Blätter-Navigation

An­ge­bot 498 von 509 vom 10.07.2017, 18:40

logo

Cam­pus­spei­cher GmbH - IT

Die CAM­PUS­SPEI­CHER GMBH ist ein Spe­zia­list für Web­hos­ting und vir­tu­elle Ser­ver auf Basis von Linux. 2006 als Stu­den­ten­pro­jekt der Tech­ni­schen Uni­ver­si­tät Dres­den gegrün­det, sind wir heute ein erfolg­rei­cher Anbie­ter von Dienst­leis­tun­gen im Bereich Web­hos­ting, Ser­ver, Vir­tua­li­sie­rung und Domainad­mi­nis­tra­tion mit Sitz in Ber­lin und betreuen mitt­ler­weile tau­sende zufrie­dene Kun­den in Deutsch­land und Europa.

Werk­stu­dent (m/w) IT-Sup­port / Ad­mi­nis­tra­tion

ab sofort, unbe­fris­tet, Prenz­lauer-Berg

Auf­ga­ben­be­sch­rei­bung:

In unse­rem Team unter­stützt Du die Admi­nis­tra­tion und War­tung von Linux-Ser­vern und bist bei der Anpas­sung und Wei­ter­ent­wick­lung von rechen­zen­trums­na­hen Diens­ten invol­viert. Du ana­lysierst gemel­dete Pro­bleme von Kun­den via Tele­fon und E-Mail und ver­su­chst diese selbst­stän­dig zu lösen. In unse­rem Team gestal­test du aktiv unser Pro­dukt mit.

Er­war­te­te Qua­li­fi­ka­tio­nen:

  • Du stu­dierst Infor­ma­tik oder ein ver­gleich­ba­res Fach
  • Du hast erste prak­ti­sche Erfah­run­gen mit Linux (Debian/Ubu­ntu, Red­Hat/Cen­tOS)
  • Du besitzt erste Erfah­run­gen mit Bash und idea­ler­weise PHP und Python
  • Du kennst Dich mit den Grund­la­gen der Pro­gram­mie­rung aus

Un­ser An­ge­bot:

  • Ein hoch­at­trak­ti­ves, dyna­mi­sches Umfeld mit Chan­cen zur per­sön­li­chen und fach­li­chen Wei­ter­ent­wick­lung
  • Ein span­nen­des und krea­ti­ves Arbeits­um­feld
  • Fla­che Hier­ar­chien, eine leis­tungs­ge­rechte Ver­gü­tung und eine part­ner­schaft­li­che Atmo­sphäre
  • Du kannst Deine Bache­lor-/Mas­ter­ar­beit bei uns schrei­ben
  • Büro in Prenz­lauer Berg mit kos­ten­lo­sen Get­rän­ken und Snacks

Hin­wei­se zur Be­wer­bung:

Wir freuen uns auf Ihre aus­sa­ge­kräf­ti­gen Bewer­bungs­un­ter­la­gen unter Angabe Ihres frü­hest­mög­li­chen Ein­tritts­da­tums, bevor­zugt per E-Mail an jobs@campusspeicher.de
Ansprech­part­ner: Raoul Hent­schel