For­schungs­schwer­punkt des TFD ist die Unter­su­chung von ther­mi­schen Tur­bo­ma­schi­nen, z.B. Flug­trieb­wer­ken, Dampf­tur­bi­nen und Tur­bo­la­dern. Das umfasst unter ande­rem die mul­ti­dis­zi­pli­näre Aus­le­gung, Kon­struk­tion und expe­ri­men­telle Unter­su­chung von neu­ar­ti­gen Tur­bo­ma­schi­nen­kon­zep­ten, um den Her­aus­for­de­run­gen eines sich wan­deln­den Ener­gie­sek­tors gerecht zu wer­den. So wer­den zur Errei­chung hoher Gesamt­sys­tem­wir­kungs­grade und nied­ri­ger Schad­stoff­emis­si­ons­werte Tur­bo­ma­schi­nen mit sehr spe­zi­fi­schen Anfor­de­rungs­pro­fi­len bei hohen Kom­po­nen­ten­wir­kungs­gra­den benö­tigt.

Das TFD wid­met sich die­sen Fra­ge­stel­lun­gen seit vie­len Jah­ren, sowohl über Neu­ent­wick­lun­gen, aber auch durch Opti­mie­rung bestehen­der Kom­po­nen­ten. Über eine hoch­mo­derne Prüf­stand­sin­fra­struk­tur kön­nen die nume­risch ent­wi­ckel­ten Modelle in der Pra­xis erprobt und vali­diert wer­den.

Wis­sen­schaft­li­che Mit­ar­beit (m/w/d) mit dem Schwer­punkt Aero­ther­mo­dy­na­mi­sche Aus­le­gung von schnell­dre­hen­den Tur­bo­ma­schi­nen für Was­ser­stoff-Anwen­dun­gen

(Ent­gGr. 13 TV-L, 100 %)

Aufgabenbeschreibung:

Ziele ihres For­schungs­vor­ha­bens sind die aero­ther­mo­dy­na­mi­sche Aus­le­gung und Opti­mie­rung eines Tur­bo­ver­dich­ters für die Anwen­dung mit was­ser­stoff­be­trie­be­nen, zukünf­ti­gen Ener­gie­wand­lern. Das kön­nen zum Bei­spiel Brenn­stoff­zel­len­sys­teme oder auch Was­ser­stoff­mo­to­ren sein. Dabei wird sowohl die Aero­st­ufe als auch das Gesamt­sys­tem unter strö­mungs­me­cha­ni­schen und ther­mo­dy­na­mi­schen Gesichts­punk­ten unter­sucht. Eine expe­ri­men­telle Erpro­bung ist für ein ansch­lie­ßen­des Fol­ge­vor­ha­ben geplant. Im Rah­men ihrer Tätig­keit wer­den Sie die aktu­ells­ten Ver­fah­ren der nume­ri­schen Strö­mungs­si­mu­la­tion (CFD) und Metho­den der Aus­le­gung anwen­den. Auch der Ein­fluss von Mehr­pha­sen­strö­mun­gen soll bei der Aus­le­gung berück­sich­tigt wer­den.

Am TFD wer­den Sie Mit­glied in einem kom­pe­ten­ten und hoch­mo­ti­vier­ten Team jun­ger Mit­ar­bei­te­rin­nen und Mit­ar­bei­ter.

Erwartete Qualifikationen:

Vor­aus­set­zung für die Ein­stel­lung ist ein abge­schlos­se­nes wis­sen­schaft­li­ches Hoch­schul­stu­dium mit der Fach­rich­tung Maschi­nen­bau oder eines ver­gleich­ba­ren Stu­di­en­gangs mit einem Schwer­punkt in Strö­mungs­me­cha­nik, ther­mi­sche Tur­bo­ma­schi­nen, Flug­an­trie­ben oder Ver­gleich­ba­res.

Erwünscht sind:
  • Sehr gute bis exzel­lente Stu­di­en­leis­tun­gen
  • Detail­lierte Kennt­nisse der Aero­dy­na­mik von Tur­bo­ma­schi­nen
  • Kennt­nisse in der Anwen­dung von CFD-Ver­fah­ren (vor­zugs­weise ANSYS)
  • Sehr gute Deutsch- und Eng­lisch­kennt­nisse
  • Die Bereit­schaft und Fähig­keit, sich in ein jun­ges Team ein­zu­brin­gen
  • Freude am wis­sen­schaft­li­chen Arbei­ten

Von Vor­teil sind außer­dem Kennt­nisse mit CAD-Anwen­dun­gen sowie Erfah­rung in Kon­struk­tion und Fes­tig­keits­be­rech­nung.

Unser Angebot:

  • Einen inter­es­san­ten und abwechs­lungs­rei­chen Arbeits­platz mit einer kol­le­gia­len Arbeits­at­mo­sphäre
  • Unter­stüt­zung bei fle­xi­blen Arbeits­zeit­mo­del­len (z.B. fami­li­en­freund­li­che Arbeits­zeit­mo­delle, Kin­der­be­treu­ung)
  • Fort- und Wei­ter­bil­dungs­mög­lich­kei­ten sowie die Teil­nahme am Hoch­schul­sport

Die Leib­niz Uni­ver­si­tät ver­steht sich als fami­li­en­freund­li­che Hoch­schule und för­dert des­halb die Ver­ein­bar­keit von Beruf und Fami­lie. Auf Wunsch kann eine Teil­zeit­be­schäf­ti­gung ermög­licht wer­den.

Die Uni­ver­si­tät hat es sich zum Ziel gesetzt, die beruf­li­che Gleich­be­rech­ti­gung von Frauen und Män­nern beson­ders zu för­dern. Hierzu strebt sie an, in Berei­chen, in denen ein Geschlecht unter­re­prä­sen­tiert ist, diese Unter­re­prä­sen­tanz abzu­bauen. In der Ent­gelt­gruppe der aus­ge­schrie­be­nen Stelle sind Frauen unter­re­prä­sen­tiert. Qua­li­fi­zierte Frauen wer­den des­halb gebe­ten, sich zu bewer­ben. Bewer­bun­gen von qua­li­fi­zier­ten Män­nern sind eben­falls erwünscht. Schwer­be­hin­derte Men­schen wer­den bei glei­cher Qua­li­fi­ka­tion bevor­zugt.

Hinweise zur Bewerbung:

Bitte rich­ten Sie Ihre Bewer­bung mit den übli­chen Unter­la­gen (inklu­sive Noten­spie­gel des Bache­lor- und Mas­ter­stu­di­ums und Zeug­nis der all­ge­mei­nen Hoch­schul­reife) bis zum 09.02.2022 an

E-Mail: nachtigal@tfd.uni-hannover.de

oder pos­ta­lisch an:

Gott­fried Wil­helm Leib­niz Uni­ver­si­tät Han­no­ver
Insti­tut für Tur­bo­ma­schi­nen und Fluid-Dyna­mik (TFD)
z.Hd. Herrn Nach­ti­gal
An der Uni­ver­si­tät 1
30823 Garb­sen

Für Aus­künfte steht Ihnen Herr Dipl.-Ing. Phil­ipp Nach­ti­gal (Tel. 0511 762-2755) gerne zur Ver­fü­gung.

Infor­ma­tio­nen nach Arti­kel 13 DSGVO zur Erhe­bung per­so­nen­be­zo­ge­ner Daten fin­den Sie unter
https://www.uni-hannover.de/de/datenschutzhinweis-bewerbungen/.