Blätter-Navigation

An­ge­bot 249 von 516 vom 10.07.2017, 11:08

logologo

Tech­ni­sche Uni­ver­si­tät Dres­den - Phi­lo­so­phi­sche Fakul­tät, Insti­tut für Poli­tik­wis­sen­schaft, Pro­fes­sur für poli­ti­sche Sys­teme und Sys­tem­ver­gleich

Die TU Dres­den ist eine der elf Exzel­len­z­u­ni­ver­sitä­ten Deut­sch­lands. Als Voll­u­ni­ver­sität mit brei­tem Fächer­spek­trum zählt sie zu den for­schungs­s­tärks­ten Hoch­schu­len. Aus­tau­sch und Koope­ra­tion zwi­schen den Wis­sen­schaf­ten, mit Wirt­schaft und Gesell­schaft sind dafür die Grund­lage. Ziel ist es, im Wett­be­werb der Uni­ver­sitä­ten auch in Zukunft Spit­zen­plätze zu bele­gen. Daran und am Erfolg beim Trans­fer von Grund­la­gen­wis­sen und For­schung­s­er­geb­nis­sen mes­sen wir unsere Leis­tun­gen in Lehre, Stu­dium, For­schung und Wei­ter­bil­dung. Wis­sen schafft Brü­cken. Seit 1828.

wiss. Mit­ar­bei­ter/in / Post­doc

u.

2 wiss. Mit­ar­bei­ter/innen

(bei Vor­lie­gen der per­sön­li­chen Vor­aus­set­zun­gen E 13 TV- L)
Die Stel­len sind zum 01.11.2017 bis zum 31.10.2020 (Beschäf­ti­gungs­dauer gem. Wiss­ZeitVG) mit der Gele­gen­heit zur eige­nen wiss. Wei­ter­qua­li­fi­ka­tion zu beset­zen:
Im Zen­trum des For­schungs­pro­jek­tes ste­hen belas­tete Wil­lens­bil­dungs­pro­zesse und eska­lie­rende Kon­flikte in Umbruchs­si­tua­tio­nen, in denen hoch­gra­dig emo­tio­na­li­sierte Bür­ger/innen auf kom­mu­nale Ver­ant­wort­li­che tref­fen, so wie dies etwa in Sach­sen 2015 im Zuge der Ein­rich­tung von Flücht­lings­un­ter­künf­ten vie­ler­orts der Fall war. Das Pro­jekt unter­sucht, wie sich zivil­ge­sell­schaft­li­che Akteure und kom­mu­nal­po­li­ti­sche Ent­schei­dungs­trä­ger befä­hi­gen las­sen, sol­che Kon­flikte sozial- und kul­tur­ver­träg­lich zu füh­ren. Dazu wer­den kom­mu­nale Dia­log­for­mate in Zusam­men­ar­beit mit unse­ren Pra­xis­part­nern, der Aktion Zivil­cou­rage Pirna e.V. und der Säch­si­schen Lan­des­zen­trale für poli­ti­sche Bil­dung sowie unse­rem Part­ner in einer Ver­gleichs­re­gion in NRW, Prof. Ala­din El-Maf­aa­lani (FH Müns­ter), unter­sucht. Das Pro­jekt wird im Rah­men der För­der­maß­nahme des BMBF „Zusam­men­halt stär­ken in Zei­ten von Kri­sen und Umbrü­chen“ ein­ge­rich­tet.

Auf­ga­ben­be­sch­rei­bung:

  • inhalt­li­che und orga­ni­sa­to­ri­sche Arbei­ten im Rah­men der For­schungs­agenda;
  • Grund­la­gen­for­schung zum The­men­feld;
  • Mate­ri­al­aus­wer­tung der Dia­log­for­mate (Video­ana­ly­sen, teil­neh­mende Beob­ach­tung);
  • Vor­be­rei­tung und Durch­füh­rung von Exper­ten­in­ter­views, Teil­neh­mer­be­fra­gun­gen sowie Pflege und Ana­lyse der ent­ste­hen­den Daten;
  • Durch­füh­rung von Mode­ra­tio­nen in kom­mu­na­len Bür­ger­ver­samm­lun­gen;
  • Erstel­lung von Publi­ka­tio­nen;
  • Durch­füh­rung von Ver­net­zungs­tref­fen, wiss. Tagun­gen und Pra­xis­work­shops.

Er­war­te­te Qua­li­fi­ka­tio­nen:

  • sehr guter wiss. HSA ggf. mit Pro­mo­tion in den Fächern Poli­tik­wis­sen­schaft, Sozi­al­wis­sen­schaft, Erzie­hungs­wis­sen­schaft oder angren­zende Gebiete;
  • sehr gute Kennt­nisse wiss. Arbei­tens und insb. der Metho­den der empi­ri­schen Sozi­al­wis­sen­schaft (quan­ti­ta­tiv und/oder qua­li­ta­tiv unter Nut­zung ein­schlä­gi­ger Soft­ware);
  • inhalt­li­che Schwer­punkte in fol­gen­den The­men­ge­bie­ten: Par­ti­zi­pa­ti­ons­for­schung, poli­ti­sche Kul­tur (insb. Ost­deutsch­lands), poli­ti­sche Bil­dung, Kom­mu­nal­po­li­tik, Demo­kra­tie­for­schung, Sys­tem­ver­gleich, Extre­mis­mus, Media­ti­ons­ver­fah­ren oder poli­ti­sche Kom­mu­ni­ka­tion;
  • selbst­stän­dige, gewis­sen­hafte Arbeits­weise in einem inter­dis­zi­pli­nä­ren Team mit Pra­xis­part­nern;
  • gern vor­he­rige Berufs­tä­tig­keit oder ehren­amt­li­ches Enga­ge­ment in ähn­li­chen Pro­jek­ten.
Bei Rück­fra­gen wen­den Sie sich bitte an Frau Cath­leen Boch­mann, cathleen.bochmann@tu-dresden.de, Tel. 0351 463-35833.

Hin­wei­se zur Be­wer­bung:

Frauen sind aus­drück­lich zur Bewer­bung auf­ge­for­dert. Sel­bi­ges gilt auch für Men­schen mit Behin­de­run­gen.
Ihre Bewer­bung sen­den Sie bitte mit den übli­chen Unter­la­gen bis zum 10.08.2017 (es gilt der Post­stem­pel der ZPS der TU Dres­den) in elek­tro­ni­scher Form an cathleen.bochmann@tu-dresden.de (Ach­tung: z.Zt. kein Zugang für elek­tro­nisch signierte sowie ver­schlüs­selte elek­tro­ni­sche Doku­mente) bzw. an: TU Dres­den, Phi­lo­so­phi­sche Fakul­tät, Insti­tut für Poli­tik­wis­sen­schaft, Pro­fes­sur für poli­ti­sche Sys­teme und Sys­tem­ver­gleich, z.Hd. Frau Cath­leen Boch­mann, 01062 Dres­den. Ihre Bewer­bungs­un­ter­la­gen wer­den nicht zurück­ge­sandt, bitte rei­chen Sie nur Kopien ein. Vor­stel­lungs­kos­ten wer­den nicht über­nom­men.