Blätter-Navigation

An­ge­bot 157 von 521 vom 04.12.2018, 10:20

logo

Lud­wig-Maxi­mi­li­ans-Uni­ver­si­tät - Pro­fes­sur für Betriebs­wirt­schafts­lehre, Fach­be­reich Health Ser­vices Manage­ment

Die Lud­wig-Maxi­mi­li­ans-Uni­ver­si­tät (LMU) Mün­chen ist eine der füh­ren­den Uni­ver­si­tä­ten in Europa mit einer über 500-jäh­ri­gen Tra­di­tion. Sie bie­tet das breite Spek­trum aller Wis­sens­ge­biete: von den Geis­tes- und Kul­tur­wis­sen­schaf­ten über Rechts-, Wirt­schafts- und Sozi­al­wis­sen­schaf­ten bis hin zur Medi­zin und den Natur­wis­sen­schaf­ten.

Wis­sen­schaft­li­che/n Mit­ar­bei­ter/in Ver­sor­gungs­for­schung/ Public Health/ Epi­de­mio­lo­gie/ Sta­tis­tik/ Manage­ment im Gesund­heits­we­sen

Auf­ga­ben­be­sch­rei­bung:

  • Vor­be­rei­tung des Stu­di­en­de­signs, Durch­füh­rung und Eva­lua­tion von kom­ple­xen Inter­ven­ti­ons­stu­dien am Fach­be­reich Health Ser­vices Manage­ment. Die Inter­ven­ti­ons­stu­dien wer­den in Zusam­men­ar­beit mit kli­ni­schen Part­nern und/oder Part­ner aus der Selbst­ver­wal­tung im Gesund­heits­we­sen durch­ge­führt. Unter https://www.hsm.bwl.uni-muenchen.de/forschung/laufendeprojekte/index.html erhal­ten Sie einen Über­blick zu unse­ren lau­fen­den Pro­jek­ten
  • Pro­jekt­ma­nage­ment von Inter­ven­ti­ons­stu­dien und For­schungs­pra­xen
  • Unter­stüt­zung der Lehre in Stu­di­en­gän­gen betriebs­wirt­schaft­li­cher Aus­rich­tung
  • Unter­stüt­zung bei For­schungs­an­trä­gen im Bereich Health Ser­vices Manage­ment

Er­war­te­te Qua­li­fi­ka­tio­nen:

  • Ein guter oder sehr guter Uni­ver­si­täts­ab­schluss (Mas­ter oder Diplom) in BWL, VWL, Infor­ma­tik, Sta­tis­tik oder Phar­ma­zie mit ana­ly­ti­schen Kennt­nis­sen
  • Erfah­run­gen in quan­ti­ta­ti­ven Ana­ly­sen und im Umgang mit einem gän­gi­gen Sta­tis­tik­pro­gramm (z.B. STATA, SAS, R)
  • Beson­de­res Inter­esse an Ver­sor­gungs­for­schung und Sta­tis­tik
  • Erfah­run­gen in der Ana­lyse von Rou­ti­ne­da­ten sind von Vor­teil
  • For­schungs- und Leh­rer­fah­rung wären wün­schens­wert
  • Eigen­in­itia­tive, struk­tu­rier­tes Arbei­ten, Ver­ant­wor­tungs­be­wusst­sein und Team­fä­hig­keit

Un­ser An­ge­bot:

Wir bie­ten Ihnen eine inter­es­sante und ver­ant­wor­tungs­volle Tätig­keit in einem dyna­mi­schen For­schungs­feld. Sie unter­stüt­zen ein pro­fes­sio­nell arbei­ten­des Team in attrak­ti­ven Pro­jekt­ar­bei­ten im Bereich des Qua­li­täts­ma­nage­ments im Gesund­heits­we­sen und knüp­fen Kon­takte zu Pra­xis­part­nern aus der Selbst­ver­wal­tung im Gesund­heits­we­sen, dem Kran­ken­haus­sek­tor und der Indus­trie. Neben For­schung und Ver­net­zung bie­tet die Stelle
aus­ge­zeich­nete Ent­wick­lungs­mög­lich­kei­ten inklu­sive der Gele­gen­heit zu einer wohl­struk­tu­rier­ten
Pro­mo­tion sowie zur Erlan­gung des Mas­ter of Busi­ness Rese­arch. Im Rah­men der For­schungs­tä­tig­kei­ten sind Vor­träge bei natio­na­len und inter­na­tio­na­len Kon­fe­ren­zen und wei­ter­bil­dende Kurse vor­ge­se­hen.

Hin­wei­se zur Be­wer­bung:

Die Stelle rich­tet sich sowohl an Stu­di­en­ab­sol­ven­ten als auch an Bewer­ber mit Erfah­rung.
Schwer­be­hin­derte Bewer­ber/innen wer­den bei ansons­ten im Wesent­li­chen glei­cher Eig­nung bevor­zugt. Es besteht grund­sätz­lich die Mög­lich­keit der Teil­zeit­be­schäf­ti­gung. Die Bewer­bung von Frauen wird begrüßt.