Blätter-Navigation

An­ge­bot 308 von 412 vom 21.12.2016, 18:19

logo

Leib­niz-Insti­tut für Agrar­tech­nik und Bio­öko­no­mie e.V. (ATB)

Das Leib­niz-Insti­tut für Agrar­tech­nik Pots­dam-Bor­nim e.V. ist ein natio­nal und inter­na­tio­nal agie­ren­des
For­schungs­zen­trum an der Schnitt­stelle von bio­lo­gi­schen und tech­ni­schen Sys­te­men. Unsere For­schung zielt auf eine nach­hal­tige Inten­si­vie­rung bio­öko­no­mi­scher Pro­duk­ti­ons­sys­teme. Wir ent­wi­ckeln und inte­grie­ren neue Tech­no­lo­gien und Manage­ment­stra­te­gien für eine wis­sens­ba­sierte, stand­ort­spe­zi­fi­sche Pro­duk­tion von Bio­masse und deren Nut­zung für die Ernäh­rung, als Roh­stoff und Ener­gie­trä­ger – von der Grund­la­gen­for­schung bis zur Anwen­dung.

Wis­sen­schaft­li­che/n Mit­ar­bei­ter/in (70 %)

Auf­ga­ben­be­sch­rei­bung:

Im Ver­bund­pro­jekt PRI­ME­F­RUIT wird ein pflan­zen­phy­sio­lo­gi­scher Ansatz zur Bestim­mung der Ertrags­ka­pa­zi­tät bei Kern- und Stein­obst ent­wi­ckelt. Hierzu wer­den räum­lich auf­ge­löste Bestands­da­ten bei­spiels­weise mit einem LiDAR-Sys­tem erho­ben und bezo­gen auf den mög­li­chen Frucht­be­hang bewer­tet. Die Daten wer­den in sechs Anla­gen von Part­ner­be­trie­ben und im Fri­schel­a­bor am ATB erho­ben. Die Nut­zung der wis­sen­schaft­li­chen Pro­jekt­auf­ga­ben in einer Pro­mo­ti­ons­ar­beit soll ange­strebt wer­den.

Ihr Auf­ga­ben­ge­biet
  • Pla­nung, Orga­ni­sa­tion und Durch­füh­rung der Ver­su­che in den Obst­an­la­gen
  • Erfas­sung und Ana­lyse von LiDAR Daten
  • Model­lie­rung der Ertrags­ka­pa­zi­tät
  • Erstel­lung von wis­sen­schaft­li­chen Ver­öf­fent­li­chun­gen
  • Doku­men­ta­tion in Pro­jekt­be­rich­ten

Er­war­te­te Qua­li­fi­ka­tio­nen:

  • abge­schlos­se­nes Hoch­schul­stu­dium (Diplom/Mas­ter/Staats­ex­amen) vor­zugs­weise im Bereich der Agrar- oder Forst­wis­sen­schaf­ten bzw. der Bio­lo­gie oder einer ver­gleich­ba­ren Stu­di­en­rich­tung
  • Enga­ge­ment in der Pro­jekt­durch­füh­rung und Inter­esse an einer Pro­mo­tion in dem genann­ten Arbeits­ge­biet
  • tie­fer­ge­hende Kennt­nisse und Erfah­run­gen im Bereich der räum­li­chen Daten­auf­zeich­nung oder Model­lie­rung von phy­sio­lo­gi­schen Daten sind von Vor­teil
  • siche­res Beherr­schen der deut­schen Spra­che für die Orga­ni­sa­tion und Doku­men­ta­tion der Pro­jekt­ar­bei­ten
  • sichere Beherr­schung der eng­li­schen Spra­che in Wort und Schrift zur Publi­ka­tion der Ergeb­nisse
  • Bereit­schaft zur Rei­se­tä­tig­keit, Füh­rer­schein Klasse B
  • Selbst­stän­di­ges und sorg­fäl­ti­ges Arbei­ten, per­sön­li­ches Enga­ge­ment, Zuver­läs­sig­keit, Fle­xi­bi­li­tät sowie Team­fä­hig­keit und Koope­ra­ti­ons­be­reit­schaft wer­den vor­aus­ge­setzt
  • ggf. kön­nen auch außer­be­ruf­lich erwor­bene Fähig­kei­ten, Qua­li­fi­ka­tio­nen und Erfah­run­gen ange­ge­ben wer­den, die für die Aus­wah­l­ent­schei­dung rele­vant sein könn­ten

Un­ser An­ge­bot:

Die Stelle ist mit der Ent­gelt­gruppe 13 TV-L (70%) bewer­tet und bis 31.12.2020 befris­tet. Nähere Aus­künfte erhal­ten Sie von Dr. habil. Manuela Zude (Tel.: 0331/5699-612, E-Mail: mzude@atb-potsdam.de).

Hin­wei­se zur Be­wer­bung:

Wenn Sie sich mit Ihrer Fach­kom­pe­tenz in unsere inter­dis­zi­pli­näre For­schung ein­brin­gen wol­len, dann bewer­ben Sie sich bitte bis zum 25.01.2017 unter Angabe der Kenn­zahl 2016-6-4 per E-Mail (mög­lichst ein pdf-Doku­ment) unter karriere@atb-potsdam.de.

Chan­cen­gleich­heit ist Bestand­teil unse­rer Per­so­nal­po­li­tik. Schwer­be­hin­derte Bewer­be­rin­nen und Bewer­ber wer­den bei glei­cher Eig­nung beson­ders berück­sich­tigt.