Blätter-Navigation

An­ge­bot 128 von 444 vom 15.05.2018, 11:06

logo

Bran­den­bur­gi­sche Tech­ni­sche Uni­ver­si­tät Cott­bus-Senf­ten­berg

Im Her­zen der Lau­sitz ver­bin­det die BTU her­aus­ra­gende inter­na­tio­nale For­schung mit zukunfts­ori­en­tier­ter Lehre. Sie leis­tet mit Wis­sens-, Tech­no­lo­gie­trans­fer und Wei­ter­bil­dung einen wich­ti­gen Bei­trag für Gesell­schaft, Kul­tur und Wirt­schaft. Als Tech­ni­sche Uni­ver­si­tät bie­tet die BTU ein bun­des­weit ein­zig­ar­ti­ges Lehr­kon­zept: Bei uns kön­nen Stu­di­en­gänge uni­ver­si­tär, fach­hoch­schu­lisch und dual stu­diert wer­den.

Aka­de­mi­sche/r Mit­ar­bei­ter/in
befris­tet bis 31.12.2022, Voll­zeit, E 13 TV-L
Kenn­zif­fer: 30/18

Auf­ga­ben­be­sch­rei­bung:

Ihre Auf­gabe ist die Ana­lyse von Anfor­de­run­gen und Erwar­tun­gen an Wis­sen­schaft­ler/-innen, die als „Trans­fers­couts“ aus der Uni­ver­si­tät her­aus Bezie­hun­gen zu Unter­neh­men auf­bauen, um deren Inno­va­ti­ons­fä­hig­keit zu unter­stüt­zen und wis­sen­schaft­li­chem Wis­sen den Weg in die Anwen­dung zu erleich­tern. Fra­gen sind u. a.: Unter wel­chen Bedin­gun­gen kön­nen Trans­fers­couts wesent­li­che Bei­träge zur Stär­kung der Koope­ra­tion von Unter­neh­men und Wis­sen­schaft leis­ten? Wie sollte eine wis­sen­schaft­li­che Wei­ter­bil­dung für das Trans­fers­cou­ting auf­ge­baut sein? Wel­che berufs­bio­gra­fi­schen Chan­cen und Risi­ken kön­nen mit der Funk­tion des Trans­fers­cou­ting für eine Kar­riere inner­halb und außer­halb der Wis­sen­schaft ent­ste­hen?

Auf­ga­ben im Ein­zel­nen sind:
  • Kon­zep­tion, Durch­füh­rung und Aus­wer­tung empi­ri­scher Erhe­bun­gen und Auf­be­rei­tung der Ergeb­nisse für Berichte, Vor­träge und Publi­ka­tio­nen
  • Kon­zep­tion, Durch­füh­rung und Aus­wer­tung von Work­shops mit den Trans­fers­couts und Auf­be­rei­tung der Ergeb­nisse
  • Betei­li­gung an der Ent­wick­lung und Erpro­bung eines Cur­ri­cul­ums für einen Wei­ter­bil-dungs­stu­di­en­gang Trans­fers­cou­ting
  • Pro­jekt­be­zo­gene admi­nis­tra­tive Auf­ga­ben

Gesucht wird ein/e Sozi­al­wis­sen­schaft­ler/in mög­lichst mit Erfah­rung in empi­ri­scher Wis­sen­schafts-/ Inno­va­tions-/Trans­fer­for­schung und/ oder Arbeits- und Orga­ni­sa­ti­ons­for­schung.

Er­war­te­te Qua­li­fi­ka­tio­nen:

Vor­aus­ge­setzt wer­den:
  • abge­schlos­se­nes sozi­al­wis­sen­schaft­li­ches Hoch­schul­stu­dium (Mas­ter/uni­ver­sitäres Diplom/gleich­wer­tig)
  • fun­dierte Kennt­nisse der Wis­sen­schafts­for­schung und/ oder der sozi­al­wis­sen­schaft­li­chen Inno­va­ti­ons­for­schung, ins­be­son­dere zum Wis­sens- und Tech­no­lo­gie­trans­fer sowie zur Trans­dis­zi­pli­na­rität
  • Erfah­rung in der empi­ri­schen Sozi­al­for­schung, ins­be­son­dere in qua­li­ta­ti­ven Metho­den und Metho­den der Eva­lua­ti­ons­for­schung
  • Fähig­keit zur Koope­ra­tion mit hete­ro­ge­nen Part­nern aus Wis­sen­schaft, Wirt­schaft und Ver­wal­tung
  • Fähig­keit zum kon­zep­tio­nel­len und struk­tu­rier­ten Arbei­ten, Selbständig­keit, Fle­xi­bi­lität;

Erwünscht sind:
  • Sicher­heit in der eng­li­schen Spra­che in Wort und Schrift
  • Kennt­nisse hoch­schul­in­ter­ner Struk­tu­ren

Hin­wei­se zur Be­wer­bung:

Bitte beach­ten Sie die nähe­ren Hin­weise zum Aus­wahl­ver­fah­ren auf der Inter­net­seite der BTU.
Auf die Vor­lage von Bewer­bungs­fo­tos wird ver­zich­tet.

Bewer­bun­gen unter Angabe der Kenn­zif­fer sowie einen aus­rei­chend fran­kier­ten Rück­um­schlag rich­ten Sie bitte bis zum 12.06.2018 an die Vize­prä­si­den­tin Wis­sens- und Tech­no­lo­gie­trans­fer und Struk­tur, Bran­den­bur­gi­sche Tech­ni­sche Uni­ver­si­tät Cott­bus–Senf­ten­berg, Post­fach 101344, 03046 Cott­bus.