Blätter-Navigation

Of­fer 165 out of 567 from 14/06/17, 10:49

logo

Gott­fried Wil­helm Leib­niz Uni­ver­si­tät Han­no­ver - Insti­tut für Quan­ten­op­tik (IQ)

Am Insti­tut für Quan­ten­op­tik (IQ) ist ab dem 01.08.2017 eine Stelle als Wis­sen­schaft­li­che Mit­ar­bei­te­rin/Wis­sen­schaft­li­cher Mit­ar­bei­ter (EntgGr. 13 TV-L, 100 %) zu beset­zen. Der Stel­len­um­fang ent­spricht 100 % der tarif­li­chen Arbeits­zeit. Die Stelle ist pro­jekt­be­dingt bis zum 31.07.2019 befris­tet.

Wis­sen­schaft­li­che Mit­ar­beit am Insti­tut für Quan­ten­op­tik (IQ)

(EntgGr. 13 TV-L, 100 %)

Auf­ga­ben­be­sch­rei­bung:

Das Arbeits­feld
Im Rah­men des För­der­pro­gramms "Zen­tra­les Inno­va­ti­ons­pro­gramm Mit­tel­stand" des Bun­des­mi­nis­te­ri­ums für For­schung und Ener­gie wird der Inno­va­ti­ons­ver­bund "Ent­wick­lung eines güte­ge­schal­te­ten Hoch­leis­tungs-Ultra­kurz­puls­la­ser­sys­tems (Q-Switch)" geför­dert. Ziel des Ver­bund­pro­jekts, das in Zusam­men­ar­beit mit einem For­schungs­in­sti­tut und drei Indus­trie­part­nern durch­ge­führt wird, ist die Erfor­schung von minia­tu­ri­sier­ten pas­siv güte­ge­schal­te­ten Micro­chip-Lasern.

Die Leib­niz Uni­ver­si­tät ist mit dem Teil­pro­jekt "Ent­wick­lung eines neu­ar­ti­gen Lase­ros­zil­la­tors für güte­ge­schal­tete UKPL-Sys­teme" des Insti­tu­tes für Quan­ten­op­tik betei­ligt.

Der Tätig­keits­be­reich umfasst im Wesent­li­chen die
  • Cha­rak­te­ri­sie­rung und das Design von minia­tu­ri­sier­ten pas­siv güte­ge­schal­te­ten Micro­chip-Lasern. Bestim­mung von Degra­da­tio­nen und Aus­fall­me­cha­nis­men
  • Kon­zep­tion und Umset­zung geeig­ne­ter expe­ri­men­tel­ler Auf­bau­ten zur Mes­sung der o.g. Para­me­ter
  • Ablei­tung von Opti­mie­rungs­vor­schlä­gen für die Halb­lei­ter Her­stel­lung und die opti­sche Kon­tak­tie­rung mit dem Laser­kris­tall durch Inter­pre­ta­tion der Mess­ergeb­nisse
  • Bei­träge zur Modell­bil­dung durch Inter­pre­ta­tion der Mess­ergeb­nisse
  • Doku­men­ta­tion und Ver­öf­fent­li­chung der For­schungs­er­geb­nisse
  • Umgang mit Laser­sys­te­men ver­schie­de­ner Leis­tungs­klas­sen

Er­war­te­te Qua­li­fi­ka­tio­nen:

  • abge­schlos­se­nes Stu­dium der Phy­sik (Diplom, M.Sc., o.ä.) oder Pro­mo­tion mit Schwer­punkt Optik, Opti­sche Tech­no­lo­gien, Laser­tech­nik o.ä.
  • selbst­stän­di­ges wis­sen­schaft­li­ches Arbei­ten unter Anlei­tung des Pro­jekt­lei­ters, Anlei­tung von Stu­den­ten
  • Kon­zep­tion, Durch­füh­rung und Aus­wer­tung von Simu­la­tio­nen
  • Inter­pre­ta­tion von Simu­la­ti­ons- und Mess­ergeb­nis­sen

Wün­schens­wert sind Erfah­run­gen in der
  • Bedie­nung und Pro­gram­mie­rung von Anla­gen zur Ver­suchs­steue­rung
  • Auf­bau mess­tech­ni­scher Anla­gen und Expe­ri­mente mit Laser­sys­te­men
  • Umgang mit Mess­tech­nik (Erfas­sung und Aus­wer­tung)

Der Arbeits­platz ist für eine Beset­zung mit Teil­zeit­kräf­ten geeig­net, sofern die­ser dadurch ins­ge­samt in vol­lem Umfang abge­deckt wer­den kann.

Un­ser An­ge­bot:

Die Leib­niz Uni­ver­si­tät Han­no­ver will die beruf­li­che Gleich­be­rech­ti­gung von Frauen und Män­nern beson­ders för­dern und for­dert des­halb qua­li­fi­zierte Frauen nach­drück­lich auf, sich zu bewer­ben.

Schwer­be­hin­derte Bewer­be­rin­nen und Bewer­ber wer­den bei glei­cher Qua­li­fi­ka­tion bevor­zugt.

Hin­wei­se zur Be­wer­bung:

Bitte rich­ten Sie Ihre Bewer­bung mit den übli­chen Unter­la­gen bis zum 26.06.2017 an

Gott­fried Wil­helm Leib­niz Uni­ver­si­tät Han­no­ver
Insti­tut für Quan­ten­op­tik
Wel­fen­gar­ten 1
30167 Han­no­ver

Für Aus­künfte steht Ihnen Prof. Dr. Det­lev Ristau, Tel. 0511 2788 240, E-Mail: ristau@iqo.uni-hannover.de gerne zur Ver­fü­gung.