Blätter-Navigation

An­ge­bot 148 von 516 vom 13.07.2017, 15:42

logo

Vio­lence Pre­ven­tion Net­work - NGO: Prä­ven­tion, Dera­di­ka­li­sie­rung, Inter­ven­tion

Vio­lence Preven­tion Net­work e.V. ist ein Ver­bund erfah­re­ner Fach­kräfte, die seit Jah­ren mit Erfolg in der Extre­mis­musprä­ven­tion sowie der Dera­di­ka­li­sie­rung tätig sind. Durch seine Arbeit mit rechts­ex­tre­mis­tisch und isla­mis­tisch Gefähr­de­ten sowie Radi­ka­li­sier­ten hat sich das Team von Vio­lence Preven­tion Net­work über Jahre eine euro­pa­weit aner­kannte Exper­tise im Bereich der Arbeit mit ideo­lo­gisch moti­vier­ten Straf­tä­te­rIn­nen erwor­ben. Über 85 Mit­ar­bei­te­rIn­nen sind aktu­ell in zehn Bun­des­län­dern für Vio­lence Preven­tion Net­work e. V. tätig. Neben den klas­si­schen Ansät­zen der Radi­ka­li­sie­rungs­prä­ven­tion und Dera­di­ka­li­sie­rung set­zen wir seit 2016 auch ver­mehrt Pro­jekte im Online/Social Media-Bereich um.

Wis­sen­schaft­li­cher Mit­ar­bei­ter (m/w): The­men­feld „Dera­di­ka­li­sie­rung“

Erhe­bung des For­schungs­stan­des

Auf­ga­ben­be­sch­rei­bung:

Im Rah­men eines For­schungs­vor­ha­bens möchte Vio­lence Preven­tion Net­work den aktu­el­len Erkennt­nis­stand ver­schie­de­ner Zugänge zu Dera­di­ka­li­sie­rung zusam­men­fas­sen und ver­schie­dene Aus­stiegs­sze­na­rien beleuch­ten - und zwar auf indi­vi­du­el­ler und, soweit mög­lich, kol­lek­ti­ver Ebene und im Ver­gleich zwi­schen poli­ti­scher und reli­giö­ser Dera­di­ka­li­sie­rung.

Auf­ga­ben:

  • Erhe­bung des wis­sen­schaft­li­chen For­schungs­stan­des im The­men­feld „Dera­di­ka­li­sie­rung“ in Deutsch­land und Europa mt dem Schwer­punkt auf poli­ti­schem Extre­mi­is­mus
  • Erstel­len eines inte­grier­ten Manu­skripts in Zusam­men­ar­beit mit exter­nen Exper­tIn­nen
  • Bear­bei­tung des Manu­skripts für Publi­ka­tio­nen
  • Mit­wir­kung an the­ma­ti­schen Fach­de­bat­ten zu prio­ri­tä­ren The­men unter Ein­be­zie­hung exter­ner Exper­tIn­nen

Er­war­te­te Qua­li­fi­ka­tio­nen:

Anfor­de­run­gen:

  • Aka­de­mi­scher Abschluss in Sozi­al­wis­sen­schaf­ten/Geis­tes­wis­sen­schaf­ten
  • Berufs­er­fah­rung im wis­sen­schaft­li­chen Arbei­ten (Recher­che/Auf­be­rei­tung/Ver­fas­sen wis­sen­schaft­li­cher Texte)
  • Idea­ler­weise Berufs­er­fah­rung in inter­na­tio­na­len Pro­jekt­ver­bün­den
  • Fach­wis­sen bzgl. aktu­el­ler Ent­wick­lun­gen im Bereich des poli­ti­schen Extre­mis­mus
  • Idea­ler­weise Fach­wis­sen bzgl. aktu­el­ler Ent­wick­lun­gen im Bereich des reli­giös begrün­de­ten Extre­mis­mus
  • Fach­wis­sen zu inter­na­tio­na­len CVE/PVE/EXIT Pro­gram­men
  • Idea­ler­weise Kennt­nis der zivil­ge­sell­schaft­li­chen Orga­ni­sa­tio­nen im Bereich CVE/PVE/EXIT in Detusch­land und Europa
  • Fach­wis­sen zu Radi­ka­li­sie­rungs­pro­zes­sen und Ansät­zen der Dera­di­ka­li­sie­rung
  • Fremd­spra­chen­kennt­nisse: Eng­lisch C 1, andere euro­päi­sche Spra­chen wün­schens­wert
  • Bereit­schaft zu Rei­sen inner­halb Deutsch­lands
  • Hohes Maß an Kom­mu­ni­ka­ti­ons­fä­hig­keit, Ver­läss­lich­keit, Authen­ti­zi­tät, Empa­thie sowie inter­kul­tu­rel­ler Kom­pe­tenz und Kon­flikt­fä­hig­keit
  • Beson­ders ver­ant­wor­tungs­vol­les Han­deln in kom­ple­xen und schwie­ri­gen Situa­tio­nen
  • Fähig­keit zur siche­ren Prä­sen­ta­tion in Wort und Schrift in deut­scher und eng­li­scher Spra­che
  • Soft­ware­kennt­nisse (sichere Kennt­nisse in Text­ver­ar­bei­tung, Tabel­len­kal­ku­la­tion)
  • Kennt­nisse in der Nut­zung moder­ner Kom­mu­ni­ka­ti­ons­mit­tel
  • Freund­lich­keit und Team­fä­hig­keit, Orga­ni­sa­ti­ons­fä­hig­keit, Enga­ge­ment

Un­ser An­ge­bot:

Wir bie­ten:

  • Ein mul­ti­pro­fes­sio­nel­les Team
  • Mit­wir­kung in einem gesell­schaft­lich rele­van­ten The­men­feld
  • Fla­che Hier­ar­chien
  • Fle­xi­ble und fami­li­en­freund­li­che Arbeits­zeit­re­ge­lun­gen
  • Wei­ter­bil­dungs­mög­lich­kei­ten und Super­vi­sion
  • Ent­wick­lungs­mög­lich­kei­ten inner­halb der Orga­ni­sa­tion
  • Eine ver­ant­wor­tungs­volle und abwechs­lungs­rei­che Tätig­keit
  • Einen bun­des­wei­ten Tätig­keits­be­reich
  • Ein inter­na­tio­na­les Netz­werk

Hin­wei­se zur Be­wer­bung:

Ver­gü­tung in Anleh­nung an TVÖD-Bund EG 11, 20 Stun­den/Woche, Ein­satz­ort: Ber­lin

Wir freuen uns auf Ihre schrift­li­che Bewer­bung per Email. Bitte sen­den Sie diese an bewer­bung[at]vio­lence-preven­tion-net­work.de. Wei­tere Infor­ma­tio­nen erhal­ten Sie tele­fo­nisch von Judy Korn unter 030 91 70 54 64.