Blätter-Navigation

An­ge­bot 403 von 563 vom 27.08.2018, 11:56

logo

Tech­ni­sche Uni­ver­sität Ber­lin - Fakul­tät V

An der Tech­ni­schen Uni­ver­si­tät Ber­lin, Fakul­tät V - Ver­kehrs- und Maschi­nen­sys­teme - ist am Insti­tut für Strö­mungs­me­cha­nik und Tech­ni­sche Akus­tik eine

Juni­or­pro­fes­sur - BesGr. W1

für das Fach­ge­biet "Daten­ana­lyse und Model­lie­rung tur­bu­len­ter Strö­mun­gen" zu beset­zen.

Auf­ga­ben­be­sch­rei­bung:

For­schung und Lehre auf dem Gebiet der Ana­lyse gro­ßer Daten­men­gen in reagie­ren­den und nichtre­agie­ren­den Strö­mun­gen. In der For­schung sol­len ins­be­son­dere fol­gende The­men­ge­biete berück­sich­tigt wer­den:

  • Ana­lyse gro­ßer sto­chas­ti­scher Daten­men­gen tur­bu­len­ter Strö­mun­gen zur Quan­ti­fi­zie­rung von Strö­mungs­be­ein­flus­sungs­maß­nah­men
  • Moderne Ver­fah­ren der nicht­li­nea­ren Dyna­mik
  • Ver­fah­ren des maschi­nel­len Ler­nens
  • Anwen­dung der Ver­fah­ren auf bestehende Unter­su­chun­gen im Bereich Wind­tur­bi­nen, Gas­tur­bi­nen und Fahr­zeug­ae­ro­dy­na­mik

Im spe­zi­el­len ist eine inten­sive Koope­ra­tion und Pla­nung neuer Pro­jekte im Rah­men des Son­der­for­schungs­be­rei­ches "Tur­bIn" 1029 (SFB 1029) gewünscht. Die Lehre soll durch die oben genann­ten For­schungs­schwer­punkte erwei­tert wer­den. Es sol­len Lehr­ver­an­stal­tun­gen für Stu­die­rende des Bache­lor- und Mas­ter­stu­di­ums in deut­scher und eng­li­scher Spra­che ange­bo­ten wer­den. Die Bereit­schaft und Fähig­keit zur Über­nahme eng­lisch­spra­chi­ger Lehre wird vor­aus­ge­setzt. Zu den Auf­ga­ben gehö­ren fer­ner die Betreu­ung von Stu­die­ren­den bei der Anfer­ti­gung von Abschluss­ar­bei­ten und eine ange­mes­sene Betei­li­gung an den Auf­ga­ben der aka­de­mi­schen Selbst­ver­wal­tung.

Er­war­te­te Qua­li­fi­ka­tio­nen:

Erfül­lung der Beru­fungs­vor­aus­set­zun­gen gemäß § 102a BerlHG. Hierzu gehö­ren ins­be­son­dere ein abge­schlos­se­nes Hoch­schul­stu­dium in Natur- oder Inge­nieur­wis­sen­schaf­ten, die beson­dere Befä­hi­gung zu wis­sen­schaft­li­cher Arbeit, die in der Regel durch die her­aus­ra­gende Qua­li­tät einer Pro­mo­tion nach­ge­wie­sen wird, sowie die päd­ago­gi­sche Eig­nung, nach­ge­wie­sen durch ein Lehr­port­fo­lio (nähere Infor­ma­tio­nen dazu auf der TUB-Home­page, Direkt­zu­gang 144242)

Dar­über hin­aus:
  • Her­aus­ra­gende wis­sen­schaft­li­che Leis­tun­gen auf den oben genann­ten Gebie­ten, belegt durch begut­ach­tete Ver­öf­fent­li­chun­gen in inter­na­tio­na­len Zeit­schrif­ten
  • Exzel­lente Kennt­nisse in der Ana­lyse, Model­lie­rung und Beein­flus­sung tur­bu­len­ter Strö­mun­gen im Expe­ri­ment und Simu­la­tion
  • Weit­ge­hende Erfah­rung im Bereich des maschi­nel­len Ler­nens
  • Erfah­rung auf dem Gebiet der nicht­li­nea­ren Dyna­mik
  • The­ma­ti­sche Anknüp­fung an die bestehen­den For­scher­grup­pen im Bereich der Strö­mungs­kon­trolle und Ver­bren­nung
  • Lehr­tä­tig­keit nach der Pro­mo­tion
  • Erfah­rung in der Ein­wer­bung von Dritt­mit­tel­pro­jek­ten.

Gute Eng­lisch­kennt­nisse sind erwünscht.

Hin­wei­se zur Be­wer­bung:

Die Tech­ni­sche Uni­ver­si­tät Ber­lin strebt eine Erhö­hung des Anteils von Frauen in For­schung und Lehre an und for­dert des­halb qua­li­fi­zierte Bewer­be­rin­nen nach­drück­lich auf, sich zu bewer­ben. Schwer­be­hin­derte Bewer­ber/innen wer­den bei glei­cher Eig­nung bevor­zugt berück­sich­tigt. Die TU Ber­lin schätzt die Viel­falt ihrer Mit­glie­der und ver­folgt die Ziele der Chan­cen­gleich­heit.
Bewer­bun­gen aus dem Aus­land sind expli­zit will­kom­men.

Wir sind als fami­li­en­ge­rechte Hoch­schule zer­ti­fi­ziert und bie­ten Ihnen und Ihrer Fami­lie mit dem Dual Career Ser­vice Unter­stüt­zung beim Wech­sel nach Ber­lin an.

Ihre schrift­li­che Bewer­bung rich­ten Sie bitte bis zum 15.10.2018 unter Angabe der Kenn­zif­fer mit den übli­chen Unter­la­gen ein­schließ­lich eines Lehr­port­fo­lios an die Tech­ni­sche Uni­ver­si­tät Ber­lin - Der
Prä­si­dent -, Fakul­tät V - Ver­kehrs- und Maschi­nen­sys­teme, Sekr. H 11, Straße des 17. Juni 135, 10623 Ber­lin.

Aus Kos­ten­grün­den wer­den die Bewer­bungs­un­ter­la­gen nicht zurück­ge­sandt. Bitte rei­chen Sie nur
Kopien ein.