Blätter-Navigation

An­ge­bot 179 von 556 vom 09.08.2018, 00:00

logo

RWTH Aachen - Institut für Werkstoffe der Elektrotechnik 1

Das Institut für Werkstoffe der Elektrotechnik 1 an der RWTH Aachen konzentriert sich auf die Forschung im Bereich der Mikro- und Nanosysteme (MEMS und NEMS). Wir betreiben einen Reinraum mit dem Fokus auf Entwicklung und Herstellung solcher Sensoren mittels Dünnschicht- und Mikrogalvanotechnik. Besonderes Augenmerk wird auf die Kopplung von biologischen zu technischen Systemen und auf die Entwicklung von intelligenten Prothesen, Implantaten und Kathetern gelegt. Im Bereich der Mikrofluidik entwickeln wir Sensoren und Aktuatoren in mikrofluidischen Systemen mit unterschiedlichen Wandler-Prinzipien, wobei ein wesentlicher Aspekt die Kombination von verschiedenen, innovativen und funktionellen Materialien ist.
Sie arbeiten in einem Forschungsprojekt zur Weiterentwicklung, Systemintegration und Anwendung einer Biosensor-Plattform auf Basis von Silizium-Nanodraht Transistoren. Dabei kommunizieren Sie eng mit den Projektpartnern aus Deutschland und Frankreich.

Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in

Auf­ga­ben­be­sch­rei­bung:

  • Ent­wick­lung und Auf­bau einer Bio­sen­sor­platt­form basie­rend auf Sili­zium-Nano­draht Tran­sis­to­ren sowie deren mikrof­lui­di­sche Inte­gra­tion
  • Rein­raum­tä­tig­keit (mehr als 30%)
  • Ana­log/digi­tal Schal­tungs­de­sign
  • Cha­rak­te­ri­sie­rung der Platt­form
  • Bio­mo­le­ku­lare Pro­gramme zur bio­che­mi­schen Signal­ver­stär­kung
  • Teil­nahme an Pro­jekt­tref­fen bei den Part­nern
  • Mit­hilfe bei der Erstel­lung von Pro­jekt­be­rich­ten
  • Arbei­ten in der Lehre (Tuto­rien und Übun­gen zu den Vor­le­sun­gen Si-basierte Sen­sor- und Aktor­sys­teme 1 (Mas­ter))und/oder Her­stel­lungs­pro­zesse für Si_basierte Mikro­sys­teme (Bache­lor)

Er­war­te­te Qua­li­fi­ka­tio­nen:

  • Hoch­schul­ab­schluss (Mas­ter oder ver­gleich­bar) in Mate­ri­al­wis­sen­schaf­ten, Elek­tro­tech­nik, Phy­sik, Nano­tech­no­lo­gie, oder Ähn­li­ches
  • Sie kom­mu­ni­zie­ren sicher in Wort und Schrift in Deutsch und Eng­lisch
  • Erfah­rung in der Dünn­film­tech­nik/Rein­raum
Gewünschte Zusatz­qua­li­fi­ka­tio­nen:
  • Erfah­rung im Auf­bau und Test elek­tro­ni­scher Schal­tun­gen
  • Erfah­rung in Mikrof­lui­dik
  • FEM- und LAB­VIEW-Pro­gram­mier­erfah­rung
  • Freude an expe­ri­men­tel­ler Arbeit
  • Aus­lands­er­fah­rung
  • Leh­rer­fah­rung

Un­ser An­ge­bot:

Die Einstellung erfolgt im Beschäftigtenverhältnis.

Die Stelle ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt zu besetzen und befristet auf 3 Jahre. Eine Verlängerung zur Beendigung der Promotion ist vorgesehen.

Es handelt sich um eine Vollzeitstelle. Auf Wunsch kann eine Teilzeitbeschäftigung ermöglicht werden.

Eine Promotionsmöglichkeit besteht. Die Stelle ist bewertet mit EG 13 TV-L.

Die RWTH ist als familiengerechte Hochschule zertifiziert.

Wir wollen an der RWTH Aachen University besonders die Karrieren von Frauen fördern und freuen uns daher über Bewerberinnen.

Frauen werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt, sofern sie in der Organisationseinheit unterrepräsentiert sind und sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen.

Bewerbungen geeigneter schwerbehinderter Menschen sind ausdrücklich erwünscht.

Hin­wei­se zur Be­wer­bung:

Für Vorabinformationen steht Ihnen
Herr Prof. Dr. Sven Ingebrandt
Tel.: +49 (0) 241-80-27833
E-Mail: ingebrandt@iwe1.rwth-aachen.de

oder
Frau Dagmar Marcantonio
Tel.: +49 (0) 241-80-27810
E-Mail: marcantonio@iwe1.rwth-aachen.de

zur Verfügung.
Nutzen Sie auch unsere Webseiten zur Information:
http://www.iwe1.rwth-aachen.de/

Ihre Bewerbung richten Sie bitte bis zum 20.08.2018 an
RWTH Aachen University
Institut für Werkstoffe der Elektrotechnik 1
Frau Dagmar Marcantonio
Sommerfeldstr. 24
52074 Aachen

Gerne können Sie Ihre Bewerbung auch per E-Mail an marcantonio@iwe1.rwth-aachen.de senden. Bitte beachten Sie, dass Gefährdungen der Vertraulichkeit und der unbefugte Zugriff Dritter bei einer Kommunikation per unverschlüsselter E-Mail nicht ausgeschlossen werden können.