Blätter-Navigation

An­ge­bot 268 von 558 vom 08.06.2017, 08:38

logo

Tech­ni­sche Uni­ver­sität Ber­lin - Fakul­tät III - Insti­tut für Bio­tech­no­lo­gie/ FG Ange­wandte Bio­che­mie

Wiss. Mit­ar­bei­ter/in-Post­Doc - Ent­gelt­gruppe 13 TV-L Ber­li­ner Hoch­schu­len - 2. Qua­li­fi­zie­rungs­phase (zur Habi­li­ta­tion)

Teil­zeit­be­schäf­ti­gung ist ggf. mög­lich

Auf­ga­ben­be­sch­rei­bung:

Mit­ar­beit in Lehre und For­schung. Im Zen­trum der For­schungs­tä­tig­kei­ten steht die Pro­toon­ko­gen-Akti­vie­rung von KRAS in Pan­kreas-Kar­zi­nom­zel­len. Unter­sucht wer­den sol­len regu­la­to­ri­sche Ele­mente in der 5´ UTR der mRNA, ins­be­son­dere eines dort loka­li­sier­ten G-Qua­dru­plex Motivs. Wei­ter­hin soll der spe­zi­fi­sche Knock­down der mutier­ten Vari­ante mit­tels RNA Inter­fe­renz ana­ly­siert wer­den. Ziel ist die selek­tive Inhi­bi­tion des Wachs­tums von Tumor­zel­len in einem 3D Modell, wel­ches durch Bio­prin­ting gene­riert wird. Mit­ar­beit in einem dyna­mi­schen, gut aus­ge­stat­te­ten FG an einer inter­es­san­ten Fra­ge­stel­lung inner­halb der mole­ku­lar­bio­lo­gisch-medi­zi­ni­schen Grund­la­gen­for­schung. Erwar­tet wird zudem die inten­sive Mit­wir­kung an der Lehre im Bache­lor- und Mas­ter­stu­di­en­gang Bio­tech­no­lo­gie. Wei­ter­hin müs­sen orga­ni­sa­to­ri­sche Auf­ga­ben des Fach­ge­bie­tes über­nom­men wer­den.

Er­war­te­te Qua­li­fi­ka­tio­nen:

  • Erfolg­reich abge­schlos­se­nes wis­sen­schaft­li­ches Hoch­schul­stu­dium (Diplom, Mas­ter oder Äqui­va­lent) in Bio­lo­gie, Bio­che­mie, Bio­tech­no­lo­gie oder ver­gleich­ba­ren Stu­di­en­gän­gen und erfolg­reich abge­schlos­sene Pro­mo­tion
  • gro­ßes Inter­esse an einer wis­sen­schaft­li­chen Fra­ge­stel­lung
  • Selbst­stän­dig­keit
  • hohe Moti­va­tion zu Lehre und For­schung
  • Inter­esse an Grund­la­gen­for­schung
  • Kennt­nisse der Zell­kul­tur­tech­ni­ken und Mole­ku­lar­bio­lo­gie sind erfor­der­lich
  • Kennt­nisse zu 3D Model­len und 3D Bio­prin­ting sind erwünscht
  • Kom­pe­tenz in der Nach­wuchs­för­de­rung und Frau­en­för­de­rung sowie der gen­der­sen­si­ti­ven Durch­füh­rung von Lehr­ver­an­stal­tun­gen sind wün­schens­wert
  • Befä­hi­gung zur Anlei­tung von Pro­mo­vie­ren­den ist erwünscht
Wei­tere Infor­ma­tio­nen zur Stelle erteilt Ihnen Prof. Dr. Kur­reck (E-Mail: jens.kurreck@tu-berlin.de) oder unter http://angewbiochem.tu-berlin.de.

Hin­wei­se zur Be­wer­bung:

Ihre schrift­li­che Bewer­bung rich­ten Sie bitte unter Angabe der Kenn­zif­fer mit den übli­chen Unter­la­gen an die Tech­ni­sche Uni­ver­si­tät Ber­lin - Der Prä­si­dent - Fakul­tät III, Insti­tut für Bio­tech­no­lo­gie, FG Ange­wandte Bio­che­mie, Prof. Dr. Kur­reck, Sekr. TIB 4/3-2, Gus­tav-Meyer-Allee 25, 13355 Ber­lin. Es wer­den nur pos­ta­li­sche Bewer­bun­gen berück­sich­tigt; elek­tro­ni­sche Bewer­bun­gen kön­nen nicht berück­sich­tigt wer­den!

Zur Wah­rung der Chan­cen­gleich­heit zwi­schen Frauen und Män­nern sind Bewer­bun­gen von Frauen mit der jewei­li­gen Qua­li­fi­ka­tion aus­drück­lich erwünscht.
Schwer­be­hin­derte wer­den bei glei­cher Eig­nung bevor­zugt berück­sich­tigt.

Aus Kos­ten­grün­den wer­den die Bewer­bungs­un­ter­la­gen nicht zurück­ge­sandt.
Bitte rei­chen Sie nur Kopien ein.