Blätter-Navigation

Offer 580 out of 638 from 09/09/21, 15:02

Max Planck Insti­tut für Bil­dungs­for­schung - Ver­wal­tung

https://www.mpib-berlin.mpg.de

Am Max-Planck-Insti­tut für Bil­dungs­for­schung (MPIB) dreht sich alles um die mensch­li­che Ent­wick­lung und um Bil­dungs­pro­zesse. Wis­sen­schaft­ler*innen unter­schied­li­cher Fach­rich­tun­gen – wie bei­spiels­weise der Psy­cho­lo­gie, Sozio­lo­gie, Geschichts­wis­sen­schaft, Com­pu­ter- und Infor­ma­ti­ons­wis­sen­schaft oder Öko­no­mie – arbei­ten in inter­dis­zi­pli­nä­ren Pro­jek­ten zusam­men.

Unter­sucht wird etwa, wel­che Rolle soziale und kogni­tive Fak­to­ren bei der Ent­schei­dungs­fin­dung und beim Ler­nen spie­len, wie sich Gefühle im his­to­ri­schen Kon­text ver­än­dert haben und die Geschichte bis ins Heute prä­gen, wie Men­schen mög­lichst lange geis­tig fit blei­ben, wel­che Aus­wir­kun­gen die Umwelt auf Gehirn, Ver­hal­ten und psy­chi­sche Gesund­heit hat und wel­che gesell­schaft­li­chen Her­aus­for­de­run­gen die Digi­ta­li­sie­rung mit sich bringt.

Stu­den­ti­sche Hilfs­kraft f. Ein­kauf/Ver­wal­tung
Max Planck Insti­tut für Bil­dungs­for­schung Ber­lin

Aufgabenbeschreibung:

Stel­len­aus­schrei­bung

Das Max-Planck-Insti­tut für Bil­dungs­for­schung, ein inter­na­tio­nal aus­ge­rich­te­tes wis­sen­schaft­li­ches Insti­tut, sucht für die Ver­wal­tung im Bereich Ein­kauf zum nächst­mög­li­chen Zeit­punkt eine

stu­den­ti­sche Hilfs­kraft (m/w/d)
für max. 41 Stun­den pro Monat

Auf­ga­ben­ge­biet
Nach gründ­li­cher Ein­ar­bei­tung Unter­stüt­zung im gesam­ten Bereich Ein­kauf, insb.
Bear­bei­tung von Bedarfs­an­for­de­run­gen im E-pro­cu­re­ment (SAP SRM), Bestel­lungs­er­zeu­gung-und Bear­bei­tung im (SAP MM), Rech­nungs­prü­fung, -kon­tie­rung und –buchung und all­ge­meine Ver­wal­tungs­tä­tig­kei­ten.

Vor­aus­set­zun­gen
Imma­tri­ku­lierte/r Stu­dent/in in einem ein­schlä­gi­gen Hoch­schul­stu­dium (ver­schie­dene Fach­rich­tun­gen mög­lich, z.B. All­ge­meine Ver­wal­tung, Öffent­li­che Ver­wal­tung, Public und Non­pro­fit-Manage­ment, Rechts­wis­sen­schaf­ten oder ver­gleich­bar), gute Kennt­nisse der deut­schen und eng­li­schen Spra­che in Wort und Schrift, gute MS Office-Kennt­nisse (insb. Word und Excel), sorg­fäl­tige und zuver­läs­sige Arbeits­weise, Team­fä­hig­keit.
Die Max-Planck-Gesell­schaft strebt nach Geschlech­ter­ge­rech­tig­keit und Viel­falt. Wir begrü­ßen Bewer­bun­gen jedes Hin­ter­grunds. Die Max-Planck-Gesell­schaft hat sich zum Ziel gesetzt, mehr schwer­be­hin­derte Men­schen zu beschäf­ti­gen. Bewer­bun­gen schwer­be­hin­der­ter Men­schen sind aus­drück­lich erwünscht.

Bitte sen­den Sie Ihre Bewer­bung (bitte ohne Foto), mit Angabe des mög­li­chen Ein­tritts­da­tums, vor­zugs­weise in digi­ta­ler Form (Anschrei­ben, Lebens­lauf, Zeug­nisse), an kees@mpib-berlin.mpg.de . Die Bewer­bung sowie etwaige Rück­fra­gen rich­ten Sie bitte an Herrn Kees. Ein­sen­dun­gen wer­den solange gesich­tet, bis die Stelle besetzt ist.

gez. Dr. Jen­ni­fer Apel

Die Daten­schutz­er­klä­rung zur Ver­ar­bei­tung von per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten im Rah­men Ihrer Bewer­bung fin­den Sie hier:
https://www.mpib-berlin.mpg.de/860935/de_infos_bewerbung.pdf