Blätter-Navigation

An­ge­bot 43 von 502 vom 16.02.2017, 09:37

logo

Tech­ni­sche Uni­ver­sität Ber­lin - Uni­ver­si­täts­bi­blio­thek - Son­der­ab­tei­lung Uni­ver­si­täts­ver­lag und Hoch­schul­schrif­ten

Beschäf­tigte/r mit abge­schlos­se­ner wis­sen­schaft­li­cher Hoch­schul­bil­dung - Ent­gelt­gruppe 13 TV-L Ber­li­ner Hoch­schu­len

Teil­zeit­be­schäf­ti­gung ist ggf. mög­lich

Im Rah­men der "Ber­li­ner Qua­li­täts- und Inno­va­ti­ons­of­fen­sive" und unter Berück­sich­ti­gung der Open-Access-Stra­te­gie des BMBF und der Ber­li­ner Open-Access-Stra­te­gie ver­stärkt die Tech­ni­sche Uni­ver­si­tät Ber­lin ihr Enga­ge­ment zur Imple­men­tie­rung einer eige­nen Open-Access-Stra­te­gie.

Auf­ga­ben­be­sch­rei­bung:

Mit­ar­beit im Pro­jekt „Umset­zung der Open-Access-Stra­te­gie des Lan­des Ber­lin an der TU Ber­lin“, Aus­bau und Ver­ste­ti­gung der uni­ver­si­täts­in­ter­nen Infor­ma­ti­ons- und Kom­mu­ni­ka­ti­ons­maß­nah­men, Aus­bau OA-Infor­ma­ti­ons­an­ge­bots und der OA-Schu­lungs- und Bera­tungs­an­ge­bote;
Moni­to­ring von Open-Access-Publi­ka­tio­nen, Kon­zep­tion und Opti­mie­rung eines Work­flows zur Ver­wal­tung von Publi­ka­ti­ons­fonds für Auf­sätze und Mono­gra­phien, biblio­me­tri­sche Unter­su­chun­gen;
Eva­lua­tion und Aus­bau von Open-Access-Ser­vices, Unter­stüt­zung von Wis­sen­schaft­ler/innen bei der Umset­zung des grü­nen und gol­de­nen Weges, Ein­wer­bung neuer OA-Publi­ka­tio­nen für das Repo­si­to­rium, für die Zeit­schrif­ten­platt­form und den Uni­ver­si­täts­ver­lag, Koor­di­na­tion Zweit­ver­wer­tung, Betreu­ung Repo­si­to­rium, Rechts­fra­gen.

Er­war­te­te Qua­li­fi­ka­tio­nen:

Erfolg­reich abge­schlos­se­nes wis­sen­schaft­li­ches Hoch­schul­stu­dium (Mas­ter, Diplom oder Äqui­va­lent) der Fach­rich­tung Infor­ma­ti­ons- bzw. Biblio­theks­wis­sen­schaf­ten; umfas­sende infor­ma­ti­ons­tech­no­lo­gi­sche Kennt­nisse, umfas­sende Kennt­nisse des wis­sen­schaft­li­chen Publi­ka­ti­ons­we­sens, sehr gute Kennt­nisse über Open Access und digi­ta­les Publi­zie­ren, Biblio­me­trie­kennt­nisse; Kennt­nisse über inter­ope­ra­ble Meta­da­ten und Lang­zeit­ar­chi­vie­rungs­stra­te­gien, Kennt­nisse des Urhe­ber­rechts, gute Eng­lisch­kennt­nisse, kun­den­ori­en­tier­tes Auf­ga­ben­ver­ständ­nis sowie hohe Ein­satz­be­reit­schaft, Belast­bar­keit, Fle­xi­bi­li­tät, Krea­ti­vi­tät und hohe Kom­mu­ni­ka­ti­ons­kom­pe­tenz wer­den vor­aus­ge­setzt / Wei­tere Infor­ma­tio­nen zur Stelle erteilt Ihnen Frau Gempf (Tel. 49 (0)30 314-76057), Infor­ma­tio­nen zur UB unter http://www.ub.tu-berlin.de.

Hin­wei­se zur Be­wer­bung:

Ihre schrift­li­che Bewer­bung rich­ten Sie bitte unter Angabe der Kenn­zif­fer mit den übli­chen Unter­la­gen an die Tech­ni­sche Uni­ver­si­tät Ber­lin - Der Prä­si­dent -, Uni­ver­si­täts­bi­blio­thek im Volks­wa­gen­haus, Frau Gempf, Fasa­nen­straße 88, 10623 Ber­lin. Bewer­bun­gen in elek­tro­ni­scher Form kön­nen nur berück­sich­tigt wer­den, wenn alle Teile der Bewer­bung in einem ein­zi­gen PDF-Doku­ment (max. 5 MB) zusam­men­ge­fasst sind und unter Angabe der Kenn­zif­fer an die E-Mail-Adresse bewerbungsverfahren@ub.tu-berlin.de gesen­det wer­den.

Zur Wah­rung der Chan­cen­gleich­heit zwi­schen Frauen und Män­nern sind Bewer­bun­gen von Frauen mit der jewei­li­gen Qua­li­fi­ka­tion aus­drück­lich erwünscht. Schwer­be­hin­derte wer­den bei glei­cher Eig­nung bevor­zugt berück­sich­tigt.

Aus Kos­ten­grün­den wer­den die Bewer­bungs­un­ter­la­gen nicht zurück­ge­sandt. Bitte rei­chen Sie nur Kopien ein.