Blätter-Navigation

An­ge­bot 104 von 568 vom 11.07.2019, 11:41

logo

Tech­ni­sche Uni­ver­sität Ber­lin - Zen­trale Uni­ver­si­täts­ver­wal­tung - Abtei­lung V

Die TU Ber­lin ist eine tra­di­ti­ons­rei­che und welt­weit aner­kannte For­schungs­uni­ver­si­tät. Wir ent­wi­ckeln Wis­sen­schaft und Tech­nik zum Nut­zen unse­rer Gesell­schaft wei­ter, so dass sie den Erfor­der­nis­sen der Gegen­wart gerecht wer­den und nicht zu Las­ten zukünf­ti­ger Genera­tio­nen gehen. Wir leis­ten inno­va­tiv, tech­nik­ori­en­tiert und im Fakul­täts­ver­bund unse­ren Bei­trag zur Gestal­tung der Zukunft und beken­nen uns zur dem Huma­nis­mus ver­pflich­te­ten For­schung und Lehre.

Beschäf­tigte*r (d/m/w) mit abge­schlos­se­ner wis­sen­schaft­li­cher Hoch­schul­bil­dung - Ent­gelt­gruppe 15 TV-L Ber­li­ner Hoch­schu­len
Lei­tung Refe­rat VA "Grün­dungs­ser­vice" im "Centre for Entre­pre­neurship"

Teil­zeit­be­schäf­ti­gung ist ggf. mög­lich

Auf­ga­ben­be­sch­rei­bung:

Lei­tung des Refe­rats VA Grün­dungs­ser­vice der For­schungs­ab­tei­lung im Rah­men des Centre for Entre­pre­neurship (CfE). Das CfE steht für die prak­ti­sche Grün­dungs­un­ter­stüt­zung für Mit­glie­der der TU Ber­lin durch den Grün­dungs­ser­vice und die cur­ri­cu­lare Grün­dungs­lehre und Grün­dungs­for­schung durch das Fach­ge­biet Entre­pre­neurship und Inno­va­ti­ons­ma­nage­ment der Fakul­tät Wirt­schaft und Manage­ment. Zu den spe­zi­fi­schen Auf­ga­ben der Lei­tung des Refe­ra­tes VA gehö­ren:
  • Lei­tung des Grün­dungs­ser­vice mit der­zeit rund 20 Beschäf­tig­ten;
  • Ver­ant­wort­li­che Lei­tung der Bera­tungs- und Unter­stüt­zungs­an­ge­bote für Mit­glie­der der TU Ber­lin in allen Fra­gen der Unter­neh­mens­grün­dung;
  • Wei­ter­ent­wick­lung und Stär­kung der For­mate zur Anbah­nung von Koope­ra­tio­nen zwi­schen Fach­ge­bie­ten und Unter­neh­men und damit Aus­bau der Unter­stüt­zungs­leis­tun­gen für die Fach­ge­biete der TU Ber­lin;
  • Ein­wer­bung von Dritt­mit­teln zur Finan­zie­rung der Maß­nah­men des Grün­dungs­ser­vice;
  • Aus­bau und Pflege der Kon­takte zur Hoch­schul­ver­wal­tung, zu natio­na­len und inter­na­tio­na­len Part­nern, För­der­or­ga­ni­sa­tio­nen, Inves­to­ren und Entre­pre­neu­ren;
  • Regel­mä­ßige und enge Zusam­men­ar­beit mit dem „Zen­trum für geis­ti­ges Eigen­tum“ der TU Ber­lin und ande­ren Trans­ferein­hei­ten in allen Fra­gen des Tech­no­lo­gie- und Wis­sens­trans­fers.

Er­war­te­te Qua­li­fi­ka­tio­nen:

Erfolg­reich abge­schlos­se­nes wis­sen­schaft­li­ches Hoch­schul­stu­dium (Diplom, Mas­ter oder Äqui­va­lent). Pro­mo­tion erwünscht. Nach­ge­wie­sene Erfah­rung in der Per­so­nal­füh­rung unter­schied­lich qua­li­fi­zier­ter Beschäf­tig­ter. Mehr­jäh­rige Erfah­run­gen in der Bera­tung und Inku­ba­tion von Grün­dun­gen und dadurch auf­ge­bau­tes natio­na­les und inter­na­tio­na­les Kon­takt­netz­werk zu För­der­or­ga­ni­sa­tio­nen, Inves­to­ren, aka­de­mi­schen Part­ner­or­ga­ni­sa­tio­nen und Entre­pre­neu­ren. Nach­ge­wie­sene Erfah­run­gen bei der Ein­wer­bung von Dritt­mit­teln für Grün­dungs­ak­ti­vi­tä­ten und Grün­dungs­un­ter­stüt­zung sowie fun­dierte Kennt­nisse über die natio­nale und inter­na­tio­nale För­der­land­schaft.
Her­vor­ra­gende Manage­ment­kom­pe­tenz. Hohe Sen­si­bi­li­tät im Umgang mit Wis­sen­schaft­le­rin­nen und Wis­sen­schaft­lern und Entre­pre­neu­ren. Fähig­keit zur Moti­va­tion von Mit­ar­bei­ter*innen, Mode­ra­ti­ons- und Kon­flikt­lö­sungs­kom­pe­tenz. Effi­zi­ente Arbeits­weise, struk­tu­rier­tes Zeit­ma­nage­ment, Ent­schei­dungs- und Inno­va­ti­ons­freude, pro­fes­sio­nel­ler Kom­mu­ni­ka­ti­ons­stil, sehr gute Kennt­nisse der deut­schen und eng­li­schen Spra­che in Wort und Schrift.

Was wir Ihnen bie­ten:
  • einen moder­nen Arbeits­platz am zen­tra­len Cam­pus der TU in Char­lot­ten­burg, einem der größ­ten zusam­men­hän­gen­den inner­städ­ti­schen Uni­ver­si­täts­areale Euro­pas
  • ein hoch enga­gier­tes gut funk­tio­nie­ren­des Team am TUB Grün­dungs­ser­vice, das neben der För­de­rung klas­si­scher Tech­nik-Grün­dun­gen mit sei­nem 2019 eröff­ne­ten Co-Working Space „EINS“ neue Wege im Bereich Impact Entre­pre­neurship erschließt
  • eine enge Zusam­men­ar­beit mit dem Fach­ge­biet Entre­pre­neurship und Inno­va­ti­ons­ma­nage­ment mit sei­nem Dou­ble Degree Mas­ter „Inno­va­tion Manage­ment, Entre­pre­neurship and Sustai­na­bi­lity“ sowie ande­ren trans­fer­rele­van­ten Arbeits­grup­pen der TU Ber­lin
  • Anschluss an eine inter­na­tio­nal aner­kannte For­schungs­land­schaft mit span­nen­den Ideen für tech­no­lo­gie­ba­sierte Geschäfts­ent­wick­lun­gen;
  • ein gut gepfleg­tes Netz­werk zu Unter­neh­men, Spon­so­ren, Alumni etc.
  • Wei­ter­bil­dungs­mög­lich­kei­ten
  • die TU Ber­lin trägt das euro­päi­sche Sie­gel der „Fami­li­en­ge­rech­ten Hoch­schule“ und erhielt bereits zwei­mal Best­no­ten der DFG für die Ver­ein­bar­keit von Fami­lie und Beruf

Hin­wei­se zur Be­wer­bung:

Ihre Bewer­bung rich­ten Sie bitte unter Angabe der Kenn­zif­fer mit den übli­chen Unter­la­gen vor­zugs­weise per Email (in einem pdf Doku­ment) an manuela.ullrich@tu-berlin.de oder schrift­lich an die Tech­ni­sche Uni­ver­si­tät Ber­lin - Der Prä­si­dent - Zen­trale Uni­ver­si­täts­ver­wal­tung, Abtei­lung V, Frau Stark, Fraun­ho­fer­straße 33-36, 10587 Ber­lin.

Zur Wah­rung der Chan­cen­gleich­heit zwi­schen Frauen und Män­nern sind Bewer­bun­gen von Frauen mit der jewei­li­gen Qua­li­fi­ka­tion aus­drück­lich erwünscht. Schwer­be­hin­derte wer­den bei glei­cher Eig­nung bevor­zugt berück­sich­tigt. Die TU Ber­lin schätzt die Viel­falt ihrer Mit­glie­der und ver­folgt die Ziele der Chan­cen­gleich­heit.

Aus Kos­ten­grün­den wer­den die Bewer­bungs­un­ter­la­gen nicht zurück­ge­sandt. Bitte rei­chen Sie nur Kopien ein.