Blätter-Navigation

Of­fer 112 out of 436 from 11/01/19, 09:32

logo

Tech­ni­sche Uni­ver­sität Ber­lin - Fakul­tät V - Insti­tut für Strö­mungs­me­cha­nik und Tech­ni­sche Akus­tik / FG Ther­mo­dy­na­mik in dyna­mi­schen Gas­tur­bi­nen­pro­zes­sen

Wiss. Mit­ar­bei­ter/in (Post­Doc)- Ent­gelt­gruppe 13 TV-L Ber­li­ner Hoch­schu­len

Teil­zeit­be­schäf­ti­gung ist ggf. mög­lich

Auf­ga­ben­be­sch­rei­bung:

Das "EU-Clean Sky pro­ject ESTi­MATE" zielt dar­auf ab, phy­si­ka­li­sche Modelle und effi­zi­ente Algo­rith­men für die Vor­her­sage von Ruß in Trieb­werk­brenn­kam­mern und die Erzeu­gung von fort­ge­schrit­te­ner Soft­ware für die ent­spre­chen­den Simu­la­tio­nen zu gene­rie­ren. Die­ser Ansatz wird durch die Ers­tel­lung von Refe­renz­ex­pe­ri­men­ten zur Model­l­ent­wick­lung und -vali­die­rung in spe­zia­li­sier­ten Labo­ra­to­rien von Mit­glie­dern des Kon­sor­ti­ums gestärkt. Die expe­ri­men­tel­len Daten wer­den nicht nur für die Vali­die­rung ver­wen­det, son­dern auch als Input für die Fein­ab­stim­mung der Modelle unter für Trieb­werke rele­van­ten Bedin­gun­gen.

Das Auf­ga­ben­ge­biet der aus­ge­schrie­be­nen Stelle beinhal­tet Expe­ri­mente in tur­bu­len­ten Gegen­strom Dif­fu­si­ons­flam­men und in drall-sta­bi­li­sier­ten Flam­men bei atmo­sphä­ri­schem Druck. Dazu soll ein neuer Prüf­stand für tur­bu­len­ten Gegen­strom Dif­fu­si­ons­flam­men in Koope­ra­tion mit einer For­scher­gruppe im Karls­ruhe Insti­tute for Tech­no­logy (KIT) gebaut wer­den. Ziel ist die Ers­tel­lung einer expe­ri­men­tel­len Daten­bank für kero­sin­ähn­li­che Brenn­stoff­sur­ro­gate zur Ent­wick­lung von Kine­tik- und Ruß­mo­del­len und die Vali­die­rung von CFD-Berech­nun­gen aus ande­ren Arbeits­pa­ke­ten des über­ge­ord­ne­ten Pro­jek­tes.

Er­war­te­te Qua­li­fi­ka­tio­nen:

  • erfolg­reich abge­schlos­se­nes inge­nieur­wis­sen­schaft­li­ches Hoch­schul­stu­dium (Phy­si­ka­li­sche Inge­nieur­wis­sen­schaf­ten, Maschi­nen­bau, Ver­fah­rens­tech­nik, Luft- und Raum­fahrt o.ä.)
  • abge­schlos­sene Pro­mo­tion im Bereich der Ver­bren­nung flüs­si­ger Brenn­stoffe mit einem Fokus in Ruß­bil­dung
  • exzel­lente Kennt­nisse in der expe­ri­men­tel­len Ver­bren­nungs­dia­gnos­tik und ins­be­son­dere im Bereich von Emis­si­ons­mes­sun­gen und opti­scher Metho­den bei der Mes­sung von Ruß­bil­dung vor­aus­ge­setzt
  • Erfah­rung bei dem Auf­bau von neuen bzw. bei der Erwei­te­rung bestehen­der Ver­bren­nungs­prüf­stände ist von gro­ßem Vor­teil
  • Kom­mu­ni­ka­ti­ons­fä­hig­keit, Erfah­rung in Team­ar­beit, aus­ge­zeich­nete Eng­lisch­kennt­nisse

Hin­wei­se zur Be­wer­bung:

Ihre schrift­li­che Bewer­bung rich­ten Sie bitte unter Angabe der Kenn­zif­fer mit den übli­chen Unter­la­gen an die Tech­ni­sche Uni­ver­sität Ber­lin - Der Prä­si­dent - Fakultät V, Institut für Strömungsmechanik und Technische Akustik, Prof. Dr. Stathopoulos, Sekr. HF 1, Müller-Breslau-Straße 8, 10623 Berlin oder per E-Mail an office@fd.tu-berlin.de.

Zur Wah­rung der Chan­cen­gleich­heit zwi­schen Frauen und Män­nern sind Bewer­bun­gen von Frauen mit der jewei­li­gen Qua­li­fi­ka­tion aus­drück­lich erwünscht.
Schwer­be­hin­derte wer­den bei glei­cher Eig­nung bevor­zugt berück­sich­tigt. Die TU Berlin schätzt die Vielfalt Ihrer Mitglieder und verfolgt die Ziele der Chancengleichheit.

Aus Kos­ten­grün­den wer­den die Bewer­bungs­un­ter­la­gen nicht zurück­ge­sandt.
Bitte rei­chen Sie nur Kopien ein.