Blätter-Navigation

An­ge­bot 239 von 619 vom 12.02.2020, 12:22

logo

OTIS GmbH & Co. OHG

OTIS-Auf­züge und -Fahr­trep­pen sor­gen auf der gan­zen Welt für opti­male ver­ti­kale Mobi­li­tät. Unsere füh­rende Markt­po­si­tion ver­dan­ken wir der hohen Qua­li­tät unse­rer Pro­dukte und Ser­vice­leis­tun­gen sowie dem per­sön­li­chen Ein­satz und Erfolg unse­rer Mit­ar­bei­ter/innen. Wir über­zeu­gen unsere Kun­den durch tech­ni­sche Inno­va­tio­nen und kon­se­quente Kun­den­ori­en­tie­rung.

Für unsere Unter­neh­mens­zen­trale in Ber­lin suchen wir einen

Werk­stu­dent (m/w/divers) in der Hard­ware­ent­wick­lung

Start: ab sofort (befris­tet)

Auf­ga­ben­be­sch­rei­bung:

  • Unter­stüt­zung bei der Aus­le­gung von elek­tro­ni­schen Schal­tun­gen für Schalt­netz­teile, Fre­quenz­um­rich­ter und Steue­run­gen
  • Simu­la­tion von Schalt­krei­sen
  • Feh­ler­ana­lyse defek­ter Bau­grup­pen
  • Prak­ti­sche Durch­füh­rung von elek­tri­schen Tests sowie Unter­stüt­zung bei Labor­tä­tig­kei­ten

Er­war­te­te Qua­li­fi­ka­tio­nen:

  • Stu­dent des Inge­nieur­we­sens / Fach­rich­tung Elek­tro­tech­nik
  • Inter­esse und erste Erfah­run­gen im Bereich Elek­tro­nik bzw. Leis­tungs­elek­tro­nik
  • Beherr­schen übli­cher Labor­mess­tech­nik
  • Siche­rer Umgang mit einem Löt­kol­ben
  • Kennt­nisse von Simu­la­ti­ons­tools für Elek­tro­nik bzw. Leis­tungs­elek­tro­nik wün­schens­wert
  • Kennt­nisse MS Office
  • Team­fä­hig­keit

Un­ser An­ge­bot:

  • Werk­stu­den­ten­tä­tig­keit, Prak­ti­kum, Abschluss­ar­beit
  • Ein­bli­cke in die Hard­ware­ent­wick­lung eines inter­na­tio­na­len Unter­neh­mens
  • Brei­tes Auf­ga­ben­spek­trum
  • För­de­rung fach­spe­zi­fi­scher Kom­pe­tenz
  • Offe­nes Umfeld mit net­ten Kol­le­gen
  • Fle­xi­ble und stu­di­en­ge­rechte Arbeits­zei­ten
  • Über­nahme- und Ent­wick­lungs­per­spek­ti­ven nach Abschluss des Stu­di­ums

Hin­wei­se zur Be­wer­bung:

Wir freuen uns auf Ihre aus­sa­ge­kräf­tige Bewer­bung – per E-Mail (max. 4 MB) – unter Angabe des Stich­worts "Werk­stu­dent (m/w/divers) in der Hard­ware­ent­wick­lung, Ber­lin" und des mög­li­chen Ein­tritts­ter­mins.