Blätter-Navigation

An­ge­bot 196 von 567 vom 12.09.2018, 14:37

logo

Tech­ni­sche Uni­ver­sität Ber­lin - Fakul­tät III - Insti­tut für Pro­zess- und Ver­fah­rens­tech­nik / FG Dyna­mik und Betrieb tech­ni­scher Anla­gen

Wiss. Mit­ar­bei­ter/in - Ent­gelt­gruppe 13 TV-L Ber­li­ner Hoch­schu­len

Teil­zeit­be­schäf­ti­gung ist ggf. mög­lich

Auf­ga­ben­be­sch­rei­bung:

Das Fach­ge­biet Dyna­mik und Betrieb tech­ni­scher Anla­gen sucht eine/n neue/n Mit­ar­bei­ter/in für ein span­nen­des Dritt­mit­tel­pro­jekt zur Cha­rak­te­ri­sie­rung, Simu­la­tion und Erpro­bung aus­ge­wähl­ter phy­si­ka­li­scher
Schaum­zer­stö­rungs­ver­fah­ren in groß­ska­li­gen Pro­duk­ti­ons­an­la­gen. Das Pro­jekt ist in ein DFG-AiF-Clus­ter ein­ge­bet­tet mit Koope­ra­ti­ons­part­nern in ganz Deutsch­land. Anhand einer neuen Mess­zelle sol­len Unter­su­chun­gen zur Schaum­bil­dung und dem Ein­fluss ver­schie­de­ner Mikro- und Makro­struk­tu­ren vor­ge­nom­men wer­den.
Spe­zi­fi­sche Auf­ga­ben sind hier­bei:
  • Design einer neuen Mess­zelle zur Durch­füh­rung von LIF-, PIV- und PTV-Mes­sun­gen auf Basis einer vor­han­den­de­nen Zelle
  • Durch­füh­rung von Modi­fi­ka­tio­nen zur Ver­rin­ge­rung der Schaum­bil­dung (Mate­rial/Ober­flä­che)
  • Durch­füh­rung akti­ver Schaum­zer­stö­rungs­ver­fah­ren (Gas­pul­sa­tion, Ultra­schall, ...) an einer vor­han­de­nen Schaum­mess­zelle

Er­war­te­te Qua­li­fi­ka­tio­nen:

Vor­aus­ge­setzt wird ein erfolg­reich abge­schlos­se­nes wis­sen­schaft­li­ches Hoch­schul­stu­dium (Diplom, Mas­ter oder Äqui­va­lent) im Bereich der Ener­gie- und Ver­fah­rens­tech­nik oder ähn­li­chem mit über­durch­schnitt­li­chem Abschluss. Sie brin­gen Erfah­rung bei der Anla­gen­pla­nung und dem Anla­gen­be­trieb sowie der Durch­füh­rung von Labor­ex­pe­ri­men­ten mit. Idea­ler­weise ver­fü­gen Sie über umfang­rei­che Vor­kennt­nisse in opti­schen Mess­ver­fah­ren wie LIF und PIV. Von Vor­teil sind auch Erfah­rung im Opti­mal Design of Expe­ri­ments sowie in Kor­re­la­ti­ons- und Varia­blen­re­duk­ti­ons­ver­fah­ren wie Out­lier-Eli­mi­na­tion oder Prin­ci­ple Com­po­nent Ana­ly­sis (PCA). Unser Team ist sehr inter­na­tio­nal, wes­halb Sprach­kennt­nisse in Eng­lisch bei Bewer­bern stets von Vor­teil sind.

Für Nach­fra­gen zur Stel­len­aus­schrei­bung oder zu unse­rem Fach­ge­biet im All­ge­mei­nen wen­den Sie sich bitte an unser Sekre­ta­riat unter sekr@dbta.tu-berlin.de.

Hin­wei­se zur Be­wer­bung:

Ihre schrift­li­che Bewer­bung rich­ten Sie bitte unter Angabe der Kenn­zif­fer mit den übli­chen Unter­la­gen an die Tech­ni­sche Uni­ver­sität Ber­lin - Der Prä­si­dent - Fakul­tät III, Insti­tut für Pro­zess- und Ver­fah­rens­tech­nik, FG Dyna­mik und Betrieb tech­ni­scher Anla­gen, Prof. Dr. Repke, Sekr. KWT 9, Straße des 17. Juni 135, 10623 Ber­lin oder vor­zugs­weise per E-Mail an sekr@dbta.tu-berlin.de.

Zur Wah­rung der Chan­cen­gleich­heit zwi­schen Frauen und Män­nern sind Bewer­bun­gen von Frauen mit der jewei­li­gen Qua­li­fi­ka­tion aus­drück­lich erwünscht.
Schwer­be­hin­derte wer­den bei glei­cher Eig­nung bevor­zugt berück­sich­tigt. Die TU Ber­lin schätzt die Viel­falt Ihrer Mit­glie­der und ver­folgt die Ziele der Chan­cen­gleich­heit.

Aus Kos­ten­grün­den wer­den die Bewer­bungs­un­ter­la­gen nicht zurück­ge­sandt.
Bitte rei­chen Sie nur Kopien ein.