Blätter-Navigation

An­ge­bot 105 von 490 vom 14.02.2017, 15:03

logo

Alex­an­der von Hum­boldt Insti­tut für Inter­net und Gesell­schaft

Das Alex­an­der von Hum­boldt Insti­tut für Inter­net und Gesell­schaft (HIIG) erforscht die dyna­mi­sche Bezie­hung zwi­schen Inter­net und Gesell­schaft. Eine zuneh­mende Bedeu­tung gewinnt die Her­aus­bil­dung digi­ta­ler Infra­struk­tu­ren und ihre Ver­flech­tung mit ver­schie­de­nen Berei­chen des täg­li­chen Lebens. Ziel ist es, ein tie­fe­res Ver­ständ­nis des Zusam­men­spiels zwi­schen sozio-kul­tu­rel­len, recht­li­chen, öko­no­mi­schen und tech­ni­schen Nor­men im Digi­ta­li­sie­rungs­pro­zess zu erlan­gen.

Stu­den­ti­sche/r Mit­ar­bei­ter/in Inno­va­tion und Entre­pre­neurship

Auf­ga­ben­be­sch­rei­bung:

Das Alex­an­der von Hum­boldt Insti­tut für Inter­net und Gesell­schaft (HIIG) sucht ab sofort für den For­schungs­be­reich Inter­net­ba­sierte Inno­va­tion eine/n enga­gierte/n

Stu­den­ti­sche/r Mit­ar­bei­ter/in im Team Inno­va­tion & Entre­pre­neurship

Der zeit­li­che Umfang liegt bei 60 Stun­den pro Monat, die Arbeits­zei­ten wer­den indi­vi­du­ell nach Abspra­che fest­ge­legt. Der/Die stu­den­ti­sche Mit­ar­bei­ter/in wird Teil der For­scher­gruppe «Inno­va­tion und Entre­pre­neurship» am HIIG. Dabei liegt der Fokus auf der ope­ra­ti­ven Betreu­ung des For­schungs­pro­jekt „How to col­la­bo­rate with Star­tups«. Die Stu­die unter­sucht Koope­ra­ti­ons­mo­delle, Her­aus­for­de­run­gen und Erfolgs­fak­to­ren in der Zusam­men­ar­beit zwi­schen Star­tups und mit­tel­stän­di­schen Unter­neh­men. Dabei wer­den Best-Prac­tice Bei­spiele aus Deutsch­land und den USA betrach­tet.

Was Deine Auf­ga­ben sind:

  • Erstel­lung und Auf­be­rei­tung von Prä­sen­ta­tio­nen und Recher­che­er­geb­nis­sen für Vor­träge, Kon­fe­ren­zen und wis­sen­schaft­li­chen Ver­öf­fent­li­chun­gen
  • Selbst­stän­dige Bear­bei­tung und Beant­wor­tung von Anfra­gen im Rah­men des For­schungs­pro­jekts
  • Lite­ra­tur­re­cher­chen von pra­xis­na­hen Quel­len sowie von wis­sen­schaft­li­chen Publi­ka­tio­nen und Daten­ban­ken
  • Unter­stüt­zung der For­sche­rIn­nen des «Inno­va­tion und Entre­pre­neurship» Bereichs bei ver­schie­de­nen orga­ni­sa­to­ri­schen Tätig­kei­ten

Er­war­te­te Qua­li­fi­ka­tio­nen:

  • eine Imma­tri­ku­la­tion an einer deut­schen Hoch­schule im Bache­lor oder Mas­ter, vor­zugs­weise in einem wirt­schafts­wis­sen­schaft­li­chen Stu­di­en­gang,
  • Inter­esse und erste Erfah­run­gen am Thema Zusam­men­ar­beit zwi­schen eta­blier­ten Unter­neh­men und Star­tups
  • die Fähig­keit und Moti­va­tion, sich selbst­stän­dig, schnell und pro­ak­tiv in neue The­men und Sach­ver­halte ein­zu­ar­bei­ten,
  • eine selbst­stän­dige, genaue Arbeits­weise, ein hohes Maß an Eigen­ver­ant­wor­tung sowie Zuver­läs­sig­keit und eine aus­ge­prägte Orga­ni­sa­ti­ons­stärke,
  • sehr gute Deutsch­kennt­nisse sowie Eng­lisch­kennt­nisse auf Mut­ter­sprach­ler Niveau

Un­ser An­ge­bot:

  • Es erwar­tet Dich ein sehr dyna­mi­sches, offe­nes und inter­dis­zi­pli­nä­res Team in einem zukunfts­wei­sen­den Insti­tut mit­ten in Ber­lin.
  • Wir bie­ten Dir ein abwechs­lungs­rei­ches Auf­ga­ben­spek­trum und die Mög­lich­keit, erst­klas­sige Kon­takte zu knüp­fen.
  • Du erhältst Ein­bli­cke in den For­schungs­all­tag und setzt Dich mit aktu­el­len The­men im Bereich Inno­va­tion & Entre­pre­neurship aus­ein­an­der, ins­be­son­dere mit dem Thema Zusam­men­ar­beit zwi­schen eta­blier­ten Unter­neh­men und Star­tups.

Hin­wei­se zur Be­wer­bung:

Bitte rei­che Deine Bewer­bung mit Anschrei­ben, Lebens­lauf und ggf. Zeug­nis­sen / Refe­ren­zen u.ä. über unser Online­for­mu­lar ein. Die Sich­tung der Bewer­bun­gen beginnt ab dem 12.02.2017. Die Aus­schrei­bung bleibt offen, bis geeig­nete Bewer­ber/innen gefun­den sind. Wir möch­ten die Posi­tion jedoch idea­ler­weise bis spä­tes­tens zum 15. März beset­zen. Inhalt­li­che Fra­gen zur Stelle kannst Du gerne an Mar­tin Wro­bel (martin.wrobel@hiig.de) rich­ten.