Blätter-Navigation

An­ge­bot 30 von 437 vom 17.05.2018, 07:33

logo

Leib­niz-Insti­tut für Raum­be­zo­gene Sozi­al­for­schung (IRS)

Das Leib­niz-Insti­tut für Raum­be­zo­gene Sozi­al­for­schung ist ein inter­na­tio­nal aner­kann­ter For­schungs­part­ner und besetzt zen­trale Kom­pe­tenz­fel­der der sozi­al­wis­sen­schaft­li­chen Raum­for­schung in Europa. Sein Auf­trag ist die Erfor­schung der Trans­for­ma­tion und Steue­rung von Städ­ten und Regio­nen aus sozi­al­wis­sen­schaft­li­chen Per­spek­ti­ven.

Stu­den­ti­sche Hilfs­kraft (m/w)

Auf­ga­ben­be­sch­rei­bung:

Das Leib­niz-Insti­tut für Raum­be­zo­gene Sozi­al­for­schung (IRS) in Erkner bei Ber­lin, eine außer­uni-ver­si­täre For­schungs­ein­rich­tung der Leib­niz-Gemein­schaft (WGL), sucht zum nächst­mög­li­chen Zeit­punkt im Umfang von 12 Wochen­stun­den für einen Zeit­raum von 4 Mona­ten mit Aus­sicht auf Ver­län­ge­rung in der For­schungs­ab­tei­lung Kom­mu­ni­ka­ti­ons- und Wis­sens­dy­na­mi­ken im Raum

eine Stu­den­ti­sche Hilfs­kraft (m/w)

für die Unter­stüt­zung im Pro­jekt „Bewer­tung und Ver­bes­se­rung der urba­nen Sicher­heit mit Hilfe von seman­ti­schen 3D-Stadt­mo­del­len“.
(https://leibniz-irs.de/forschung/projekte/projekt/sicherheitswahrnehmungen-in-urbanen-raeumen-best-practices-fuer-baulich-raeumliche-gestaltungen-und-/)
Das vom BMBF geför­derte Ver­bund­pro­jekt sys­te­ma­ti­siert die Fak­to­ren für räum­li­che Sicher­heits­be­wer­tun­gen, ent­wi­ckelt auf der Grund­lage der empi­ri­schen Ana­ly­sen neue Vor­schläge für Best Prac­tices und erar­bei­tet zugleich ein digi­ta­les Pla­nungs­tool, das ent­spre­chende Pla­nungs­pro­zesse über 3D-Stadt­mo­delle erleich­tern soll.

Auf­ga­ben:
  • Tran­skrip­tion von Inter­views, Bege­hun­gen von Fall­stu­di­en­ge­bie­ten sowie Fokus­grup­pen
  • Visu­elle Doku­men­ta­tion von Orten und ihren Merk­ma­len
  • Belich­tungs­mes­sun­gen, Schall­pe­gel­mes­sun­gen und Laser-Ent­fer­nungs­mes­sun­gen von den jewei­li­gen Orten
  • Unter­stüt­zung bei der Erar­bei­tung einer Hybrid Map
  • Lite­ra­tur­re­cher­che

Er­war­te­te Qua­li­fi­ka­tio­nen:

  • Lau­fen­des Stu­dium der Archi­tek­tur, Urban Design, Raum­pla­nung oder ver­gleich­ba­rer Dis­zi­pli­nen
  • Kennt­nisse im tran­skri­bie­ren
  • selbst­stän­di­ges und orga­ni­sier­tes Arbei­ten
  • hohe Tech­ni­kaf­fi­ni­tät; Inter­esse am Umgang mit Daten von Mess­ge­rä­ten, die räum­li­che Ein­hei­ten ver­mes­sen (Laser-Ent­fer­nungs­mes­ser, Belich­tungs­mes­ser, Schall­pe­gel­mes­ser)

Un­ser An­ge­bot:

Das IRS bekennt sich aus­drück­lich zur Chan­cen­gleich­heit und for­dert des­halb qua­li­fi­zierte Frau- en zur Bewer­bung auf. Aner­kannte Schwer­be­hin­derte wer­den bei glei­cher Eig­nung bevor­zugt berück­sich­tigt.
Das IRS unter­stützt die Ver­ein­bar­keit von Beruf und Fami­lie und wurde im Jahr 2015 als fami-lien­be­wuss­tes Unter­neh­men zer­ti­fi­ziert.

Hin­wei­se zur Be­wer­bung:

Bitte rich­ten Sie Ihre aus­sa­ge­kräf­tige Bewer­bung mit Bezug­nahme auf diese Stel­len­be­schrei­bung und den übli­chen Unter­la­gen unter der Kenn­zif­fer 3818 aus­schließ­lich elek­tro­nisch (mit max. zwei PDF-Dateien, max. 2MB) bis zum 01.06.2018 an: bewerbungen@leibniz-irs.de