Blätter-Navigation

An­ge­bot 178 von 294 vom 14.05.2020, 10:27

logologo

Tech­ni­sche Uni­ver­si­tät Dres­den - Phi­lo­so­phi­sche Fakul­tät, Insti­tut für Kunst- und Musik­wis­sen­schaft

Die TU Dres­den ist eine der elf Exzel­len­z­u­ni­ver­sitä­ten Deut­sch­lands. Als Voll­u­ni­ver­sität mit brei­tem Fächer­spek­trum zählt sie zu den for­schungs­s­tärks­ten Hoch­schu­len. Aus­tau­sch und Koope­ra­tion zwi­schen den Wis­sen­schaf­ten, mit Wirt­schaft und Gesell­schaft sind dafür die Grund­lage. Ziel ist es, im Wett­be­werb der Uni­ver­sitä­ten auch in Zukunft Spit­zen­plätze zu bele­gen. Daran und am Erfolg beim Trans­fer von Grund­la­gen­wis­sen und For­schung­s­er­geb­nis­sen mes­sen wir unsere Leis­tun­gen in Lehre, Stu­dium, For­schung und Wei­ter­bil­dung. Wis­sen schafft Brü­cken. Seit 1828.

Pro­fes­sur (W2) für Kunst und ihre Didak­tik

Die Pro­fes­sur ist zum nächst­mög­li­chen Zeit­punkt zu beset­zen.

Auf­ga­ben­be­sch­rei­bung:

Sie wer­den das Fach­ge­biet Kunst und ihre Didak­tik in der For­schung und in der Lehre inner­halb der lehr­amts­be­zo­ge­nen Stu­di­en­gänge für das Fach Kunst ver­tre­ten. Beson­de­ren Wert legen wir auf die Kennt­nis unter­schied­li­cher zeit­ge­nös­si­scher Didak­tik- und Ver­mitt­lungs­kon­zepte, auf eine medi­en­ge­stützte und pro­zess­ori­en­tierte Lehre sowie auf eine eigene künst­le­ri­sche Pra­xis. Wir erwar­ten von Ihnen die aktive Betei­li­gung an der kon­ti­nu­ier­li­chen Wei­ter­ent­wick­lung des Studi-engangs sowie eine Mit­wir­kung an der aka­de­mi­schen Selbst­ver­wal­tung der Uni­ver­si­tät. Ihre Be-reit­schaft sowie die Befä­hi­gung zur Durch­füh­rung von Lehr­ver­an­stal­tun­gen in eng­li­scher Spra­che set­zen wir vor­aus. Wir wün­schen uns von Ihnen eine enge Zusam­men­ar­beit mit den Didak­tik­pro-fes­su­ren der ande­ren Lehr­amts­fä­cher, mit den Part­nern von DRES­DEN-con­cept als auch eine aktive Mit­ar­beit am TUD-Syl­ber-Pro­jekt.

Er­war­te­te Qua­li­fi­ka­tio­nen:

Die Beru­fungs­vor­aus­set­zun­gen rich­ten sich nach § 58 SächsHSFG.

Un­ser An­ge­bot:

Für wei­tere Fra­gen steht Ihnen die Deka­nin der Phi­lo­so­phi­schen Fakul­tät, Prof. Dr. Susanne Schötz (Tel.: +49 351 463-34022, E-Mail: dekanin-phf@tu-dresden.de) zur Ver­fü­gung.

Die TU Dres­den ist bestrebt, den Anteil der Pro­fes­so­rin­nen zu erhö­hen und ermu­tigt Frauen aus­drück­lich, sich zu bewer­ben. Auch die Bewer­bun­gen schwer­be­hin­der­ter Men­schen sind beson­ders will­kom­men. Die Uni­ver­si­tät ist eine zer­ti­fi­zierte fami­li­en­ge­rechte Hoch­schule und ver­fügt über einen Dual Career Ser­vice. Soll­ten Sie zu die­sen oder ver­wand­ten The­men Fra­gen haben, ste­hen Ihnen die Gleich­stel­lungs­be­auf­tragte der Phi­lo­so­phi­schen Fakul­tät (Frau Jose­fine Went, gleichstellung.phf@tu-dresden.de) sowie unsere Schwer­be­hin­der­ten­ver­tre­tung (Herr Roberto Lemm­rich, +49 351 463-33175) gern zum Gespräch zur Ver­fü­gung.

Hin­wei­se zur Be­wer­bung:

Ihre Bewer­bung sen­den Sie bitte mit tabel­la­ri­schem Lebens­lauf, Dar­stel­lung des wis­sen­schaft­li­chen Wer­de­gan­ges, Liste wis­sen­schaft­li­cher Publi­ka­tio­nen, Ver­zeich­nis der ein­ge­wor­be­nen Dritt­mit­tel, Ver­zeich­nis der Lehr­ver­an­stal­tun­gen, Ergeb­nis­sen aus Lehr­eva­lua­tio­nen sowie einer beglau­big­ten Kopie der Urkunde über den höchs­ten aka­de­mi­schen Grad bis zum 01.07.2020 (es gilt der Post­stem­pel der ZPS der TU Dres­den) an: TU Dres­den, Phi­lo­so­phi­sche Fakul­tät, Deka­nin, Frau Prof. Dr. Susanne Schötz, Helm­holtz­str. 10, 01069 Dres­den.

Hin­weis zum Daten­schutz: Wel­che Rechte Sie haben und zu wel­chem Zweck Ihre Daten ver­ar­bei­tet wer­den sowie wei­tere Infor­ma­tio­nen zum Daten­schutz haben wir auf der Web­seite https://tu-dresden.de/karriere/datenschutzhinweis für Sie zur Ver­fü­gung gestellt.