Blätter-Navigation

An­ge­bot 167 von 521 vom 03.12.2018, 15:20

logo

Lan­des­amt für Geo­lo­gie und Berg­we­sen Sach­sen-Anhalt - Geo­lo­gie und Berg­we­sen

Das Lan­des­amt für Geo­lo­gie und Berg­we­sen Sach­sen-Anhalt (LAGB) ist eine obere Lan­des­be­hörde im Geschäfts­be­reich des Minis­te­ri­ums für Wirt­schaft, Wis­sen­schaft und Digi­ta­li­sie­rung des Lan­des Sach­sen-Anhalt. Wir bera­ten und unter­stüt­zen die Lan­des­re­gie­rung und deren nach­ge­ord­nete Behör­den auf den Gebie­ten der Ange­wand­ten Geo­wis­sen­schaf­ten und Boden­kunde.

Mas­ter oder Diplom [Univ.] Geo­tech­no­lo­gie oder Geo­wis­sen­schaf­ten
mit der Ver­tie­fungs­rich­tung Inge­nieur­geo­lo­gie

Dezer­nent/-in (m/ w/ d) „Inge­nieur­geo­lo­gie/Geo­tech­nik“

Auf­ga­ben­be­sch­rei­bung:

  • Inge­nieur­geo­lo­gi­sche und geo­tech­ni­sche Bera­tung der Dezer­nate des LAGB hin­sicht­lich der Gewähr­leis­tung der öffent­li­chen und betrieb­li­chen Sicher­heit bei berg­recht­li­chen Geneh­mi­gungs­ver­fah­ren des Über­ta­ge­berg­baus
  • Erfas­sung, Auf­be­rei­tung und Aus­wer­tung inge­nieur­geo­lo­gi­scher und geo­tech­ni­scher Daten für die Erar­bei­tung und Aktua­li­sie­rung digi­ta­ler inge­nieur­geo­lo­gi­scher Spe­zi­al­kar­ten sowie Auf­nahme und Bewer­tung von Geo­ri­si­ken
  • Fach­be­zo­gene Mit­wir­kung in Ver­fah­ren des Amtes als Trä­ger öffent­li­cher Belange, ins­be­son­dere Erar­bei­tung fach­li­cher Stel­lung­nah­men in den Geneh­mi­gungs­ver­fah­ren hin­sicht­lich geo­tech­ni­scher Ver­hält­nisse und/oder berg­bau­li­cher Ein­flüsse
  • Inge­nieur­geo­lo­gi­sche und geo­tech­ni­sche Bera­tung von Pla­nungs- und Geneh­mi­gungs­ein­rich­tun­gen des Bun­des, der Lan­des­ver­wal­tung und nach­ge­ord­ne­ter Behör­den

Er­war­te­te Qua­li­fi­ka­tio­nen:

Was erwar­ten wir zwin­gend von Ihnen?
  • Mas­ter- bzw. gleich­wer­ti­ger Abschluss (z. B. Dipl. [Univ.]) in der Fach­rich­tung Geo­tech­nik/ Geo­tech­no­lo­gie oder Geo­wis­sen­schaf­ten mit der Ver­tie­fungs­rich­tung Inge­nieur­geo­lo­gie
oder
  • Mas­ter- bzw. gleich­wer­ti­ger Abschluss (z. B. Dipl. [Univ.]) der Geo­wis­sen­schaf­ten und anschlie­ßen­der mehr­jäh­ri­ger beruf­li­cher Erfah­run­gen auf dem Gebiet der Inge­nieur­geo­lo­gie bzw. Geo­tech­nik
  • sehr gute münd­li­che und schrift­li­che Aus­drucks­fä­hig­keit in der Amts­spra­che deutsch
  • kör­per­li­che Eig­nung für die Außen­dienst­tä­tig­keit (Arbeit im Gelände)
  • Füh­rer­schein der Klasse B (gül­tige Fahr­erlaub­nis) sowie die Bereit­schaft zum Füh­ren eines Dienst-Kfz
Was brin­gen Sie idea­ler­weise noch mit?
  • sehr gute Kennt­nisse in den Berei­chen Geo­tech­nik, Inge­nieur­geo­lo­gie, Hydro­geo­lo­gie und Geo­lo­gie
  • Erfah­run­gen hin­sicht­lich der inter­dis­zi­pli­nä­ren Kom­plex­aus­wer­tung von Risi­ko­fak­to­ren mit erheb­li­chen Scha­dens­aus­wir­kun­gen (u.a. Set­zungs­flie­ßen, Hang­be­we­gun­gen, Sen­kungs­er­schei­nun­gen)
  • Kennt­nisse der geo­lo­gi­schen, inge­nieur- und hydro­geo­lo­gi­schen Ver­hält­nisse und Pro­zesse Sach­sen-Anhalts
  • Kennt­nisse zu metho­di­schen Grund­la­gen der inge­nieur­geo­lo­gi­schen Kar­tie­rung und Risi­ko­be­wer­tung von Fest­ge­steins­bö­schun­gen
  • Ein­schlä­gi­ges anwen­dungs­be­rei­tes Wis­sen zu DIN-Nor­men, tech­ni­schen Regel­wer­ken und geo­tech­ni­schen Hand­lungs­emp­feh­lun­gen
  • Kennt­nisse zur Anwen­dung ein­schlä­gi­ger Spe­zi­al­soft­ware zur Daten­er­fas­sung, Visua­li­sie­rung und bewer­ten­den Dar­stel­lung (z.B. ArcGIS, Geo­DIN)
  • Kennt­nisse zum Ein­satz gän­gi­ger Soft­ware zur Model­ler­stel­lung und Modell­be­rech­nung (z.B. GGU-sta­bi­lity, GGU-SSFlow2d)
  • hohe Kom­mu­ni­ka­ti­ons­fä­hig­keit und -bereit­schaft,
  • aus­ge­prägte Team­fä­hig­keit
  • Eigen­in­itia­tive und eine selb­stän­dige Arbeits­weise

Un­ser An­ge­bot:

  • ver­ant­wor­tungs­volle, abwechs­lungs­rei­che Tätig­keit
  • befris­tete Ein­stel­lung als Tarif­be­schäf­tigte/r in der Ent­gelt­gruppe 13 TV-L (vor­be­halt­lich der end­gül­ti­gen tarif­li­chen Bewer­tung und des Vor­lie­gens der per­sön­li­chen Vor­aus­set­zun­gen)
  • faire Ent­loh­nung und Chan­cen­gleich­heit, insb. unge­ach­tet des Geschlechts, der Her­kunft, des Alters oder des Vor­lie­gens einer Schwer­be­hin­de­rung (Schwer­be­hin­derte wer­den bei glei­cher Eig­nung bevor­zugt berück­sich­tigt, von ihnen wird nur ein Min­dest­maß an kör­per­li­cher Eig­nung ver­langt)
  • 30 Tage Urlaub, Weih­nachts­geld und eine zusätz­li­che betrieb­li­che Alters­vor­sorge
  • per­sön­li­che und fach­li­che Ent­wick­lungs­mög­lich­kei­ten durch gezielte Fort­bil­dun­gen
  • fami­li­en­freund­li­che, fle­xi­ble Arbeits­zei­ten bzw. die Mög­lich­keit einer Teil­zeit­be­schäf­ti­gung

Hin­wei­se zur Be­wer­bung:

Das LAGB arbei­tet mit Inter­amt, dem Stel­len­por­tal für den öffent­li­chen Dienst. Von Bewer­bun­gen per Post oder per E-Mail bit­ten wir abzu­se­hen. Bewer­bun­gen, die auf dem Post­weg bei uns ein­ge­hen, wer­den nach Abschluss des Ver­fah­rens auf­grund des Ver­wal­tungs­auf­wands nicht zurück­ge­schickt. Der Link zu unse­rer Stel­len­aus­schrei­bung bei Inter­amt lau­tet:
https://www.interamt.de/koop/app/stelle?id=480905
Dort kön­nen Sie sich über den But­ton Online bewer­ben direkt auf unsere Stel­len­aus­schrei­bung bewer­ben. Nähere Infor­ma­tio­nen zur Regis­trie­rung ent­neh­men Sie bitte dem dort ein­ge­stell­ten Aus­schrei­bungs­text.