Blätter-Navigation

Of­fer 369 out of 511 from 26/07/17, 12:42

logo

Tech­ni­sche Uni­ver­sität Ber­lin - Fakul­tät VI - Insti­tut für Stadt- und Regio­nal­pla­nung / PRO­JEKT­LA­BOR K

Wiss. Mit­ar­bei­ter/in mit Dau­er­auf­ga­ben nach MAVO - Ent­gelt­gruppe 13 TV-L Ber­li­ner Hoch­schu­len

unter dem Vor­be­halt der Mit­tel­be­wil­li­gung - Teil­zeit­be­schäf­ti­gung ist ggf. mög­lich

Für den Auf­bau, Betreu­ung und Wei­ter­ent­wick­lung des PRO­JEKT­LA­BOR K – unter der Lei­tung von Prof. Dr.-Ing. Angela Mil­lion, am Insti­tut für Stadt und Regio­nal­pla­nung der TU Ber­lin – ist eine Stelle als Wis­sen­schaft­li­che/r Mit­ar­bei­ter/in zu besetz­ten.

Auf­ga­ben­be­sch­rei­bung:

Koor­di­na­tion und Aus­ge­stal­tung der For­schungs- und Lehr­ak­ti­vi­tä­ten des Pro­jekt­la­bors (K-Lab); einem pla­nungs­prak­ti­schen Labor für zeit­ge­nös­si­sche KAR­TO­GRA­PHIE (Geo-Daten Manage­ment und Visua­li­sie­rung von Pla­nungs­in­hal­ten), für KNOW­LEDGE MOBI­LI­SA­TION (Wis­sens­trans­fer, Publi­ka­ti­ons­stelle), KOM­MU­NI­KA­TION (Interne und externe Öffent­lich­keits­ar­beit, Alumni) sowie für KOOR­DI­NA­TION & LEHRE (Pro­jekt­lehre, Metho­den­lehre) in den Stu­di­en­gän­gen des ISR (Stadt- & Regio­nal­pla­nung, Urban Design). Zu den Auf­ga­ben gehö­ren For­schung und Lehre im Bereich von Metho­den der Stadt- und Raum­for­schung sowie Dar­stel­lungs­lehre/Kar­to­gra­fie (GIS, CAD, Gra­phik-Design, Daten-Visua­li­sie­rung), die kon­ti­nu­ier­li­che Wei­ter­ent­wick­lung des K-Labs (Kon­zep­tion und Akquise von Dritt­mit­tel­pro­jek­ten, Durch­füh­rung von natio­na­len und inter­na­tio­na­len For­schungs­vor­ha­ben, Tes­ten neu­ar­ti­ger Lehr­me­tho­den, usw.), Auf­ga­ben der Know­ledge Mobi­li­sa­tion (Publi­ka­tio­nen) und Kom­mu­ni­ka­tion (Öffent­lich­keits­ar­beit), sowie die kon­stante Koor­di­na­tion der Pro­jekt­lehre der Stu­di­en­gänge des ISR. Mit der Stelle ver­bun­den ist eine Lehr­ver­pflich­tung von 8 SWS in den Stu­di­en­gän­gen des ISR (Stadt- & Regio­nal­pla­nung, Urban Design).

Er­war­te­te Qua­li­fi­ka­tio­nen:

Erfolg­reich abge­schlos­se­nes wis­sen­schaft­li­ches Hoch­schul­stu­dium (Mas­ter, Diplom oder Äqui­va­lent) und Pro­mo­tion in der Stadt- und Regio­nal­pla­nung, Raum­pla­nung, Urban Design, Geo­gra­phie oder Äqui­va­lent, sehr guter Abschluss erwünscht; min­des­tens drei­jäh­rige wis­sen­schaft­li­che oder fach­lich-prak­ti­sche Tätig­keit in einem haupt­be­ruf­li­chen Dienst­ver­hält­nis; min­des­tens 5 Jahre Berufs­er­fah­rung im aka­de­mi­schen oder ver­gleich­ba­rem Kon­text.
Die beschrie­be­nen Auf­ga­ben­ge­biete und The­men­fel­der sol­len mög­lichst breit abge­deckt wer­den. Unab­ding­bar ist ein hohes Maß an Orga­ni­sa­ti­ons- und Kom­mu­ni­ka­ti­ons­fä­hig­kei­ten, gute Arbeits­kennt­nisse der deut­schen und eng­li­schen Spra­chen (wei­tere Sprach­kennt­nisse von Vor­teil) sowie hohe Moti­va­tion und Eigen­stän­dig­keit.
Für die For­schung wird ein nach­weis­li­ches Inter­esse an For­schungs­fra­gen im Tätig­keits­be­reich des K-Labs und des ISR vor­aus­ge­setzt; im Rah­men der Stelle ist eine Habi­li­ta­tion als Qua­li­fi­zie­rung mög­lich und wün­schens­wert. Für die selb­stän­dige Durch­füh­rung von For­schungs­pro­jek­ten wer­den Erfah­run­gen in anwen­dungs­ori­en­tier­ter und pla­nungs­wis­sen­schaft­li­cher Grund­la­gen­for­schung erwar­tet; inkl. Akquise und Pro­jekt­ma­nage­ment. Erfah­rung mit inter­na­tio­na­len For­schungs­pro­jek­ten (z.B. im euro­päi­schen Kon­text) sowie der Publi­ka­tion und Prä­sen­ta­tion von For­schungs­er­geb­nis­sen auf natio­na­len sowie inter­na­tio­na­len Tagun­gen und Work­shops sind ein Plus.
Für die Lehre wer­den ins­be­son­dere Kennt­nisse (auch lehr­me­tho­disch) im Bereich Metho­den und Dar­stel­lungs­lehre vor­aus­ge­setzt; spe­zi­ell in Kar­to­gra­fie bzw. der Visua­li­sie­rung von Pla­nungs­in­hal­ten (GIS, CAD, Gra­phik-Design, Modell­bau, 3D, usw.). Eine selb­stän­dige Durch­füh­rung von Lehr­ver­an­stal­tun­gen (u.a. Dar­stel­lungs- und Metho­den­lehre, Pro­jekt­lehre, Stu­dios) und ande­rer For­mate (z.B. Work­shops, Sum­mer-Schools) sowie die Betreu­ung von Abschluss­ar­bei­ten (in deut­scher und eng­li­scher Spra­che) wer­den erwar­tet.
Für den Bereich Kom­mu­ni­ka­tion (interne und externe Öffent­lich­keits­ar­beit, Alumni) sind nach­weis­lich Erfah­run­gen in der Öffent­lich­keits­ar­beit gefor­dert. Für den Bereich Know­ledge Mobi­li­sa­tion (Wis­sens­trans­fer, Publi­ka­ti­ons­stelle) sind Kennt­nisse im Publi­ka­ti­ons­be­reich wün­schens­wert. Dien­lich sind auch Erfah­run­gen und Enga­ge­ment in der Hoch­schul­po­li­tik bzw. der Gre­mi­en­ar­beit.

Hin­wei­se zur Be­wer­bung:

Ihre schrift­li­che Bewer­bung rich­ten Sie bitte unter Angabe der Kenn­zif­fer mit den übli­chen Unter­la­gen an die Tech­ni­sche Uni­ver­si­tät Ber­lin - Der Prä­si­dent -, Fakul­tät VI, Insti­tut für Stadt- und Regio­nal­pla­nung, Pro­jekt­la­bor K, Frau Prof. Dr.-Ing. A. Mil­lion, Sekr. B10, Straße des 17. Juni 135, 10623 Ber­lin oder per E-Mail (in einem pdf-Doku­ment) an a.bluhm@isr.tu-berlin.de.

Zur Wah­rung der Chan­cen­gleich­heit zwi­schen Frauen und Män­nern sind Bewer­bun­gen von Frauen mit der jewei­li­gen Qua­li­fi­ka­tion aus­drück­lich erwünscht. Schwer­be­hin­derte wer­den bei glei­cher Eig­nung bevor­zugt berück­sich­tigt.

Aus Kos­ten­grün­den wer­den die Bewer­bungs­un­ter­la­gen nicht zurück­ge­sandt. Bitte rei­chen Sie nur Kopien ein.