Blätter-Navigation

An­ge­bot 438 von 574 vom 22.08.2019, 11:45

logo

Tech­ni­sche Uni­ver­sität Ber­lin - Fakul­tät V – Insti­tut für Land- und See­ver­kehr / FG Schie­nen­fahr­wege und Bahn­be­trieb

Wiss. Mit­ar­bei­ter*in (d/m/w) - 50 % Arbeits­zeit - Ent­gelt­gruppe 13 TV-L Ber­li­ner Hoch­schu­len

Auf­ga­ben­be­sch­rei­bung:

  • Bear­bei­tung und fach­ge­biets­sei­tige Orga­ni­sa­tion des For­schungs­pro­jekts "Drive2The­Fu­ture" (For­schungs­ziel: Metho­den und Pro­zesse des Betriebs­füh­rungs­per­so­nals bei auto­ma­ti­sier­tem Bahn­be­trieb (GoA 3 und 4))
  • Bear­bei­tung natio­na­ler und EU-For­schungs­an­träge

Er­war­te­te Qua­li­fi­ka­tio­nen:

  • erfolg­reich abge­schlos­se­nes wis­sen­schaft­li­ches Hoch­schul­stu­dium (Diplom, Mas­ter oder Äqui­va­lent) idea­ler­weise in den Berei­chen Ver­kehrs­we­sen, Wirt­schafts­in­ge­nieur­we­sen oder Human Fac­tors
  • gute Eng­lisch­kennt­nisse
  • grund­le­gende Kennt­nisse des Eisen­bahn­we­sens, idea­ler­weise zur Auto­ma­ti­sie­rung des Bahn­be­triebs erwünscht

Hin­wei­se zur Be­wer­bung:

Ihre schrift­li­che Bewer­bung rich­ten Sie bitte unter Angabe der Kenn­zif­fer mit den übli­chen Unter­la­gen an die Tech­ni­sche Uni­ver­sität Ber­lin - Der Prä­si­dent - Fakultät V, Institut für Land- und Seeverkehr, FG Schienenfahrwege und Bahnbetrieb, Prof. Dr. Hecht, Sekr. SG 18, Salzufer 17-19, 10587 Berlin oder per E-Mail an sekretariat@railways.tu-berlin.de.

Zur Wahrung der Chancengleichheit zwischen Frauen und Männern sind Bewerbungen von Frauen mit der jeweiligen Qualifikation ausdrücklich erwünscht. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Die TU Berlin schätzt die Vielfalt ihrer Mitglieder und verfolgt die Ziele der Chancengleichheit.

Aus Kostengründen werden die Bewerbungsunterlagen nicht zurückgesandt.
Bitte reichen Sie nur Kopien ein.