Blätter-Navigation

An­ge­bot 363 von 569 vom 07.01.2020, 14:03

logo

Tech­ni­sche Uni­ver­si­tät Ber­lin - Elek­tri­sche Ener­gie­spei­cher­tech­nik

FG Elek­tri­sche Ener­gie­spei­cher­tech­nik
Insti­tut für Ener­gie und Auto­ma­ti­sie­rungs­tech­nik
Fakul­tät IV
Sekr. EMH 2
Ein­stein­ufer 11
D-10587 Ber­lin

Mas­ter­ar­beit: Ent­wick­lung und Rea­li­sie­rung von addi­tiv gefer­tig­ten Test­zell­ge­häu­sen für Lithium-Ionen-Bat­te­rien

engl.: Deve­lop­ment and imple­men­ta­tion of addi­tively manu­fac­tu­red test cell housings for lithium-ion-bat­te­ries

Auf­ga­ben­be­sch­rei­bung:

Sowohl bei der Ent­ste­hung neuer Anla­gen im Bereich der Elek­tro­den- bzw. Bat­te­rie­pro­duk­tion als auch in der For­schung an inno­va­ti­ven Bat­te­rie­ma­te­ria­lien kom­men häu­fig Knopf- und Test­zel­len zum Ein­satz. Test­zel­len besit­zen im Gegen­satz zu Knopf­zel­len ein robus­te­res und wie­der­ver­wend­ba­res Gehäuse. Durch die Mög­lich­keit der exak­te­ren Aus­rich­tung der Zell­ma­te­ria­lien (Anode, Sepa­ra­tor und Kathode), durch Posi­tio­nier­ein­hei­ten inner­halb der Test­zel­len, kann wei­ter­hin von einer höhe­ren Repro­du­zier­bar­keit der Leis­tungs­pa­ra­me­ter als bei Knopf­zel­len aus­ge­gan­gen wer­den. Ein limi­tie­ren­der Fak­tor in der uni­ver­si­tä­ren For­schung an Bat­te­rie­ma­te­ria­lien mit Knopf- und Test­zel­len sind die Anschaf­fungs­kos­ten. Durch den Ein­satz addi­ti­ver Fer­ti­gungs­ver­fah­ren kann die­ser Fak­tor jedoch eli­mi­niert wer­den.

Im Rah­men die­ser Abschluss­ar­beit soll ein addi­tiv
gefer­tig­tes Test­zell­ge­häuse mit fol­gen­den Anfor­de­run­gen rea­li­siert wer­den:
  • Repro­du­zier­bare Leis­tungs­pa­ra­me­ter
  • Wie­der­ver­wend­bar
  • Ein­fa­che Hand­ha­bung

Nach dem Erhalt einer Anfor­de­rungs­liste, die zusam­men mit dem Betreuer aus­ge­ar­bei­tet wird, sol­len mit Hilfe einer Kon­struk­ti­ons­me­tho­dik (z.B. Pahl/Beitz) zuerst meh­rere Kon­zepte aus­ge­ar­bei­tet wer­den. Min­des­tens ein Kon­zept soll mit dem vor­han­den 3D-Dru­cker (Any­cu­bic Pho­ton) rea­li­siert und ite­ra­tiv opti­miert wer­den.

Er­war­te­te Qua­li­fi­ka­tio­nen:

Zwin­gend:
  • abge­schlos­se­nes Bache­lor­stu­dium
  • Umgang mit einem Kon­struk­ti­ons­pro­gramm (z.B. Fusion 360, Solid­Works)
Optio­nal:
  • Grund­kennt­nisse zum Auf­bau und zur Funk­tion von Lithium-Ionen-Bat­te­rien

Un­ser An­ge­bot:

  • Her­stel­lung von Knopf­zel­len
  • Umgang mit Bat­te­rie­test­ge­rä­ten

Hin­wei­se zur Be­wer­bung:

Bitte beschrei­ben Sie kurz und knapp warum Sie sich mit die­sem Thema aus­ein­an­der­set­zen wol­len.
Fügen Sie bitte einen Abs­tract ihrer Bache­lor­ar­beit der Bewer­bung bei.