Blätter-Navigation

An­ge­bot 31 von 437 vom 17.05.2018, 07:28

logo

Leib­niz-Insti­tut für Raum­be­zo­gene Sozi­al­for­schung (IRS)

Das Leib­niz-Insti­tut für Raum­be­zo­gene Sozi­al­for­schung ist ein inter­na­tio­nal aner­kann­ter For­schungs­part­ner und besetzt zen­trale Kom­pe­tenz­fel­der der sozi­al­wis­sen­schaft­li­chen Raum­for­schung in Europa. Sein Auf­trag ist die Erfor­schung der Trans­for­ma­tion und Steue­rung von Städ­ten und Regio­nen aus sozi­al­wis­sen­schaft­li­chen Per­spek­ti­ven.

Stu­den­ti­sche Hilfs­kraft (m/w)

Auf­ga­ben­be­sch­rei­bung:

Das Leib­niz-Insti­tut für Raum­be­zo­gene Sozi­al­for­schung (IRS) e.V. in Erkner bei Ber­lin, eine außer­uni­ver­si­täre For­schungs­ein­rich­tung der Leib­niz-Gemein­schaft (WGL), sucht ab dem 01.07.2018 bis 31.12.2018 (Ver­län­ge­rung ange­strebt) mit einem Umfang von 12 Wochen­stun­den eine
Stu­den­ti­sche Hilfs­kraft (m/w) im Pro­jekt:
Stadt­quar­tier 4.0 Soziale Inno­va­tio­nen im Kli­ma­wan­del, nach­hal­tige Stadt­ent­wick­lung und Logis­tik in Ber­lin

Was Sie erwar­tet:
  • Unter­stüt­zung und fun­dierte Ein­bli­cke in die Pra­xis sozi­al­wis­sen­schaft­li­cher For­schung am IRS
  • Unter­stüt­zung bei der Durch­füh­rung und Ana­lyse qua­li­ta­ti­ver und quan­ti­ta­ti­ver Befra­gun­gen zu Pro­zes­sen nach­hal­ti­ger Stadt­ent­wick­lung und Logis­tik in zwei Ber­li­ner Stadt­quar­tie­ren (Holz­markt-Areal, Adlers­hof) und deutsch­land­weit
  • Mit­ar­beit bei der sozi­al­wis­sen­schaft­li­chen Ana­lyse qua­li­ta­ti­ver und quan­ti­ta­ti­ver Daten z.B. (Mul­ti­va­riate) Sta­tis­tik, Qua­li­ta­tive Daten­co­die­rung
  • Recher­che­tä­tig­kei­ten
  • ange­nehme Arbeits­at­mo­sphäre und fle­xi­ble Arbeits­zei­ten
  • Län­ger­fris­tig bei Inter­esse auch Mög­lich­kei­ten zur Nut­zung von IRS-Daten für Abschluss­ar­bei­ten

Er­war­te­te Qua­li­fi­ka­tio­nen:

Ihr Pro­fil:
  • Fort­ge­schrit­te­nes Stu­dium der Sozio­lo­gie, Human­geo­gra­phie, Kul­tur­wis­sen­schaft, Poli­tik­wis­sen­schaft oder ver­gleich­ba­rer Dis­zi­pli­nen
  • Gute Kennt­nisse in Metho­den der qua­li­ta­ti­ven und quan­ti­ta­ti­ven Sozi­al­for­schung
  • Gute Kennt­nisse in SPSS und Sta­tis­tik
  • Gute Excel-Kennt­nisse
  • Gute deut­sche und eng­li­sche Sprach­kennt­nisse in Wort und Schrift

Un­ser An­ge­bot:

Das IRS bekennt sich aus­drück­lich zur Chan­cen­gleich­heit und for­dert des­halb qua­li­fi­zierte Frauen auf, sich zu bewer­ben. Aner­kannte Schwer­be­hin­derte wer­den bei glei­cher Eig­nung bevor­zugt berück­sich­tigt. Das IRS unter­stützt die Ver­ein­bar­keit von Beruf und Fami­lie und wurde im Jahr 2015 als fami­li­en­be­wuss­tes Unter­neh­men zer­ti­fi­ziert.

Hin­wei­se zur Be­wer­bung:

Die Stelle wird nach den Richt­li­nien des Lan­des Bran­den­burgs ver­gü­tet. Eine Bewer­bung mit Aus­sa­gen zu Ihrem Inter­esse an der Arbeit, der The­ma­tik des For­schungs­pro­jek­tes, mit Ihrem Lebens­lauf (mit aktu­el­lem Noten­spie­gel) und Ihrer Imma­tri­ku­la­ti­ons­be­schei­ni­gung rich­ten Sie bitte per Mail bis Mo, den 06. Juni 2018 unter Kzf.: 3718 an bewerbungen@leibniz-irs.de oder an das Leib­niz-Insti­tut für Raum­be­zo­gene Sozi­al­for­schung,