Blätter-Navigation

An­ge­bot 245 von 602 vom 09.08.2019, 10:58

logo

Insti­tut für Hoch­schul­for­schung Halle-Wit­ten­berg (HoF)

Das Insti­tut für Hoch­schul­for­schung Halle-Wit­ten­berg (HoF), 1996 gegrün­det, betreibt hand­lungs­feld­nahe Ana­ly­sen der Hoch­schul-, Wis­sen­schafts- und Bil­dungs­ent­wick­lung, wird vom Land Sach­sen-Anhalt grund­fi­nan­ziert und ist als An-Insti­tut der Mar­tin-Luther-Uni­ver­si­tät asso­zi­iert.

Pro­mo­vie­rende (m/w/d) für Gra­du­ier­ten­kol­leg
„Wis­sen­schafts­ma­nage­ment und Wis­sen­schafts­kom­mu­ni­ka­tion“ gesucht

Auf­ga­ben­be­sch­rei­bung:

STEL­LEN­AUS­SCHREI­BUNG
Refe­renz-Nr. 200/2019
Pro­mo­vie­rende (m/w/d) – E13 TV-L 65% für 36 Monate – im Gra­du­ier­ten­kol­leg
„Wis­sen­schafts­ma­nage­ment und Wis­sen­schafts­kom­mu­ni­ka­tion“

Vom 1.1.2020 bis 31.12.2022 wird im Ver­bund von Otto-von-Gue­ri­cke-Uni­ver­si­tät Mag­de­burg (OVGU),
Insti­tut für Hoch­schul­for­schung an der Mar­tin‐Luther‐Uni­ver­si­tät Halle‐Wit­ten­berg (HoF) und Deut­scher Uni­ver­si­tät für Ver­wal­tungs­wis­sen­schaf­ten Speyer (DUV) das Gra­du­ier­ten­kol­leg "Wis­sen­schafts­ma­nage­ment und Wis­sen­schafts­kom­mu­ni­ka­tion als for­schungs­ba­sierte Pra­xen der Wis­sen­schafts­sys­tem­ent­wick­lung“, geför­dert aus Mit­teln des BMBF, durch­ge­führt.

Das Kol­leg ermög­licht sowohl for­schungs­ori­en­tier­tem wis­sen­schaft­li­chen Nach­wuchs als auch Prak­ti­ker.innen des Wis­sen­schafts­ma­nage­ments das Pro­mo­vie­ren im Modus der Haupt­be­schäf­ti­gung oder im Modus einer berufs­be­glei­ten­den Tätig­keit. Die the­ma­ti­schen Schwer­punkte und eine detail­lierte Beschrei­bung fin­den Sie unter dem fol­gen­den Link: https://www.fokuslehre.ovgu.de/graduiertenkolleg.html

Bewerben kön­nen sich ins­be­son­dere Absol­ven­tin­nen und Absol­ven­ten der Geis­tes- und Sozi­al­wis­sen­schaf­ten, will­kom­men sind aber auch Bewer­bun­gen aus benach­bar­ten Dis­zi­pli­nen. Die Bewer­ber.innen sol­len an For­schungs­fra­gen im The­men­feld Wis­sen­schaft und Hoch­schule inter­es­siert sein. Die Pro­mo­ti­ons­the­men kön­nen sowohl theo­re­tisch als auch anwen­dungs­ori­en­tiert, empi­risch ebenso qua­li­ta­tiv wie quan­ti­ta­tiv oder quan­ti­ta­tiv-qua­li­ta­tiv aus­ge­rich­tet sein.

Inter­es­sierte Kan­di­dat.innen kön­nen sich um eine von zehn Pro­mo­ti­ons­stel­len (E13 TV-L im Umfang von bis zu 65% für 36 Monate) am Gra­du­ier­ten­kol­leg bewer­ben; für im Beruf ste­hende Wis­sen­schafts­ma­na­ger.innen kann ein indi­vi­du­el­ler Arbeits­zeit­um­fang ver­ein­bart wer­den. Haupt­ar­beits­ort wird, nach Abspra­che mit den aus­ge­wähl­ten Kan­di­dat.innen, ent­we­der Mag­de­burg, Wit­ten­berg oder Speyer sein.

Vor­aus­set­zung für die Ein­stel­lung ist ein über­durch­schnitt­li­cher Stu­di­en­ab­schluss (Diplom, Mas­ter, Magis­ter oder Staats­ex­amen) in einer der oben genann­ten oder ver­wand­ten Dis­zi­pli­nen. Wei­tere Qua­li­fi­ka­tio­nen sind sehr gute ana­ly­ti­sche Fähig­kei­ten, siche­rer Umgang mit den Metho­den des stu­dier­ten Faches, Inter­esse an inter­dis­zi­pli­nä­rer Zusam­men­ar­beit und das Beherr­schen der eng­li­schen Spra­che.

Das Gra­du­ier­ten­kol­leg bie­tet ein auf die Hoch­schul- und Wis­sen­schafts­for­schung aus­ge­rich­te­tes beglei­ten­des Stu­di­en­pro­gramm. Die Pro­mo­vie­ren­den neh­men an einem regel­mä­ßi­gen Pro­mo­ti­ons­kol­lo­quium teil. Dar­über hin­aus wer­den die Pro­mo­vie­ren­den bei Kon­fe­renz­rei­sen, kür­ze­ren Aus­lands­auf­ent­hal­ten, Teil­nah­men an Work­shops, Besuch von Sum­mer Schools etc. durch das Kol­leg unter­stützt. Die Bereit­schaft zu Dienst­rei­sen für halb­jähr­lich statt­fin­dende, gemein­same Kol­leg­tref­fen an einem der drei Stand­orte wird vor­aus­ge­setzt.

Bitte bewer­ben Sie sich mit einem Moti­va­ti­ons­schrei­ben, in dem Sie mög­li­che For­schungs­ideen für Ihre Dis­ser­ta­tion skiz­zie­ren (in der ers­ten Bewer­bungs­phase ist noch kein abschlie­ßend fest­ge­leg­tes Thema oder aus­ge­ar­bei­te­tes Pro­jekt nötig). Dane­ben sind ein kur­zer Lebens­lauf und rele­vante Zeug­nisse ein­zu­rei­chen. Außer­dem wird eine drei­sei­tige Zusam­men­fas­sung der Abschluss­ar­beit oder einer her­aus­ra­gen­den und the­ma­tisch ein­schlä­gi­gen Haus­ar­beit oder, im Fall der Rechts­wis­sen­schaf­ten, die Ein­rei­chung einer juris­ti­schen Stu­di­en­ar­beit erwar­tet.

Bei inhalt­li­chen oder orga­ni­sa­to­ri­schen Fra­gen zum Kol­leg und zum Bewer­bungs- und Aus­wahl­pro­zess
wen­den Sie sich bitte per E-Mail an den Kol­leg­spre­cher Prof. Dr. Phil­ipp Poh­lenz
E-Mail: wimako@ovgu.de

Wei­tere Ansprech­part­ner für inhalt­li­che Fra­gen zum Kol­leg sind
Prof. Dr. Michael Höl­scher (DUV), E-Mail hoelscher@uni-speyer.de
Prof. Dr. Peer Pas­ter­nack (HoF), E-Mail peer.pasternack@hof.uni-halle.de

Das Gra­du­ier­ten­kol­leg will die beruf­li­che Gleich­be­rech­ti­gung von Frauen und Män­nern beson­ders för­dern und for­dert des­halb qua­li­fi­zierte Frauen nach­drück­lich auf, sich zu bewer­ben. Schwer­be­hin­derte Bewer­ber.innen wer­den bei glei­cher Qua­li­fi­ka­tion bevor­zugt.

Bitte beach­ten Sie die Infor­ma­tio­nen zur Erhe­bung per­so­nen­be­zo­ge­ner Daten unter: https://www.unimagdeburg.de/Datenschutz_Bewerber.html