Blätter-Navigation

An­ge­bot 186 von 516 vom 12.07.2017, 13:19

logo

Tech­ni­sche Uni­ver­sität Ber­lin - Fakul­tät III - Insti­tut für Lebens­mit­tel­tech­no­lo­gie und Lebens­mit­tel­che­mie / Lebens­mit­tel­bio­tech­no­lo­gie und -pro­zess­tech­nik

2 Stel­len - Wiss. Mit­ar­bei­ter/in - 50 % Arbeits­zeit - Ent­gelt­gruppe 13 TV-L Ber­li­ner Hoch­schu­len

unter dem Vor­be­halt der Mit­tel­be­wil­li­gung

Auf­ga­ben­be­sch­rei­bung:

Im Fach­ge­biet Lebens­mit­tel­bio­tech­no­lo­gie und –pro­zess­tech­nik arbei­ten Sie an der Ent­wick­lung inno­va­ti­ver Ver­fah­ren der Lebens­mit­tel­pro­zes­sie­rung und –halt­bar­ma­chung. Im Rah­men der aus­ge­schrie­be­nen Stel­len soll ein inno­va­ti­ves Ver­fah­ren (Gas­hy­drat­tech­no­lo­gie) zur Kon­zen­trie­rung von Frucht­säf­ten unter­sucht wer­den. Die zu bear­bei­ten­den Auf­ga­ben umfas­sen die ver­fah­rens­tech­ni­sche / tech­no­lo­gi­sche Imple­men­tie­rung der Gas­hy­drat­tech­no­lo­gie und die Pro­zess­op­ti­mie­rung inkl. mess­tech­ni­scher / ana­ly­ti­scher und strö­mungs­me­cha­nisch-nume­ri­scher Unter­su­chun­gen. Das Pro­jekt besitzt dabei einen Schnitt­stel­len­cha­rak­ter zwi­schen Lebens­mit­tel­bio­tech­no­lo­gie, mul­tis­ka­li­ger Pro­dukt-/ Pro­zess­ana­lyse und –design und Bio­ther­mof­luid­dy­na­mik. Die Mög­lich­keit zur Pro­mo­tion oder Habi­li­ta­tion ist gege­ben.

Er­war­te­te Qua­li­fi­ka­tio­nen:

Erfolg­reich abge­schlos­se­nes wis­sen­schaft­li­ches Hoch­schul­stu­dium (Mas­ter, Diplom oder Äqui­va­lent); über­durch­schnitt­li­cher Abschluss erwünscht.
  • Die Aus­rich­tung einer Stelle ist dabei in den Dis­zi­pli­nen Com­pu­ta­tio­nal Engi­nee­ring, Nume­ri­sche Strö­mungs­me­cha­nik, Phy­si­ka­li­sche Inge­nieur­wis­sen­schaf­ten oder Ange­wandte Infor­ma­tik ange­sie­delt.
  • Die Aus­rich­tung der zwei­ten Stelle ist in den Dis­zi­pli­nen Lebens­mit­tel­tech­no­lo­gie, Che­mie- und Bio­in­ge­nieur­we­sen, Life Sci­ence Engi­nee­ring, Bio­tech­no­lo­gie, Lebens­mit­tel­che­mie, Ver­fah­rens­tech­nik oder ver­wand­ter Dis­zi­pli­nen ange­sie­delt.
Von bei­den Mit­ar­bei­tern wird sehr gute Koope­ra­ti­ons­be­reit­schaft sowie die Bereit­schaft und Fähig­keit zu eigen­stän­di­ger, inter­dis­zi­pli­nä­rer Arbeit an der Schnitt­stelle zwi­schen Lebens­mit­tel­tech­no­lo­gie, Ver­fah­rens­tech­nik, Strö­mungs­me­cha­nik und Nume­rik erwar­tet.

Hin­wei­se zur Be­wer­bung:

Ihre schrift­li­che Bewer­bung rich­ten Sie bitte unter Angabe der Kenn­zif­fer mit den übli­chen Unter­la­gen an die Tech­ni­sche Uni­ver­sität Ber­lin - Der Prä­si­dent - Fakultät III, Institut für Lebensmitteltechnologie und Lebensmittelchemie, Lebensmittelbiotechnologie und -prozesstechnik, Frau Prof. Dr. Rauh, Sekr. FG 1, Königin-Luise-Str. 22, 14195 Berlin oder per E-Mail an e.hoegg@tu-berlin.de.

Zur Wah­rung der Chan­cen­gleich­heit zwi­schen Frauen und Män­nern sind Bewer­bun­gen von Frauen mit der jewei­li­gen Qua­li­fi­ka­tion aus­drück­lich erwünscht.
Schwer­be­hin­derte wer­den bei glei­cher Eig­nung bevor­zugt berück­sich­tigt.

Aus Kos­ten­grün­den wer­den die Bewer­bungs­un­ter­la­gen nicht zurück­ge­sandt.
Bitte rei­chen Sie nur Kopien ein.