Blätter-Navigation

Of­fer 286 out of 558 from 07/06/17, 12:49

logo

Tech­ni­sche Uni­ver­sität Ber­lin - Fakul­tät VI - Insti­tut für Stadt- und Regio­nal­pla­nung/ FG Bestands­ent­wick­lung und Erneue­rung von Sied­lungs­ein­hei­ten

Wiss. Mit­ar­bei­ter/in - 80 % Arbeits­zeit - Ent­gelt­gruppe 13 TV-L Ber­li­ner Hoch­schu­len - 1. Qua­li­fi­zie­rungs­phase (zur Pro­mo­tion)

Auf­ga­ben­be­sch­rei­bung:

  • Mit­ar­beit im Fach­ge­biet in der Lehre für die Stu­di­en­gänge Stadt- und Regio­nal­pla­nung und Urban Design im Schwer­punkt Bestands­ent­wick­lung, gesamt­städ­ti­sche und teil­räum­li­che Stadt­pla­nung, tech­ni­sche und soziale Infra­struk­tur, Mode­ra­tion und Media­tion vom Pla­nungs­pro­zes­sen
  • Mit­ar­beit in der For­schung in den The­men­fel­dern Bestand­ent­wick­lung, Stadt- und Infra­struk­tur, Pla­nungs- und Koor­di­nie­rungs­ver­fah­ren in der Stadt­er­neue­rung und Stadt­ent­wick­lung sowie in der Digi­ta­li­sie­rung von räum­li­cher Pla­nung
  • Mit­ar­beit in der Selbst­ver­wal­tung des Fach­ge­biets und in den Uni­ver­si­täts­gre­mien

Er­war­te­te Qua­li­fi­ka­tio­nen:

  • erfolg­reich abge­schlos­se­nes wis­sen­schaft­li­ches Hoch­schul­stu­dium (Mas­ter, Diplom oder Äqui­va­lent) der Stadt- und Regio­nal­pla­nung, Archi­tek­tur, Raum­pla­nung
  • Berufs­er­fah­rung in Pra­xis und/oder For­schung in der Stadt- und Regio­nal­pla­nung, vor­zugs­weise auch in der Stadt­er­neue­rung
  • Inter­esse an den genann­ten Schwer­punk­ten
  • sehr gute Eng­lisch­kennt­nisse
  • gute ent­wur­f­li­che und dar­stel­le­ri­sche Kennt­nisse in der Anwen­dung von digi­ta­len Text-, Lay­out und Zei­chen­pro­gram­men

Hin­wei­se zur Be­wer­bung:

Ihre schrift­li­che Bewer­bung rich­ten Sie bitte unter Angabe der Kenn­zif­fer mit den übli­chen Unter­la­gen an die Tech­ni­sche Uni­ver­sität Ber­lin - Der Prä­si­dent - Fakultät VI, Institut für Stadt- und Regionalplanung, FG Bestandsentwicklung und Erneuerung von Siedlungseinheiten, Frau Prof. Pahl-Weber, Sekr. B7, Hardenbergstr. 40A, 10623 Berlin oder per E-Mail an t.karge@isr.tu-berlin.de.

Zur Wah­rung der Chan­cen­gleich­heit zwi­schen Frauen und Män­nern sind Bewer­bun­gen von Frauen mit der jewei­li­gen Qua­li­fi­ka­tion aus­drück­lich erwünscht.
Schwer­be­hin­derte wer­den bei glei­cher Eig­nung bevor­zugt berück­sich­tigt.

Aus Kos­ten­grün­den wer­den die Bewer­bungs­un­ter­la­gen nicht zurück­ge­sandt.
Bitte rei­chen Sie nur Kopien ein.