Blätter-Navigation

Of­fer 422 out of 517 from 25/05/17, 00:00

logo

RWTH Aachen - Lehrstuhl für Fertigungsmesstechnik und Qualitätsmanagement

Die Untersuchung des „Customer Insights“ hat zum Ziel, Verhalten und Wahrnehmung von Kunden zu verstehen und für die Produktentwicklung nutzbar zu machen. Wie entscheidet sich der Kunde für ein bestimmtes Produkt? Woraus resultiert seine Qualitätseinschätzung?

In der Forschungsgruppe CI entwickeln wir technische und organisatorische Lösungen, um oben genannte Fragen zu adressieren. Durch die Analyse von Social Media mittels Text-Mining Methoden erfassen wir die Stimme des Kunden aus dem Netz während des gesamten Kaufprozesses und in der Nutzungsphase. Die Verknüpfung dieser Kundenstimme mit messbaren Größen realisieren wir durch die Durchführung von Kundenstudien und der Entwicklung von wahrnehmungsspezifischer Messtechnik. So lässt sich die Kundenstimme in konkrete Anforderungen und technische Spezifika übersetzen. 

Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in

Auf­ga­ben­be­sch­rei­bung:

  • Die Planung von Forschungsdesigns, Datenerhebungen sowie -auswertungen;
  • die Präsentation wissenschaftlicher Erkenntnisse in Seminaren, auf Tagungen und Konferenzen;
  • die eigenverantwortliche Bearbeitung, Leitung und Akquise von anspruchsvollen Forschungs- und Transferprojekten;
  • die unterstützende und engagierte Ausübung von Lehrtätigkeiten an der RWTH-Aachen (z. B. Vorlesung, Übung, Betreuung von Abschlussarbeiten).

Für weitere Informationen stehen wir gerne zur Verfügung. Zur Besetzung der ausgeschriebenen Stelle veranstalten wir am 29.06./30.06.2017 ein Assessment Center in Aachen.  

Er­war­te­te Qua­li­fi­ka­tio­nen:

Zur Verstärkung unseres Teams suchen wir leidenschaftliche, kreative und engagierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die Spaß an der Arbeit in einem jungen, interdisziplinären Team haben. Sie haben Ihr Hochschulstudium (Master oder vergleichbar) in einem der Bereiche Elektrotechnik, Informatik, Maschinenbau oder Maschinenbau mit überdurchschnittlichem Erfolg abgeschlossen und verfügen über Fachkenntnisse in der Softwareentwicklung und Datenanalyse? Sie zeichnen sich durch eine selbstständige Arbeitsweise, Engagement, Eigeninitiative und persönliche Belastbarkeit aus? Sie beherrschen die deutsche und englische Sprache in Wort und Schrift sicher und zählen Kommunikations- und Teamfähigkeit zu Ihren Stärken? Dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung!

Un­ser An­ge­bot:

Die Einstellung erfolgt im Beschäftigtenverhältnis.

Die Stelle ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt zu besetzen und befristet 2 Jahre. Eine Verlängerung um ein Jahr wird angestrebt (bis zu drei Jahre möglich).

Es handelt sich um eine Vollzeitstelle. Auf Wunsch kann eine Teilzeitbeschäftigung ermöglicht werden.

Eine Promotionsmöglichkeit besteht. Die Stelle ist bewertet mit TV-L EG 13.

Die RWTH ist als familiengerechte Hochschule zertifiziert.

Wir wollen an der RWTH Aachen besonders die Karrieren von Frauen fördern und freuen uns daher über Bewerberinnen.

Frauen werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt, sofern sie in der Organisationseinheit unterrepräsentiert sind und sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen.

Bewerbungen geeigneter schwerbehinderter Menschen sind ausdrücklich erwünscht.

Hin­wei­se zur Be­wer­bung:

Für Vorabinformationen steht Ihnen
Herr Björn Falk (Abteilungsleiter Quality Intelligence)
Tel.: +49 (0) 2418027667
E-Mail: b.falk@wzl.rwth-aachen.de

oder
Herr Daniel Frank (Gruppenleiter)
Tel.: +49 (0) 2418026977
E-Mail: d.frank@wzl.rwth-aachen.de

zur Verfügung.
Nutzen Sie auch unsere Webseiten zur Information:
http://http://www.wzl.rwth-aachen.de/de/2d481535bf838429c1257b05002fd876.htm

Ihre Bewerbung richten Sie bitte bis zum 25.06.2017 an
Werkzeugmaschinenlabor WZL der RWTH Aachen
Lehrstuhl für Fertigungsmesstechnik und Qualitätsmanagement
z. Hd. Herrn Dipl.-Ing. Dipl.-Wirt. Ing. Björn Falk
Steinbachstraße 19
52074 Aachen

Gerne können Sie Ihre Bewerbung auch per E-Mail an b.falk@wzl.rwth-aachen.de senden. Bitte beachten Sie, dass Gefährdungen der Vertraulichkeit und der unbefugte Zugriff Dritter bei einer Kommunikation per unverschlüsselter E-Mail nicht ausgeschlossen werden können.