Blätter-Navigation

An­ge­bot 246 von 502 vom 02.02.2017, 12:25

logo

Tech­ni­sche Uni­ver­sität Ber­lin - Fakul­tät I, Insti­tut für Spra­che und Kom­mu­ni­ka­tion / FG Deutsch als Fremd­spra­che

Hoch­schul­do­zent/in - Ent­gelt in Anleh­nung an das Ent­gelt­ni­veau der Ent­gelt­gruppe 15 TV-L Ber­li­ner Hoch­schu­len

für das The­men­ge­biet "Deutsch als Fremd- und Fach­spra­che"

Teil­zeit­be­schäf­ti­gung ist ggf. mög­lich

Auf­ga­ben­be­sch­rei­bung:

Lehre und For­schung im Bereich Deutsch als Fremd- und Fach­spra­che. Fol­gende Aspekte sol­len unter beson­de­rer Beto­nung von Gen­der- und Diver­si­ty­as­pek­ten Berück­sich­ti­gung fin­den:
  • Kon­zep­tion und Koor­di­na­tion der Lehre im for­schungs­ori­en­tier­ten Mas­ter­stu­di­en­gang Deutsch als Fremd- und Fach­spra­che
  • Über­nahme selb­stän­di­ger uni­ver­si­tä­rer Lehre als Modul­ver­ant­wort­li­che/r inklu­sive zuge­hö­ri­ger Prü­fungs­tä­tig­keit ent­spre­chend der Lehr­ver­pflich­tung
  • For­schungs- und Ent­wick­lungs­ar­beit im Bereich der Lehre auf den Gebie­ten Deutsch als Fremd­spra­che und Fach­spra­che
Die Lehr­ver­pflich­tung umfasst 18 LVS; die Lehr­ver­an­stal­tun­gen sol­len in deut­scher und eng­li­scher Spra­che gehal­ten wer­den kön­nen.

Er­war­te­te Qua­li­fi­ka­tio­nen:

Nach § 108 Abs. 1 und Abs. 2 i. V. m. § 100 BerlHG gel­ten für die Ein­stel­lung von Hoch­schul­do­zent/innen die for­ma­len Qua­li­fi­ka­ti­ons­an­for­de­run­gen für Uni­ver­si­täts­pro­fes­sor/innen, u.a. eine Pro­mo­tion, wei­tere wis­sen­schaft­li­che Leis­tun­gen sowie päd­ago­gi­sche Eig­nung.

Erfah­run­gen in den Berei­chen Deutsch als Fremd­spra­che sowie Fach­kom­mu­ni­ka­tion und Fach­spra­chen; Bereit­schaft zu inter­dis­zi­pli­nä­rer und inter­na­tio­na­ler Zusam­men­ar­beit, Mit­ar­beit in Gre­mien, Fremd­spra­chen­kennt­nisse.

Hin­wei­se zur Be­wer­bung:

Ihre schrift­li­che Bewer­bung rich­ten Sie bitte unter Angabe der Kenn­zif­fer mit den übli­chen Unter­la­gen an die Tech­ni­sche Uni­ver­sität Ber­lin - Der Prä­si­dent - Fakultät I, Institut für Sprache und Kommunikation, Prof. Dr. Roelcke, Sekr. HBS 2, Hardenbergstraße 16-18, 10623 Berlin oder per E-Mail an roelcke@tu-berlin.de.

Zur Wah­rung der Chan­cen­gleich­heit zwi­schen Frauen und Män­nern sind Bewer­bun­gen von Frauen mit der jewei­li­gen Qua­li­fi­ka­tion aus­drück­lich erwünscht.
Schwer­be­hin­derte wer­den bei glei­cher Eig­nung bevor­zugt berück­sich­tigt.

Aus Kos­ten­grün­den wer­den die Bewer­bungs­un­ter­la­gen nicht zurück­ge­sandt.
Bitte rei­chen Sie nur Kopien ein.