Blätter-Navigation

An­ge­bot 251 von 502 vom 02.02.2017, 10:40

logo

Tech­ni­sche Uni­ver­sität Ber­lin - Fakul­tät VI - Insti­tut für Ange­wandte Geo­wis­sen­schaf­ten/ FG Hydro­geo­lo­gie

Wiss. Mit­ar­bei­ter/in - Ent­gelt­gruppe 13 TV-L Ber­li­ner Hoch­schu­len - 2. Qua­li­fi­zie­rungs­phase (Post­Doc)
(Hydro­geo­loge/in, Geo­öko­loge/in, Boden­phy­si­ker/in)

Teil­zeit­be­schäf­ti­gung ist ggf. mög­lich

Die Arbeits­gruppe des Fach­ge­bie­tes Hydro­geo­lo­gie des Insti­tu­tes für Ange­wandte Geo­wis­sen­schaf­ten beschäf­tigt sich mit dem kom­ple­xen Ver­hal­ten von Was­ser­in­halts­stof­fen und Mikro­or­ga­nis­men in der Umwelt sowie der Bewirt­schaf­tung von Was­ser­res­sour­cen in hydro­lo­gisch sen­si­blen Regio­nen. Der/Die zukünf­tige Stel­len­in­ha­ber/in ist in eine junge inter­dis­zi­pli­näre Arbeits­gruppe inte­griert.

Auf­ga­ben­be­sch­rei­bung:

Mit­ar­beit in Lehre und For­schung am o.g. Fach­ge­biet im Bereich der Anwen­dung und Wei­ter­ent­wick­lung nume­ri­scher Modell­tech­ni­ken auf der Labor- und Feld­skala. Der Auf­bau einer wis­sen­schaft­li­chen Teil­ar­beits­gruppe im Bereich Model­lie­rung wird unter­stützt. Hierzu gehö­ren auch die selb­stän­dige Aus­ar­bei­tung von For­schungs­an­trä­gen und die Ein­wer­bung von Dritt­mit­teln. Der/Die Kan­di­dat/in soll sich im Bereich der Lehr­ver­an­stal­tun­gen der Hydro­geo­lo­gie und bei der Betreu­ung von Bache­lor-, Mas­ter- und Dok­tor­ar­bei­ten betei­li­gen. Der/dem Kan­di­da­ten/in wird die Mög­lich­keit gege­ben, sich für die Lei­tung einer wis­sen­schaft­li­chen Nach­wuchs­gruppe zu qua­li­fi­zie­ren.

Er­war­te­te Qua­li­fi­ka­tio­nen:

Erfolg­reich abge­schlos­se­nes wis­sen­schaft­li­ches Hoch­schul­stu­dium (Mas­ter, Diplom oder Äqui­va­lent) und Pro­mo­tion in Hydro­geo­lo­gie, Geo­öko­lo­gie oder Boden­phy­sik. Der/Die pro­mo­vierte Wis­sen­schaft­ler/in sollte exzel­lente For­schung im Bereich der oben genann­ten Dis­zi­pli­nen vor­wei­sen. Gesucht wird eine Per­son mit umfang­rei­cher Erfah­rung im Bereich der mathe­ma­ti­schen Model­lie­rung von Strö­mungs- und Stoff­trans­port­pro­zes­sen in Boden und im Grund­was­ser. Gewünscht wird Erfah­rung in einem oder meh­re­ren The­men­be­rei­chen:
  • Reak­tive Stoff­trans­port­mo­del­lie­rung und hydro­geo­che­mi­sche Model­lie­rung
  • Hydro­lo­gi­sche Model­lie­rung und Daten­as­si­mi­la­tion
  • Simu­la­tion hete­ro­ge­ner Sys­teme und Up-sca­ling
  • High Per­for­mance Com­pu­ting und Unsi­cher­heits­ana­ly­sen
Neben der fach­li­chen Qua­li­fi­ka­tion wer­den die Ent­wick­lung eige­ner Pro­gramm­codes und die Wei­ter­ent­wick­lung vor­han­de­ner Soft­ware erwar­tet. Wei­tere Infor­ma­tio­nen zur Stelle erteilt Ihnen Frau Prof. Dr. Irina Engel­hardt, E-Mail: irina.engelhardt@tu-berlin.de.

Hin­wei­se zur Be­wer­bung:

Ihre schrift­li­che Bewer­bung rich­ten Sie bitte unter Angabe der Kenn­zif­fer mit den übli­chen Unter­la­gen (insb. Motivationsschreiben, E-Mail-Adressen von zwei Referenzen) an die Tech­ni­sche Uni­ver­sität Ber­lin - Der Prä­si­dent - Fakultät VI, Institut für Angewandte Geowissenschaften, FG Hydrogeologie, Frau Prof. Dr. Engelhardt, Sekr. BH-N 3-2, Ernst-Reuter-Platz 1, 10587 Berlin.

Zur Wah­rung der Chan­cen­gleich­heit zwi­schen Frauen und Män­nern sind Bewer­bun­gen von Frauen mit der jewei­li­gen Qua­li­fi­ka­tion aus­drück­lich erwünscht.
Schwer­be­hin­derte wer­den bei glei­cher Eig­nung bevor­zugt berück­sich­tigt.

Aus Kos­ten­grün­den wer­den die Bewer­bungs­un­ter­la­gen nicht zurück­ge­sandt.
Bitte rei­chen Sie nur Kopien ein.