Blätter-Navigation

An­ge­bot 350 von 570 vom 27.07.2018, 14:00

logologo

Tech­ni­sche Uni­ver­si­tät Dres­den - Inter­na­tio­na­les Hoch­schul­in­sti­tut Zit­tau, Pro­fes­sur für öko­lo­gi­schen und revi­ta­li­sie­ren­den Stadt­um­bau

Die TU Dres­den ist eine der elf Exzel­len­z­u­ni­ver­sitä­ten Deut­sch­lands. Als Voll­u­ni­ver­sität mit brei­tem Fächer­spek­trum zählt sie zu den for­schungs­s­tärks­ten Hoch­schu­len. Aus­tau­sch und Koope­ra­tion zwi­schen den Wis­sen­schaf­ten, mit Wirt­schaft und Gesell­schaft sind dafür die Grund­lage. Ziel ist es, im Wett­be­werb der Uni­ver­sitä­ten auch in Zukunft Spit­zen­plätze zu bele­gen. Daran und am Erfolg beim Trans­fer von Grund­la­gen­wis­sen und For­schung­s­er­geb­nis­sen mes­sen wir unsere Leis­tun­gen in Lehre, Stu­dium, For­schung und Wei­ter­bil­dung. Wis­sen schafft Brü­cken. Seit 1828.

wiss. Mit­ar­bei­ter/in

Am Inter­na­tio­na­len Hoch­schul­in­sti­tut Zit­tau (IHI), einer Zen­tra­len Wis­sen­schaft­li­chen Ein­rich­tung, ist an der Pro­fes­sur für öko­lo­gi­schen und revi­ta­li­sie­ren­den Stadt­um­bau sowie am Inter­dis­zi­pli­nä­ren Zen­trum für öko­lo­gi­schen und revi­ta­li­sie­ren­den Stadt­um­bau (IZS), vor­be­halt­lich vor­han­de­ner Mit­tel, zum 01.10.2018 eine Stelle im EU-Pro­jekt „REVI­VAL! – Revi­ta­li­sie­rung der his­to­ri­schen Städte in Nie­der­schle­sien und Sach­sen“ (INTER­REG-Koope­ra­ti­ons­pro­gramm Polen-Sach­sen) als wiss. Mit­ar­bei­ter/in
(bei Vor­lie­gen der per­sön­li­chen Vor­aus­set­zun­gen E 13 TV-L)
bis 30.09.2020 (Beschäf­ti­gungs­dauer gem. Wiss­ZeitVG), mit 75 % der regel­mä­ßi­gen wöchent­li­chen Arbeits­zeit, zu beset­zen. Es besteht die Gele­gen­heit zur eige­nen wiss. Wei­ter­qua­li­fi­ka­tion (i. d. R. Pro­mo­tion).
Das IZS mit Sitz in Gör­litz ist eine gemein­same Ein­rich­tung des Leib­niz-Insti­tuts für öko­lo­gi­sche Raum­ent­wick­lung e. V. (IÖR) u. der TU Dres­den. Der Inha­ber der Pro­fes­sur ist gleich­zei­tig der For­schungs­grup­pen­lei­ter des IZS am IÖR. Neben der For­schung wid­met sich das IZS dem Trans­fer zum Stadt­um­bau zwi­schen Wis­sen­schaft und Pra­xis.
Ziel des Pro­jek­tes REVI­VAL! ist es, die his­to­ri­schen Innen­städte der Klein- und Mit­tel­städte in Ost­sa­chen und Süd­west­po­len zu stär­ken sowie deren Kul­tur­erbe zu erhal­ten und zu ent­wi­ckeln. Im Rah­men des Pro­jek­tes ent­steht zunächst eine wiss. Stu­die zur Lebens­qua­li­tät und Urba­ni­tät. In den zehn Part­ner­städ­ten sind Akti­ons­tage und Pilot­maß­nah­men zur Bele­bung der his­to­ri­schen Zen­tren sowie zum Erhalt und zur Ent­wick­lung des kul­tu­rel­len Erbes vor­ge­se­hen. Eine stu­den­ti­sche Herbst­schule bringt neue und krea­tive Ideen in die Region. Zehn kom­mu­nale Stra­te­gien sowie eine Gesamt­stra­te­gie tra­gen zur Attrak­ti­vi­täts­stei­ge­rung der Städte und der Region bei.

Auf­ga­ben­be­sch­rei­bung:

Mit­wir­kung an der Stu­die zur Ermitt­lung von Lebens­qua­li­tät und Urba­ni­tät in his­to­ri­schen Mit­tel- und Klein­städ­ten; Koor­di­na­tion der Akti­ons­tage in den Part­ner­städ­ten; Vor­be­rei­tung und Durch­füh­rung einer deutsch-pol­ni­schen Herbst­schule zur Revi­ta­li­sie­rung his­to­ri­scher Städte; Mit­wir­kung an den Stra­te­gie­do­ku­men­ten; Unter­stüt­zung beim Pro­jekt­ma­nage­ment.

Er­war­te­te Qua­li­fi­ka­tio­nen:

sehr guter wiss. HSA in den Gebie­ten Stadt­pla­nung, Städ­te­bau / Archi­tek­tur o. Denk­mal­schutz / Kul­tur­ma­nage­ment; sehr gute Kennt­nisse der deut­schen sowie eng­li­schen oder pol­ni­schen Spra­che; Kom­mu­ni­ka­ti­ons- und Koor­di­na­ti­ons­fä­hig­keit und Inter­esse am Arbei­ten in inter­dis­zi­pli­nä­ren und inter­na­tio­na­len Teams; Erfah­run­gen in der Bear­bei­tung von Pro­jek­ten sowie Kennt­nisse in qua­li­ta­ti­ven und / oder quan­ti­ta­ti­ven empi­ri­schen Metho­den.

Un­ser An­ge­bot:

Bei inhalt­li­chen Fra­gen wen­den Sie sich bitte an Herrn Prof. Dr.-Ing. Robert Knipp­schild unter Tel. 03581/792479-0 oder 0351/4679-216.

Hin­wei­se zur Be­wer­bung:

Frauen sind aus­drück­lich zur Bewer­bung auf­ge­for­dert. Sel­bi­ges gilt auch für Men­schen mit Behin­de­run­gen.
Ihre aus­sa­ge­kräf­tige Bewer­bung sen­den Sie bitte mit den übli­chen Unter­la­gen bis zum 30.08.2018 (es gilt der Post­stem­pel der TU Dres­den) an: TU Dres­den, Inter­na­tio­na­les Hoch­schul­in­sti­tut Zit­tau, Pro­fes­sur für öko­lo­gi­schen und revi­ta­li­sie­ren­den Stadt­um­bau, Herrn Prof. Dr.-Ing. Robert Knipp­schild, Markt 23, 02763 Zit­tau bzw. über das Secu­re­Mail Por­tal der TU Dres­den https://securemail.tu-dresden.de als ein PDF-Doku­ment an robert.knippschild@tu-dresden.de. Ihre Bewer­bungs­un­ter­la­gen wer­den nicht zurück­ge­sandt, bitte rei­chen Sie nur Kopien ein. Vor­stel­lungs­kos­ten wer­den nicht über­nom­men.

Hin­weis zum Daten­schutz: Wel­che Rechte Sie haben und zu wel­chem Zweck Ihre Daten ver­ar­bei­tet wer­den sowie wei­tere Infor­ma­tio­nen zum Daten­schutz haben wir auf der Web­seite https://tu-dresden.de/karriere/datenschutzhinweis für Sie zur Ver­fü­gung gestellt.