Blätter-Navigation

An­ge­bot 210 von 525 vom 12.04.2018, 14:59

logo

BCRT Ber­lin

Das BCRT wurde 2006 als Alli­anz der Cha­rité-Uni­ver­sitäts­me­di­zin Ber­lin und der Helm­holtz-Gemein­schaft gegrün­det. Mehr als 250 Mit­ar­bei­ter – Ärzte, Natur­wis­sen­schaft­ler, Trans­la­ti­ons­ex­per­ten, Inge­nieure, Dok­to­ran­den und tech­ni­sche Mit­ar­bei­ter – for­schen und arbei­ten an den zwei Stand­or­ten des BCRT: am Insti­tuts­ge­bäude Süd des Cam­pus Vir­chow-Kli­ni­kum der Cha­rité und am Cam­pus Tel­tow des Insti­tuts für Bio­ma­te­ri­al­for­schung der Helm­holtz-Zen­trums Geest­hacht GmbH.

Infor­ma­ti­ker/in / Full Stack Deve­l­oper als Wis­sen­schaftl. Mit­ar­bei­ter/in

Auf­ga­ben­be­sch­rei­bung:

Full-Stack (Web-)Deve­lop­ment für den Betrieb und die Wei­ter­ent­wick­lung der inter­na­tio­na­len Stamm­zel­len-For­schungs­da­ten­bank „Human Plu­ri­po­tent Stem Cell Regis­try“ (hPSC­reg).

Er­war­te­te Qua­li­fi­ka­tio­nen:

  • Abge­schlos­se­nes Hoch­schul­stu­dium der Fächer: Infor­ma­tik, Ange­wand­ter Infor­ma­tik, Medi­en­in­for­ma­tik, Bio­in­for­ma­tik oder ver­gleich­bar.
  • Fun­dierte Erfah­rung in der Ent­wick­lung mehr­schich­ti­ger, daten­bank­ba­sier­ter Web­an­wen­dun­gen:
  • Erfah­rung in der Front­end-Ent­wick­lung mit­tels HTML5, Java­script, CSS sowie gän­gi­ger Frame­works (u.a. Boot­strap, jQuery).
  • Erfah­rung in der Backend-Ent­wick­lung mit­tels Java/J2EE, PHP und MySQL.
  • Erfah­rung in der Schnitt­stel­len­ent­wick­lung mit­tels gän­gi­ger Archi­tek­tu­ren und For­mate (REST­ful APIs, JSON, XML).
  • Erfah­rung im Umgang und der Admi­nis­tra­tion von Ser­ver­an­wen­dun­gen (u.a. Apa­che Web­ser­ver, Apa­che Tom­cat) unter Linux.
  • Eine eigen­stän­dige Arbeits­weise inner­halb eines klei­nen agi­len Teams.
  • Bereit­schaft zur inter­dis­zi­pli­nä­ren Arbeit und Aneig­nung von neuem Wis­sen in einem bio­tech­no­lo­gi­schen Umfeld.
  • Sehr gute Eng­lisch­kennt­nisse.

Hin­wei­se zur Be­wer­bung:

Die Cha­rité – Uni­ver­si­täts­me­di­zin Ber­lin trifft ihre Per­so­nal­ent­schei­dun­gen nach Eig­nung, Befä­hi­gung und fach­li­cher Leis­tung. Die Cha­rité strebt eine Erhö­hung des Anteils von Frauen in Füh­rungs­po­si­tio­nen an und for­dert Frauen daher nach­drück­lich auf, sich zu bewer­ben. Bei gleich­wer­ti­ger Qua­li­fi­ka­tion wer­den Frauen im Rah­men der recht­li­chen Mög­lich­kei­ten vor­ran­gig berück­sich­tigt. Bewer­bun­gen von Men­schen mit Migra­ti­ons­hin­ter­grund, die die Ein­stel­lungs­vor­aus­set­zun­gen erfül­len, sind aus­drück­lich erwünscht. Schwer­be­hin­derte Bewer­be­rin­nen und Bewer­ber wer­den bei glei­cher Qua­li­fi­ka­tion bevor­zugt. Bei der Ein­stel­lung wird ein poli­zei­li­ches Füh­rungs­zeug­nis, teilw. ein erwei­ter­tes Füh­rungs­zeug­nis ver­langt. Die Bewer­bungs­un­ter­la­gen kön­nen lei­der nur dann zurück­ge­schickt wer­den, wenn ein aus­rei­chend fran­kier­ter Rück­um­schlag bei­ge­fügt ist. Evtl. anfal­lende Rei­se­kos­ten kön­nen nicht erstat­tet wer­den.