Blätter-Navigation

An­ge­bot 195 von 599 vom 15.08.2019, 13:29

logo

IPK Fraun­ho­fer

Das Fraun­ho­fer IPK in Ber­lin steht seit über 35 Jah­ren für Exzel­lenz in der Pro­duk­ti­ons­wis­sen­schaft. Es betreibt ange­wandte For­schung und Ent­wick­lung für die gesamte Pro­zess­kette pro­du­zie­ren­der Unter­neh­men – von der Pro­dukt­ent­wick­lung über den Pro­duk­ti­ons­pro­zess, die Instand­hal­tung von Inves­ti­ti­ons­gü­tern und die Wie­der­ver­wer­tung von Pro­duk­ten bis hin zu Ges­tal­tung und Manage­ment von Fabrik­be­trie­ben.

Stu­den­ti­sche Hilfs­kraft (m/w/d) im Bereich der Bild­da­ten­ver­ar­bei­tung und Soft­ware­ent­wick­lung

Fach­rich­tun­gen Infor­ma­tik, Tech­ni­sche Infor­ma­tik, Infor­ma­ti­ons­tech­nik im Maschi­nen­we­sen oder ver­gleich­bar

Auf­ga­ben­be­sch­rei­bung:

Im Rah­men eines For­schungs­vor­ha­bens soll ein neues Rönt­gen­sys­tem für indus­tri­elle CT-Anwen­dun­gen ent­wi­ckelt wer­den. Für die Soft­ware­ent­wick­lung im Bereich Bild­ver­ar­bei­tung und Gra­fik­kar­ten­pro­gram­mie­rung suchen wir ab sofort enga­gierte Mit­ar­bei­ter (m/w/d).
Inner­halb des Prak­ti­kums oder der Abschluss­ar­beit soll dann bei der Ent­wick­lung und Umset­zung der Rekon­struk­ti­ons­al­go­rith­men, der Seg­men­tie­rung von Multi-Mate­rial-Objek­ten sowie der Wei­ter­ent­wick­lung von Monte-Carlo-Strah­lungs­si­mu­la­tio­nen unter­stützt wer­den.

Mög­li­che Auf­ga­ben­ge­biete
  • Ver­ar­bei­tung, Ana­lyse und Visua­li­sie­rung von Bild­da­ten
  • 3D-Rekon­struk­tion von Volu­men­bild­da­ten aus Rönt­gen­pro­jek­ti­ons­bil­dern
  • Beschleu­ni­gung von Algo­rith­men auf der Gra­fik­karte

Er­war­te­te Qua­li­fi­ka­tio­nen:

  • Mas­ter­stu­dium der Infor­ma­tik, der tech­ni­schen Infor­ma­tik oder ver­gleich­ba­rer tech­ni­scher Stu­di­en­gang
  • Sehr gute Kennt­nisse in C++
  • Erfah­rung auf einem der fol­gen­den Gebiete: Bild­ver­ar­bei­tung und Bild­ana­lyse, Com­pu­ter­gra­fik oder Gra­fik­kar­ten­pro­gram­mie­rung
  • Enga­gier­tes, selb­stän­di­ges, ergeb­nis- und team­ori­en­tier­tes Arbei­ten

Un­ser An­ge­bot:

Inten­sive Betreu­ung und die Mög­lich­keit, in aktu­el­len The­men aus der Grund­la­gen­for­schung sowie der For­schung mit Part­nern aus der Indus­trie mit­zu­wir­ken. Die Beschäf­ti­gung kann in eine Abschluss­ar­beit über­ge­hen.

Hin­wei­se zur Be­wer­bung:

Bitte sen­den Sie Ihre Bewer­bungs­un­ter­la­gen mit Leben­lauf und Zeug­nis­sen vor­zugs­weise per E-mail an fol­gende E-Mail Adresse: gregor.duerre@ipk.fraunhofer.de,
Ansprech­part­ner Gre­gor Dürre
Wis­sen­schaft­li­cher Mit­ar­bei­ter, Mikro­pro­duk­ti­ons­tech­nik
Fraun­ho­fer-Insti­tut für Pro­duk­ti­ons­an­la­gen und Kon­struk­ti­ons­tech­nik IPK
Pas­cal­straße 8-9, 10587 Ber­lin

Die Ver­gü­tung rich­tet sich nach der Gesamt­be­triebs­ver­ein­ba­rung zur Beschäf­ti­gung der Hilfs­kräfte.
Die Stelle ist zunächst auf 6 Monate befris­tet. Eine lang­fris­tige Zusam­men­ar­beit wird ange­strebt.
Die monat­li­che Arbeits­zeit beträgt 80 Stun­den.

Wir wei­sen dar­auf hin, dass die gewählte Berufs­be­zeich­nung auch das dritte Geschlecht mit­ein­be­zieht.
Die Fraun­ho­fer-Gesell­schaft legt Wert auf eine geschlechts­un­ab­hän­gige beruf­li­che Gleich­stel­lung.