Blätter-Navigation

An­ge­bot 30 von 420 vom 17.05.2018, 10:51

logo

Tech­ni­sche Uni­ver­si­tät Chem­nitz

Die Tech­ni­sche Uni­ver­si­tät Chem­nitz hat sich als inno­va­tive Wis­sen­schafts- und Bil­dungs­ein­rich­tung eta­bliert, die sich den Her­aus­for­de­run­gen im Wett­be­werb zwi­schen den Hoch­schu­len bewusst stellt. Sie bie­tet Per­sön­lich­kei­ten mit aus­ge­wie­se­ner fach­li­cher Kom­pe­tenz, die kon­struk­tiv an der inno­va­ti­ven Wei­ter­ent­wick­lung mit­wir­ken möch­ten, attrak­tive Arbeits­plätze.

Wis­sen­schaft­li­che/r Mit­ar­bei­ter/in (Fakul­tät für Elek­tro­tech­nik und Infor­ma­ti­ons­tech­nik; Pro­fes­sur Robo­tik und Mensch-Tech­nik-Inter­ak­tion)

An der Fakul­tät für Elek­tro­tech­nik und Infor­ma­ti­ons­tech­nik, Pro­fes­sur Robo­tik und Mensch-Tech­nik-Inter­ak­tion der Tech­ni­schen Uni­ver­si­tät Chem­nitz ist zum 01.07.2018, vor­be­halt­lich der haus­halts­recht­li­chen Ver­füg­bar­keit, eine Stelle als

Wis­sen­schaft­li­che/r Mit­ar­bei­ter/in
(Ent­gelt­gruppe 13 TV-L, 100%)

zunächst befris­tet bis zum 31.03.2020, mit der Option der Wei­ter­be­schäf­ti­gung zu beset­zen.

Auf­ga­ben­be­sch­rei­bung:

Ihr Arbeits­um­feld:

In einem inter­dis­zi­pli­nä­ren Team bear­bei­ten wir For­schungs­fra­gen aus den Berei­chen der Robo­tik ins­be­son­dere der intel­li­gen­ten Pro­duk­tion, der huma­no­iden Robo­tik, der Assis­tenz­sys­teme von Ser­vice-Robo­tern bis hin zur Medi­zin-Robo­tik. Wir ent­wer­fen neue Metho­den zur Ansteue­rung von Robo­tern und rea­li­sie­ren inno­va­tive Mensch-Tech­nik-Schnitt­stel­len in den ver­schie­de­nen Anwen­dun­gen. Unsere Sys­teme und neue Algo­rith­men erpro­ben wir in span­nen­den Koope­ra­ti­ons­pro­jek­ten mit der Indus­trie. Dabei kom­men grund­le­gende neue Ver­fah­ren und Metho­den zum Ein­satz. Die Pro­fes­sur ver­fügt über eine her­vor­ra­gende Aus­stat­tung an Robo­tern, Sen­so­rik und Rechen­tech­nik. Unsere Pro­jekte sind viel­fäl­tig und bie­ten Ihnen viele Frei­räume für eigene Ideen und Lösun­gen. Wir koope­rie­ren mit inter­na­tio­na­len Uni­ver­si­tä­ten, Fir­men und bie­ten auch Mög­lich­kei­ten, in einem inter­na­tio­na­len Netz­werk Erfah­run­gen zu sam­meln.

Ihre Auf­gabe:

Sie bear­bei­ten eigen­stän­dig ein For­schungs­pro­jekt aus dem Bereich der Robo­tik, vor­zugs­weise zu fol­gen­den The­men:

  • Robo­te­r­as­sis­tenz­sys­teme in der Mon­tage zum Bei­spiel Mon­ta­ge­pla­nung
  • Assis­tenz­sys­teme mit Vir­tual-Rea­lity-Metho­den
  • Huma­no­ide Robo­tik
  • Robo­ter­bahn­pla­nung und Rege­lung
  • Maschi­nel­les Ler­nen in der Robo­tik
  • Sen­so­rik und Sen­sor­si­gnal­ver­ar­bei­tung, Tak­tile Sen­so­ren, Bild­ver­ar­bei­tung

Dabei betreuen Sie gern stu­den­ti­sche Arbei­ten und inte­grie­ren diese Arbei­ten in Ihre For­schungs­auf­gabe. Sie publi­zie­ren Ihre Ergeb­nisse auf hoch­ran­gi­gen, natio­na­len und inter­na­tio­na­len Kon­fe­ren­zen und in aus­ge­zeich­ne­ten Zeit­schrif­ten. Die Mög­lich­keit zur Pro­mo­tion oder Habi­li­ta­tion ist gege­ben.

Er­war­te­te Qua­li­fi­ka­tio­nen:

Sie sind belast­bar, besit­zen ein hohes Maß an Eigen­in­itia­tive und wol­len sich wis­sen­schaft­lich wei­ter qua­li­fi­zie­ren. Sie ver­bin­den Theo­rie mit Pra­xis und begeis­tern sich für die Robo­tik. Sie brin­gen fol­gende Vor­aus­set­zun­gen mit, dann freuen wir uns über Ihre Bewer­bung:

  • über­durch­schnitt­lich abge­schlos­se­nes wis­sen­schaft­li­ches Hoch­schul­stu­dium oder Pro­mo­tion im Bereich Infor­ma­tik, Elek­tro­tech­nik oder einer ver­wand­ten Stu­di­en­rich­tung;
  • sehr gute Kennt­nisse aus min­des­tens einem der Berei­che Infor­ma­tik, Maschi­nel­les Ler­nen, Robo­tik, Robo­ter­steue­run­gen und Rege­lung, Com­pu­ter Vision, Sen­sor­si­gnal­ver­ar­bei­tung;
  • hohe Moti­va­tion, Koope­ra­ti­ons- und Team­fä­hig­keit sowie Krea­ti­vi­tät und die Fähig­keit zum eigen­stän­di­gen Arbei­ten;
  • sehr gute Deutsch- und Eng­lisch­kennt­nisse.

Hin­wei­se zur Be­wer­bung:

Bitte rich­ten Sie Ihre Bewer­bung mit den übli­chen Unter­la­gen bis zum 28. Mai 2018 in elek­tro­ni­scher oder pos­ta­li­scher Form unter Angabe der Kenn­zif­fer „241033-Robo­tik_A“ an:

Tech­ni­sche Uni­ver­si­tät Chem­nitz
Fakul­tät für Elek­tro­tech­nik und Infor­ma­ti­ons­tech­nik
Pro­fes­sur Robo­tik und Mensch-Tech­nik-Inter­ak­tion
Prof. Dr.-Ing. Dipl.-Inform. Ulrike Tho­mas
09107 Chem­nitz
E-Mail: ulrike.thomas@etit.tu-chemnitz.de

Hin­weis: Die Stel­len­be­set­zung erfolgt vor­be­halt­lich der Frei­gabe des Haus­halts oder der Bewil­li­gung des Dritt­mit­tel­ge­bers. Die Aus­wahl erfolgt nach Eig­nung, Befä­hi­gung und fach­li­cher Leis­tung. Die Tech­ni­sche Uni­ver­si­tät Chem­nitz ist bemüht, Frauen beson­ders zu för­dern und bit­tet qua­li­fi­zierte Frauen daher aus­drück­lich, sich zu bewer­ben. Schwer­be­hin­derte Men­schen oder Gleich­ge­stellte wer­den nach Maß­gabe des SGB IX vor­ran­gig berück­sich­tigt. Der Arbeits­platz ist grund­sätz­lich auch für Teil­zeit­be­schäf­ti­gung geeig­net. Bei ent­spre­chen­den Bewer­bun­gen erfolgt die Über­prü­fung, ob den Teil­zeit­wün­schen im Rah­men der dienst­li­chen Mög­lich­kei­ten ent­spro­chen wer­den kann. Die befris­tete Ein­stel­lung erfolgt gemäß den Rege­lun­gen des Wis­sen­schafts­zeit­ver­trags­ge­set­zes (Wiss­ZeitVG) und des Säch­si­schen Hoch­schul­frei­heits­ge­set­zes (SächsHSFG) in der jeweils gel­ten­den Fas­sung. Die Bewer­be­rin bzw. der Bewer­ber muss die Ein­stel­lungs­vor­aus­set­zun­gen gemäß § 71 SächsHSFG erfül­len und einen Hoch­schul­ab­schluss vor­wei­sen kön­nen, wel­cher den Zugang zur ent­spre­chen­den Qua­li­fi­ka­ti­ons­ebene eröff­net. Von der Ein­sen­dung von Ori­gi­nal­un­ter­la­gen wird abge­ra­ten, da schrift­li­che Unter­la­gen nicht zurück­ge­sen­det, son­dern unter Beach­tung daten­schutz­recht­li­cher Bestim­mun­gen ver­nich­tet wer­den. Wün­schen Sie eine Rück­sen­dung, legen Sie Ihrer Bewer­bung bitte einen aus­rei­chend fran­kier­ten und adres­sier­ten Rück­um­schlag bei. Aus sicher­heits­tech­ni­schen Grün­den wer­den keine elek­tro­ni­schen Bewer­bun­gen bzw. Bewer­bungs­an­hänge berück­sich­tigt, die über Ver­knüp­fun­gen zu Drit­ten zum Down­load zur Ver­fü­gung gestellt wer­den.