Blätter-Navigation

An­ge­bot 299 von 605 vom 07.08.2019, 17:52

logo

Tech­ni­sche Uni­ver­sität Ber­lin - Fakul­tät II - Insti­tut für Theo­re­ti­sche Phy­sik / SFB 910

Wiss. Mit­ar­bei­ter*in (d/m/w) - 75 % Arbeits­zeit - Ent­gelt­gruppe 13 TV-L Ber­li­ner Hoch­schu­len

Auf­ga­ben­be­sch­rei­bung:

For­schung im Rah­men des SFB 910 "Con­trol of self-orga­ni­zing non­linear sys­tems: Theo­re­ti­cal methods and con­cepts of app­li­ca­tion" im Teil­pro­jekt B4: "Con­trol of flow pat­terns in com­plex fluids on the micron scale". Die For­schung beschäf­tigt sich mit der Kon­trolle in der iner­tia­len Mikro­flui­dik unter Ver­wen­dung von Git­ter-Boltz­mann-Simu­la­tio­nen. Es sol­len die Selbst­as­sem­blie­rung wei­cher Teil­chen im Fluss stu­diert wer­den, wie auch das Ver­hal­ten von Teil­chen in iner­tia­len vis­ko­elas­ti­schen Medien und die Strö­mung in Flüs­sig­kei­ten mit geschich­te­ter Vis­ko­si­tät. Die Mög­lich­keit zur Pro­mo­tion ist gege­ben.

Er­war­te­te Qua­li­fi­ka­tio­nen:

Erfolg­reich abge­schlos­se­nes wis­sen­schaft­li­ches Hoch­schul­stu­dium (Mas­ter, Diplom oder Äqui­va­lent) der Phy­sik oder einem ver­gleich­ba­ren Fach; sehr gute Kennt­nisse der Theo­re­ti­schen Phy­sik. Vor­kennt­nisse in der sta­tis­ti­schen Phy­sik wei­cher Mate­rie und bio­lo­gi­scher Sys­teme sowie Erfah­run­gen mit nume­ri­schen Metho­den erwünscht. Hohes Maß an Selb­stän­dig­keit und Enga­ge­ment. Gute Eng­lisch­kennt­nisse sind erfor­der­lich.

Mehr Infor­ma­tio­nen zur Stelle erhal­ten Sie von Prof. Dr. Stark (Tel: +49 (0)30 314-29623; holger.stark@tu-berlin.de, web: http://www.itp.tu-berlin.de/stark).

Hin­wei­se zur Be­wer­bung:

Ihre Bewer­bung rich­ten Sie bitte unter Angabe der Kenn­zif­fer mit den übli­chen Unter­la­gen (Lebens­lauf, Kopien der Zeug­nisse und Publi­ka­ti­ons­liste) per E-Mail an liza.oemler@tu-berlin.de oder schrift­lich an die Tech­ni­sche Uni­ver­si­tät Ber­lin - Der Prä­si­dent -, Fakul­tät II, Insti­tut für Theo­re­ti­sche Phy­sik, Prof. Dr. Hol­ger Stark, Sekr. EW 7-1, Har­den­berg­straße 36, 10623 Ber­lin. Bitte ver­an­las­sen Sie auch zwei Emp­feh­lungs­schrei­ben.

Zur Wah­rung der Chan­cen­gleich­heit zwi­schen Frauen und Män­nern sind Bewer­bun­gen von Frauen mit der jewei­li­gen Qua­li­fi­ka­tion aus­drück­lich erwünscht. Schwer­be­hin­derte wer­den bei glei­cher Eig­nung bevor­zugt berück­sich­tigt. Die TU Ber­lin schätzt die Viel­falt ihrer Mit­glie­der und ver­folgt die Ziele der Chan­cen­gleich­heit.

Aus Kos­ten­grün­den wer­den die Bewer­bungs­un­ter­la­gen nicht zurück­ge­sandt. Bitte rei­chen Sie nur Kopien ein.