Blätter-Navigation

An­ge­bot 124 von 496 vom 06.12.2017, 12:27

logo

Tech­ni­sche Uni­ver­sität Ber­lin - Fakul­tät VII, Insti­tut für Volks­wirt­schafts­lehre und Wirt­schafts­recht / FG Wirt­schafts- und Infra­struk­tur­po­li­tik (WIP)

Wiss. Mit­ar­bei­ter/in - 75 % Arbeits­zeit - Ent­gelt­gruppe 13 TV-L Ber­li­ner Hoch­schu­len

Auf­ga­ben­be­sch­rei­bung:

Mit­ar­beit in For­schung und ergän­zend auch Lehre zu öko­no­mi­schen und polit-öko­no­mi­schen Fra­ge­stel­lun­gen der Aus­ge­stal­tung von Ener­gie-, Klima- und Struk­tur­po­li­tik für nach­hal­tige Ent­wick­lung und hier­aus resul­tie­ren­der Dyna­mi­ken auf loka­ler, regio­na­ler, natio­na­ler und inter­na­tio­na­ler Ebene (ins­be­son­dere im Bereich fos­si­ler Roh­stoffe). Die Stelle ist Teil der Nach­wuchs­for­schungs­gruppe „CoalE­xit - Iden­ti­fy­ing Buil­ding Blocks for Future Regio­nal Trans­for­ma­tion Frame­works“, wel­che von der TU Ber­lin in Zusam­men­ar­beit mit der HU Ber­lin, dem DIW Ber­lin und der Her­tie School of Gover­nance koor­di­niert wird. Die Nach­wuchs­gruppe beschäf­tigt sich u. a. mit der Fra­ge­stel­lung wie der glo­bale Ver­brauch von Kohle durch adäquate Ener­gie- und Kli­ma­po­li­tik ver­rin­gert wer­den kann, um die Fol­gen des Kli­ma­wan­dels ein­zu­däm­men. Ein beson­de­rer Fokus liegt auf den Gestal­tungs­op­tio­nen eines sozi­al­ver­träg­li­chen Koh­leaus­stiegs für Deutsch­land. Dar­auf auf­bau­end wird in Län­der­fall­stu­dien die Über­trag­bar­keit der Erkennt­nisse auf China, Indien, Süd­afrika und Kolum­bien unter­sucht. Par­al­lel dazu erfolgt eine Betrach­tung der Impli­ka­tio­nen für den inter­na­tio­na­len Koh­le­markt. Die Pro­mo­tion ist im Pro­jekt­rah­men vor­ge­se­hen.

Bei Fra­gen wen­den Sie sich bitte an Herrn Dr. Pao-Yu Oei (pyo@wip.tu-berlin.de, Tel.-Nr. +49(0)30 314-75846). Infor­ma­tio­nen zur Nach­wuchs­gruppe und dort bear­bei­te­ten For­schungs­the­men fin­den Sie auf der Home­page www.wip.tu-berlin.de.

Er­war­te­te Qua­li­fi­ka­tio­nen:

  • Erfolg­reich abge­schlos­se­nes wis­sen­schaft­li­ches Hoch­schul­stu­dium (Diplom, Mas­ter oder Äqui­va­lent) der Wirt­schafts­wis­sen­schaf­ten (Wirt­schafts­in­ge­nieur­we­sen, VWL / Eco­no­mics, Nach­hal­ti­ges Manage­ment, etc.) oder einer ver­wand­ten Fach­rich­tung (z.B. Staats­wis­sen­schaf­ten, Poli­tik­wis­sen­schaft, Ener­gie­wirt­schaft)
  • Sehr gute Stu­di­en­leis­tun­gen erwünscht
  • Kennt­nisse in den rele­van­ten Theo­rie­ge­bie­ten
  • Erfah­rung in nume­ri­scher Model­lie­rung oder empi­ri­scher Sozi­al­for­schung und der Durch­füh­rung von Fall­stu­dien zu Nach­hal­tig­keits­the­men
  • Sehr gute Eng­lisch- und Deutsch­kennt­nisse.

Hin­wei­se zur Be­wer­bung:

Ihre Bewer­bung rich­ten Sie bitte unter Angabe der Kenn­zif­fer mit den übli­chen Unter­la­gen vor­zugs­weise per Email in einem PDF-Doku­ment an pyo@wip.tu-berlin.de oder schrift­lich an die Tech­ni­sche Uni­ver­si­tät Ber­lin - Der Prä­si­dent - Fakul­tät VII, Insti­tut für Volks­wirt­schafts­lehre und Wirt­schafts­recht, FG Wirt­schafts- und Infra­struk­tur­po­li­tik (WIP), Dr. Pao-Yu Oei, Sekr. H 33, Straße des 17. Juni 135, 10623 Ber­lin.

Zur Wah­rung der Chan­cen­gleich­heit zwi­schen Frauen und Män­nern sind Bewer­bun­gen von Frauen mit der jewei­li­gen Qua­li­fi­ka­tion aus­drück­lich erwünscht.
Schwer­be­hin­derte wer­den bei glei­cher Eig­nung bevor­zugt berück­sich­tigt.

Aus Kos­ten­grün­den wer­den die Bewer­bungs­un­ter­la­gen nicht zurück­ge­sandt.
Bitte rei­chen Sie nur Kopien ein.