Blätter-Navigation

An­ge­bot 462 von 599 vom 30.07.2019, 10:54

logo

Tech­ni­sche Uni­ver­si­tät Ber­lin - / Fraun­ho­fer IPK

PFLICHT­PRAK­TI­KUM: ENT­WICK­LUNG VON FER­TI­GUNGS­TECH­NO­LO­GIEN

Auf­ga­ben­be­sch­rei­bung:

Das Fraun­ho­fer-Insti­tut für Pro­duk­ti­ons­an­la­gen und Kon­struk­ti­ons­tech­nik IPK ist seit über 35 Jah­ren im Bereich der Ent­wick­lung von neu­ar­ti­gen Pro­duk­ti­ons­ver­fah­ren und inno­va­ti­ven Fer­ti­gungs­tech­ni­ken tätig. Es bie­tet anwen­dungs­ori­en­tierte Sys­tem­lö­sun­gen für die ganze Band­breite indus­tri­el­ler
Auf­ga­ben – von der Pro­dukt­ent­wick­lung über den Pro­duk­ti­ons­pro­zess, die Instand­hal­tung von Inves­ti­ti­ons­gü­tern und die Wie­der­ver­wer­tung von Pro­duk­ten bis hin zu Gestal­tung und Manage­ment von Fabrik­be­trie­ben. Zudem über­tra­gen wir pro­duk­ti­ons­tech­ni­sche Lösun­gen in Anwen­dungs­ge­biete außer­halb der Indus­trie – etwa in Medi­zin, Ver­kehr und Sicher­heit. Wir koope­rie­ren im Pro­duk­ti­ons­tech­ni­schen Zen­trum eng mit dem Insti­tut für Werk­zeug­ma­schi­nen und Fabrik­be­trieb IWF der Tech­ni­schen Uni­ver­si­tät Ber­lin und ver­fü­gen über modernste Tech­no­lo­gien im Bereich der Fer­ti­gungs­tech­nik.

Er­war­te­te Qua­li­fi­ka­tio­nen:

  • Tech­ni­sches Stu­dium, z. B. der Fach­rich­tun­gen Maschi­nen­bau, Ver­fah­rens­tech­nik, Wirt­schafts­in­ge­nieur­we­sen o. ä.,
  • siche­rer Umgang mit MS-Office (insb. Power­Point, Word, Excel),
  • Inter­esse an moder­nen und inno­va­ti­ven Tech­no­lo­gien sowie
  • eine selbst­stän­dige Arbeits­weise, Enga­ge­ment, Moti­va­tion und Team­geist.

Un­ser An­ge­bot:

Wir bie­ten Ihnen ein inter­es­san­tes und anspruchs­vol­les Prak­ti­kum in der Ent­wick­lung neu­ar­ti­ger Werk­zeug­kon­zepte bei inten­si­ver Ein­ar­bei­tung und Betreu­ung durch unser enga­gier­tes Team. Sie unter­stüt­zen uns bei der Erfor­schung und Ent­wick­lung, Bereit­stel­lung und Opti­mie­rung von Pro­duk­ti­ons- und Fer­ti­gungs­tech­no­lo­gien zur Her­stel­lung inno­va­ti­ver Pro­dukte. Zum Aus­bau der eige­nen Fähig­kei­ten und Kom­pe­ten­zen kön­nen Sie sich auf fol­gende Auf­ga­ben freuen:
  • Sie arbei­ten aktiv an aktu­el­len For­schungs- und Indus­trie­pro­jek­ten, ins­be­son­dere bei der Ent­wick­lung von neu­ar­ti­gen Werk­zeu­gen sowie deren Her­stel­lungs­pro­zes­sen mit.
  • Sie arbei­ten an unse­ren Werk­zeug­ma­schi­nen.
  • Sie füh­ren selbst­stän­dig Ver­suchs­rei­hen durch und wer­ten diese aus.
  • Sie prä­sen­tie­ren Ver­suchs­er­geb­nisse im Team und unter­stüt­zen bei der Erstel­lung von Ergeb­nis­be­rich­ten.

Hin­wei­se zur Be­wer­bung:

Die Ver­gü­tung rich­tet sich nach den Richt­li­nien des Bun­des über Prak­ti­kan­ten­ver­gü­tun­gen.
Die Dauer des Pflicht­prak­ti­ums rich­tet sich nach den Vor­ga­ben Ihrer Hoch­schule.
Die wöchent­li­che Arbeits­zeit beträgt 39 Stun­den.
Wir wei­sen dar­auf hin, dass die gewählte Berufs­be­zeich­nung auch das dritte Geschlecht mit­ein­be­zieht.
Die Fraun­ho­fer-Gesell­schaft legt Wert auf eine geschlechts­un­ab­hän­gige beruf­li­che Gleich­stel­lung.

Fraun­ho­fer ist die größte Orga­ni­sa­tion für anwen­dungs­ori­en­tierte For­schung in Europa. Unsere For­schungs­fel­der rich­ten sich nach den Bedürf­nis­sen der Men­schen: Gesund­heit, Sicher­heit, Kom­mu­ni­ka­tion, Mobi­li­tät, Ener­gie und Umwelt. Wir sind krea­tiv, wir gestal­ten Tech­nik, wir ent­wer­fen Pro­dukte, wir ver­bes­sern Ver­fah­ren, wir eröff­nen neue Wege.

Bei Fra­gen wen­den Sie sich bitte an:

Dr.-Ing. Mit­chel Polte
E-Mail: mitchel.polte@ipk.fraunhofer.de

oder

Kai Haber­bosch, M.Sc.
E-Mail: haberbosch@iwf.tu-berlin.de

Bewer­ben Sie sich jetzt online -
mit Anschrei­ben, Lebens­lauf und Stu­di­en­ver­laufs­plan!

http://www.ipk.fraunhofer.de
Kenn­zif­fer: IPK-PRAK-2019-24