Blätter-Navigation

Offer 225 out of 616 from 14/10/21, 16:02

logo

Leib­niz-Zen­trum für Agrar­land­schafts­for­schung e.V. - HR

Die Mis­sion des Leib­niz-Zen­trums für Agrar­land­schafts­for­schung (ZALF) e. V. als natio­nal und inter­na­tio­nal agie­ren­des For­schungs­zen­trum ist es, an der öko­no­misch, öko­lo­gisch und sozial nach­hal­ti­gen Land­wirt­schaft der Zukunft zu for­schen – gemein­sam mit Akteu­ren aus der Wis­sen­schaft, Poli­tik und Pra­xis. Das ZALF ist Mit­glied der Leib­niz-Gemein­schaft und unter­hält neben dem Haupt­stand­ort in Mün­che­berg (ca. 35 Minu­ten mit der Regio­nal­bahn von Ber­lin-Lich­ten­berg) eine For­schungs­sta­tion mit wei­te­ren Stand­or­ten in Dede­low sowie Pau­li­nen­aue.

Das EU finan­zierte Pro­jekt Soil Mis­sion Sup­port (SMS, Novem­ber 2020 – Okto­ber 2022; www.soilmissionsupport.eu) ent­wi­ckelt ein For­schungs- und Inno­va­ti­ons­rah­men­pro­gramm im Bereich Boden­ge­sund­heit und Land­schafts­ma­nage­ment, um die nach­hal­tige Eint­wick­lung in Europa und welt­weit vor­an­zu­trei­ben. Das pro­jekt iden­ti­fi­ziert Kri­te­rien für Living Labo­ra­to­ries und Light­houses, um Lösungs­an­sätze modell­haft dar­zu­stel­len und zu ver­brei­ten. Wei­ter­hin wer­den trans­dis­zi­pli­näre und inter­ak­tive Ansätze ver­wen­det, um For­schungs- und Inno­va­ti­ons­lü­cken und Prio­ri­täts­be­rei­che zu fin­den, sowie Lösungs­wege auf­zu­zei­gen. SMS inter­agiert mit Aktö­ren aus der Land­wirt­schaft, Forst­wirt­schaft, Städ­te­pla­nung, Rena­tu­rie­rung, Kli­ma­an­pas­sung und Miti­ga­tion, sowie dem Schutz vor Natur­ka­ta­stro­phen. Das Pro­jekt unter­stützt die Ent­wick­lung der Hori­zon Europe Mis­sion im Bereich Boden­ge­sund­heit und Ernäh­rung.

Wir suchen, vor­be­halt­lich der Mit­tel­zu­wen­dung, mit einer Arbeits­zeit von bis zu 60 Stun­den/Monat für 6 Monate am Stand­ort in Mün­che­berg eine/n

Stu­den­ti­sche Hilfs­kraft (M/W/D)

zur Unter­stüt­zung und Durch­füh­rung des Soil Mis­sion Sup­port Pro­jek­tes

Aufgabenbeschreibung:

  • Lite­ra­tur­ana­lyse, Sich­ten und Zusam­men­fas­sen von Text­do­ku­men­ten
  • Eigen­stän­di­ges Erstel­len von Tex­ten, Über­sicht­do­ku­men­ten und Lis­ten
  • Orga­ni­sa­tion und Pro­to­kol­lie­ren von Mee­tings
  • Eigen­stän­dige Über­nahme der Kom­mu­ni­ka­tion mit Pro­jekt­mit­glie­dern
  • Erstel­len, ana­ly­sie­ren und aus­wer­ten von Online­um­fra­gen und -work­shops
  • Erstel­len von Gra­fi­ken und Prä­sen­ta­tio­nen

Erwartete Qualifikationen:

  • Bache­lor- oder Mas­ter­ab­schluss in Agrar­wis­sen­schaf­ten, Umwelt­wis­sen­schaf­ten, Agrar­öko­lo­gie oder einem ver­wand­ten Stu­di­en­gang
  • Ein hohes Maß an Selbst­or­ga­ni­sa­tion und Eigen­ver­ant­wor­tung
  • Sehr gute kom­mu­ni­ka­tive Kom­pe­tenz ins­be­son­dere in elek­tro­ni­schen Kom­mu­ni­ka­ti­ons­for­ma­ten
  • Flie­ßend Eng­lisch in Wort und Schrift
  • Sehr gute Kennt­nisse in MS Office
  • Mög­lichst Kennt­nisse mit Con­tent Manage­ment Sys­te­men
  • Team­fä­hig­keit und Fle­xi­bi­li­tät, Bereit­schaft sich in Neues ein­zu­ar­bei­ten
  • Erfah­rung mit Online­um­fra­gen und dem Erstel­len von Gra­fi­ken ist von Vor­teil

Unser Angebot:

  • Span­nende und viel­sei­tige Arbeit im Bereich der nach­hal­ti­gen Boden­nut­zung
  • Infor­ma­tio­nen ers­ter Hand über die Orga­ni­sa­tion und Durch­füh­rung eines EU Pro­jek­tes
  • Viel­fäl­tige Ein­bli­cke in den neu­es­ten Stand der For­schung
  • Ein inter­dis­zi­pli­nä­res Arbeits­um­feld, das eigen­ver­ant­wort­li­ches Han­deln und selbst­stän­di­ges Arbei­ten för­dert
  • Ein kol­le­gia­les und auf­ge­schlos­se­nes Arbeits­klima in einer dyna­mi­schen For­schungs­ein­rich­tung
  • Mög­lich­kei­ten zum Home Office

Hinweise zur Bewerbung:

Frauen sind aus­drück­lich zur Bewer­bung auf­ge­for­dert. Bewer­bun­gen von Schwer­be­hin­der­ten wer­den bei glei­cher Eig­nung bevor­zugt. Ihre Bewer­bun­gen rich­ten Sie bitte mit den übli­chen Unter­la­gen, ins­be­son­dere Lebens­lauf, Qua­li­fi­ka­ti­ons­nach­wei­sen und Zeug­nis­sen, bevor­zugt per E-Mail (ein PDF-Doku­ment, max. 5 MB; gepackte PDF-Doku­mente, Archiv­da­teien wie zip, rar etc. Word­do­ku­mente kön­nen nicht ver­ar­bei­tet und damit berück­sich­tigt wer­den!) unter Angabe der Kenn­zif­fer 75-2021 bis zum 31.10.2021 an: Bewerbungen@zalf.de.

Bei Rück­fra­gen steht Ihnen: Michael Löb­mann, Tel. 033432/82-271; loebmann@zalf.de zur Ver­fü­gung.

Aus Kos­ten­grün­den kön­nen Bewer­bungs­un­ter­la­gen oder umfang­rei­che Publi­ka­tio­nen nur zurück­ge­sandt wer­den, wenn ein aus­rei­chend fran­kier­ter Rück­um­schlag bei­gefügt ist.

Wenn Sie sich bewer­ben, erhe­ben und ver­ar­bei­ten wir Ihre per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten gemäß Arti­kel 5 und 6 der EU-DSGVO nur zur Bear­bei­tung ihrer Bewer­bung und für Zwe­cke, die sich durch eine mög­li­che zukünf­tige Beschäf­ti­gung beim ZALF erge­ben. Nach sechs Mona­ten wer­den Ihre Daten gelöscht.

Wei­tere Infor­ma­tio­nen fin­den Sie unter: www.zalf.de/de/ueber_uns/Seiten/Datenschutzerklaerung.aspx