Blätter-Navigation

An­ge­bot 190 von 304 vom 07.05.2020, 16:16

logo

Phy­si­ka­lisch-Tech­ni­sche Bun­des­an­stalt

Die Phy­si­ka­lisch-Tech­ni­sche Bun­des­an­stalt (PTB) ist das natio­nale Metro­lo­gie-Insti­tut der Bun­des­re­pu­blik Deutsch­land mit wis­sen­schaft­lich-tech­ni­schen Dienst­leis­tungs­auf­ga­ben und för­dert Fort­schritt und Zuver­läs­sig­keit in der Mess­tech­nik für Gesell­schaft, Wirt­schaft und Wis­sen­schaft.

HPC Sys­tem­ad­mi­nis­tra­tor / Soft­ware-Inge­nieur (m/w/d) der Fach­rich­tung Infor­ma­tik bzw. Com­pu­ta­tio­nal Phy­sics

Im Refe­rat Q.45 „Hoch­leis­tungs­rech­nen“ der Abtei­lung Q ist zum frü­hest­mög­li­chen Zeit­punkt fol­gende Stelle zu beset­zen:

HPC Sys­tem­ad­mi­nis­tra­tor / Soft­ware-Inge­nieur (m/w/d)
der Fach­rich­tung Infor­ma­tik bzw. Com­pu­ta­tio­nal Phy­sics

Das Refe­rat Q.45 am PTB-Stand­ort Ber­lin betreibt ein Hoch­leis­tungs-Rechen­clus­ter aus Com­pu­ter Ser­vern unter Linux für anspruchs­volle wis­sen­schaft­li­che Berech­nun­gen als Dienst­leis­tung für die Fach­ab­tei­lun­gen der PTB. Die­ses Clus­ter sta­bil zu betrei­ben, zu sei­nem wei­te­ren Aus­bau bei­zu­tra­gen, die Instal­la­tion lau­fend zu ergän­zen, neue Soft­ware­pa­kete in Betrieb zu neh­men sowie die Nut­zer beim Ein­satz von HPC-Kapa­zi­tä­ten für die phy­si­ka­li­sche For­schung zu unter­stüt­zen – all das gehört zu den Her­aus­for­de­run­gen die­ser Stelle.

Auf­ga­ben­be­sch­rei­bung:

  • Betreu­ung und Soft­ware-Admi­nis­tra­tion des High Per­for­mance Com­pu­ting (HPC-) Clus­ters der PTB
  • Bereit­stel­len, Kom­pi­lie­ren und Instal­lie­ren von Soft­ware-Pake­ten für nume­ri­sche Anwen­dun­gen im Bereich „Com­pu­ta­tio­nal Phy­sics“; Lizenz­ma­nage­ment
  • Betreu­ung und Sup­port für wis­sen­schaft­li­che Nut­zer; Her­an­füh­rung neuer PTB-Nut­zer an die Ver­wen­dung von HPC-Kapa­zi­tä­ten für die PTB-For­schung
  • Doku­men­ta­tion der Soft­ware-Instal­la­tion und der Clus­ter-Kon­fi­gu­ra­tion
  • Mit­ar­beit an der stra­te­gi­schen Wei­ter­ent­wick­lung des HPC-Clus­ters, auch in Rich­tung Künst­li­che Intel­li­genz und Maschi­nel­les Ler­nen

Er­war­te­te Qua­li­fi­ka­tio­nen:

  • Ein­schlä­gi­ger Hoch­schul­ab­schluss als Bache­lor oder Dipl.-Ing. (FH) der Fach­rich­tung Infor­ma­tik, Com­pu­ter Sci­ence, Soft­ware-Engi­nee­ring, Data Sci­ence, Digi­tal bzw. Com­pu­ta­tio­nal Engi­nee­ring, Sci­en­ti­fic Com­pu­ting, Simu­la­tion Sci­ence oder einer eng ver­wand­ten Stu­di­en­rich­tung mit infor­ma­ti­ons­tech­ni­schem Schwer­punkt
  • Mehr­jäh­rige, fun­dierte Erfah­run­gen mit der Sys­tem­ad­mi­nis­tra­tion von Linux-Ser­vern; nach­ge­wie­sene Kennt­nisse in der Linux-Auto­ma­ti­sie­rung (Shell-Pro­gram­mie­rung, Python)
  • Erfah­run­gen in der anwen­der­ge­rech­ten Bereit­stel­lung wis­sen­schaft­li­cher Soft­ware im Bereich Com­pu­ta­tio­nal Phy­sics (z.B.: Open­FOAM, Flu­ent, Quan­tum Espresso)
  • Wis­sen über par­al­lele Pro­gram­mier­mo­delle und deren Imple­men­tie­rung (Open MPI); ver­tief­tes Ver­ständ­nis der Para­dig­men des Hoch­leis­tungs­rech­nens und Kennt­nis der ent­spre­chen­den Archi­tek­tu­ren; Kennt­nisse über Infi­ni­band-Ver­bin­dungs­netz­werke
  • Erfah­run­gen in der Clus­ter-Admi­nis­tra­tion mit xCat, mit Intel Clus­ter Stu­dio bzw. des Res­source-Mana­gers Moab sind von Vor­teil.
  • Erfah­run­gen mit dem Ver­si­ons­kon­troll­sys­tem Git, im Bereich Remote Visua­li­za­tion, und/oder mit Con­tai­ner Platt­for­men (Docker) sind von Vor­teil.
  • Kennt­nisse auf dem Gebiet der IT-Sicher­heit und der Anfor­de­run­gen des Bun­des­am­tes für Sicher­heit in der Infor­ma­ti­ons­tech­nik sind wün­schens­wert.
  • selbst­stän­dige und struk­tu­rierte Arbeits­weise
  • aus­ge­prägte Kom­mu­ni­ka­ti­ons- und Team­fä­hig­keit
  • gute Eng­lisch­kennt­nisse, Deutsch­kennt­nisse sind von Vor­teil
  • aus­ge­prägte Dienst­leis­tungs­ori­en­tie­rung und Freude am IT-Sup­port für Nut­zende und For­schende

Un­ser An­ge­bot:

Die Stelle ist unbe­fris­tet. Die Ver­gü­tung erfolgt je nach per­sön­li­chen Vor­aus­set­zun­gen bis Ent­gelt­gruppe 11 TVöD Bund. Dienst­ort ist Ber­lin.

Hin­wei­se zur Be­wer­bung:

Wei­tere fach­li­che Infor­ma­tio­nen erhal­ten Sie bei
Herrn Dr. Daniel Lüb­bert, Tel.: 030 3481-7801, E-Mail: Daniel.Luebbert@ptb.de

Link zum Refe­rat

Die PTB för­dert die beruf­li­che Gleich­stel­lung von Frauen und Män­nern und ist des­halb beson­ders an Bewer­bun­gen von Frauen inter­es­siert.
Die PTB bie­tet im Rah­men der dienst­li­chen Mög­lich­kei­ten fle­xi­ble Teil­zeit­mo­delle an,
um ins­be­son­dere die Ver­ein­bar­keit von Fami­lie und Beruf zu unter­stüt­zen.
Schwer­be­hin­derte Men­schen wer­den bei glei­cher Eig­nung bevor­zugt berück­sich­tigt.

Sind Sie inter­es­siert? Dann freuen wir uns auf Ihre Bewer­bung. Bitte nut­zen Sie unser
Online-Bewer­bungs­for­mu­lar http://www.ptb.de/cms/ueber-uns-karriere/karriere/bms-stellen.html, oder bewer­ben Sie sich auf dem Post­weg:

Phy­si­ka­lisch-Tech­ni­sche Bun­des­an­stalt
Insti­tut Ber­lin
Kenn­zif­fer 20-16-Q
Abbe­straße 2-12
10587 Ber­lin

Die Bewer­bungs­frist endet am 31. Mai 2020.