Blätter-Navigation

An­ge­bot 433 von 579 vom 08.01.2020, 00:00

logo

RWTH Aachen - Lehrstuhl Informatik 5 (Datenbanken und Informationssysteme)

Die RWTH Aachen, eine der 11 deutschen Exzellenzuniversitäten, ist führend in der Informatik. Der Lehrstuhl für Datenbanken und Informationssysteme und das mit ihm kooperierende Fraunhofer-Institut für Angewandte Informationstechnik FIT sind insbesondere auf dem Gebiet des Managements von Forschungsdaten hervorragend ausgewiesen und international vernetzt. Seit 1994 betreibt der Lehrstuhl das Open-Access-Repository CEUR-WS.org mit den wissenschaftlichen Veröffentlichungen eines Großteils aller internationalen Informatik-Workshops.
Mit Ihrer Forschung tragen Sie zur Entwicklung neuartiger Infrastrukturen für die wissenschaftliche Community in der Informatik und den Ingenieurswissenschaften bei, die die Qualität wissenschaftlicher Veranstaltungen ganzheitlich bewerten und nicht nur durch das Zählen von Zitierungen.

Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in (w/m/d)

Auf­ga­ben­be­sch­rei­bung:

Sie arbeiten zusammen mit Wissenschaftler*innen der RWTH Aachen und der TIB (Leibniz-Informationszentrum Technik und Naturwissenschaften) am Aufbau und an der Weiterentwicklung einer Plattform für Metadaten zu wissenschaftlichen Veranstaltungen im Rahmen des von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) geförderten Projektes „ConfIDent – Eine verlässliche Plattform für wissenschaftliche Veranstaltungen“ (https://projects. tib. eu/confident/). Im Fokus stehen die wissenschaftlichen Communities für Informatik und Mobilität. Zu den Aufgaben der RWTH Aachen gehört die Anpassung des Frontends und des Backends des Content-Management-Systems Semantic MediaWiki durch Unterstützung typischer kollaborativer Workflows zum Sammeln, Pflegen, Auswerten und Nutzen von Daten über wissenschaftliche Veranstaltungen wie Konferenzen und Workshops. Insbesondere sollen diese Daten mit vorhandenen externen Datenbeständen wie z. B. DBLP vernetzt werden; ihre Auswertung, verbunden mit Domänenwissen in Ontologien, soll ein ganzheitliches Bild von der Qualität wissenschaftlicher Veranstaltungen geben. Über das Projekt ConfIDent hinaus besteht Gelegenheit zur Zusammenarbeit mit weiteren Projekten, in denen Infrastrukturen für Forschung und Lehre entwickelt werden.

Er­war­te­te Qua­li­fi­ka­tio­nen:

Ihre Kompetenzen liegen in der Entwicklung wissensbasierter Web-Anwendungen. Sie denken kreativ und erfassen schnell neues Wissen. Sie entwerfen und entwickeln innovative Software und meistern komplexe Herausforderungen im Team.

Master-Abschluss (oder vergleichbar) mit hervorragenden Noten in Informatik,
Wirtschaftsinformatik, Mathematik oder einem verwandten
technischen Fach.

Sehr gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift

Ausgezeichnete Kenntnisse in der Entwicklung wissensbasierter
Web-Anwendungen basierend auf agilen Content-Management-Systemen
wie insbesondere (Semantic) MediaWiki, sowie in den technischen
und methodischen Grundlagen der Entwicklung solcher Systeme
(Web-Technologien, PHP, MySQL; agile Methoden, DevOps)

Erfahrung und Interesse an benutzerorientiertem Design und
moderner Web-UI-Entwicklung, sowie Crowdsourcing und
kollaborativen Community-Anwendungen

Erfahrung und Spaß an der Kommunikation und Interaktion mit
Anwender*innen der von Ihnen entwickelten Software

Teamfähigkeit in Ihrem Entwicklungsteam sowie in der
Kommunikation und Interaktion mit den Teams anderer Pakete, auf
denen Sie aufbauen

Kenntnisse auf mehreren der folgenden Gebiete: Semantic-Web-
Technologie, künstliche Intelligenz, Digitale Bibliotheken,
Datenmanagement, Datenanalyse, Mensch-Computer-Interaktion,
Verarbeitung natürlicher Sprache

Un­ser An­ge­bot:

Die Einstellung erfolgt im Beschäftigtenverhältnis.

Die Stelle ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt zu besetzen und befristet auf drei Jahre.

Es handelt sich um eine Vollzeitstelle. Auf Wunsch kann eine Teilzeitbeschäftigung ermöglicht werden.

Eine Promotionsmöglichkeit besteht. Die Stelle ist bewertet mit EG 13 TV-L.

Die RWTH ist als familiengerechte Hochschule zertifiziert.

Die Stellenausschreibung richtet sich an alle Geschlechter.

Wir wollen an der RWTH Aachen University besonders die Karrieren von Frauen fördern und freuen uns daher über Bewerberinnen.

Frauen werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt, sofern sie in der Organisationseinheit unterrepräsentiert sind und sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen.

Bewerbungen geeigneter schwerbehinderter Menschen sind ausdrücklich erwünscht.

Im Sinne der Gleichbehandlung bitten wir Sie, auf ein Bewerbungsfoto zu verzichten.

Informationen zur Erhebung personenbezogener Daten nach Artikeln 13 und 14 Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) finden Sie unter http://www. rwth-aachen. de/dsgvo-information-bewerbung

Hin­wei­se zur Be­wer­bung:

Für Vorabinformationen steht Ihnen
Herr Dr. Christoph Lange
Tel.: +49 (0) 2241143615
Fax: +49 (0) 2418022321
E-Mail: lange@informatik.rwth-aachen.de

zur Verfügung.

Ihre Bewerbung richten Sie bitte bis zum 31.01.2020 an
Prof. Dr. Stefan Decker
RWTH Aachen
Lehrstuhl Informatik 5 (Datenbanken und Informationssysteme)
Ahornstr. 55
52074 Aachen

Gerne können Sie Ihre Bewerbung auch per E-Mail an jobs@dbis.rwth-aachen.de senden. Bitte beachten Sie, dass Gefährdungen der Vertraulichkeit und der unbefugte Zugriff Dritter bei einer Kommunikation per unverschlüsselter E-Mail nicht ausgeschlossen werden können.