Blätter-Navigation

An­ge­bot 250 von 570 vom 06.08.2018, 00:00

logo

RWTH Aachen - Institute for Advanced Mining Technologies

Das Insti­tute for Advan­ced Mining Tech­no­lo­gies arbei­tet mit ver­schie­de­nen moderns­ten Sen­so­ren und Sys­te­men in anspruchs­vol­len Umge­bun­gen des Schwer­ma­schi­nen­baus und der Roh­stoff­in­dus­trie. Mit 20 wis­sen­schaft­li­chen Mit­ar­bei­tern aus den Berei­chen Maschi­nen­bau, Elek­tro­tech­nik, (tech­ni­sche) Infor­ma­tik, Roh­stoff­in­ge­nieur­we­sen und Ent­sor­gungs­in­ge­nieur­we­sen sind wir inter­dis­zi­pli­när aus­ge­rich­tet und ver­fol­gen exzel­lente und gleich­zei­tig tech­nisch mach­bare Lösun­gen. Dabei haben wir uns dar­auf spe­zia­li­siert, die Wert­schöp­fungs­kette vom Lösen des Roh­stoffs über den Trans­port bis hin zur Ver­ar­bei­tung in rauen und hoch anspruchs­vol­len Ein­satz­be­din­gun­gen zu digi­ta­li­sie­ren, um so Sicher­heit, Wirt­schaft­lich­keit und Effi­zi­enz zu stei­gern. 

Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in

Auf­ga­ben­be­sch­rei­bung:

  • Algo­rith­men­ent­wick­lung zur Stoff­strom­cha­rak­te­ri­sie­rung basie­rend auf der Acou­stic Emis­sion Tech­no­lo­gie.
  • Eva­lu­ie­rung und Imple­men­tie­rung vers. Machine Learning Metho­den.
  • Kon­zep­tio­nie­rung und Umset­zung eines Demons­tra­tor-Mess­sys­tems.
  • Durch­füh­rung und Aus­wer­tung von Tech­ni­kums- sowie Feld­ver­su­chen.
  • Mit­ar­beit bei der Betreu­ung und Durch­füh­rung von Lehr­ver­an­stal­tun­gen.
  • Publi­ka­tion Ihrer Ergeb­nisse in Zeit­schrif­ten und auf Kon­fe­ren­zen.
  • Sie arbei­ten im Rah­men Ihrer Auf­ga­ben auf eine Pro­mo­tion als Dr.-Ing. hin. 

Er­war­te­te Qua­li­fi­ka­tio­nen:

  • Ein mit über­durch­schnitt­li­chem Erfolg abge­schlos­se­nes inge­nieurs­wis­sen­schaft­li­ches Hoch­schul­stu­dium (Mas­ter oder ver­gleich­bar) im Bereich Maschi­nen­bau, Elek­tro­tech­nik, Roh­stoff­in­ge­nieur­we­sen, Infor­ma­tik.
  • Kennt­nisse im Bereich Mess­tech­nik und Daten­er­fas­sung.
  • Erfah­run­gen in Rege­lungs­tech­nik.
  • Kennt­nis min­des­tens einer gän­gi­gen Pro­gram­mier­spra­che.
  • Inter­esse an robus­ter und schwe­rer Maschi­nen­tech­nik.
  • Aus­ge­prägte Fähig­keit im Team und selbst­stän­dig zu arbei­ten.
  • Rei­se­be­reit­schaft zu Kon­fe­ren­zen, Test­mes­sun­gen in Berg­wer­ken und Pro­jekt­part­nern.
  • Hohe Belast­bar­keit und die Bereit­schaft Ver­ant­wor­tung zu über­neh­men.
  • Gute Sprach- und Schrift­kennt­nisse in Deutsch (C1) und Eng­lisch (B2).

Un­ser An­ge­bot:

Die Einstellung erfolgt im Beschäftigtenverhältnis.

Die Stelle ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt zu besetzen und befristet auf 2 Jahre. Die Verlängerung auf insgesamt 4 Jahre wird angestrebt.

Es handelt sich um eine Vollzeitstelle. Auf Wunsch kann eine Teilzeitbeschäftigung ermöglicht werden.

Eine Promotionsmöglichkeit besteht. Die Stelle ist bewertet mit EG 13 TV-L.

Die RWTH ist als familiengerechte Hochschule zertifiziert.

Wir wollen an der RWTH Aachen University besonders die Karrieren von Frauen fördern und freuen uns daher über Bewerberinnen.

Frauen werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt, sofern sie in der Organisationseinheit unterrepräsentiert sind und sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen.

Bewerbungen geeigneter schwerbehinderter Menschen sind ausdrücklich erwünscht.

Hin­wei­se zur Be­wer­bung:

Für Vorabinformationen steht Ihnen
Herr Dr. Thomas Bartnitzki
Tel.: +49 (0) 241 80 96884
E-Mail: tbartnitzki@amt.rwth-aachen.de

zur Verfügung.
Nutzen Sie auch unsere Webseiten zur Information:
http://www.amt.rwth-aachen.de

Ihre Bewerbung richten Sie bitte bis zum 30.08.2018 an
RWTH-Aachen
Institute for Advanced Mining Technologies
z.Hd. Dr. Thomas Bartnitzki
Wüllnerstr. 2
D-52056 Aachen

Gerne können Sie Ihre Bewerbung auch per E-Mail an tbartnitzki@amt.rwth-aachen.de senden. Bitte beachten Sie, dass Gefährdungen der Vertraulichkeit und der unbefugte Zugriff Dritter bei einer Kommunikation per unverschlüsselter E-Mail nicht ausgeschlossen werden können.