Blätter-Navigation

Of­fer 208 out of 571 from 09/08/19, 00:00

logo

RWTH Aachen - Institut für Straßenwesen

Das Institut für Straßenwesen Aachen unter der Leitung von Prof. Dr.-Ing. habil. Markus Oeser ist als Forschungseinrichtung seit Jahrzehnten für seine Arbeiten sowohl in der Grundlagenforschung als auch in der anwendungsorientierten Forschung ausgewiesen und anerkannt. Dem Institut angehörig ist eine Materialprüfstelle für Straßenbau sowie seit 2008 eine unabhängige und von der Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt) zertifizierte Kalibrierstelle.
Wir bieten:
  • interdisziplinäres Forschen in globaler Kooperation mit führenden wissenschaftlichen Instituten und Straßenbauunternehmen
  • einzigartige Ausstattung mit Straßenbau-, Erdbau- und Chemielabor
  • zeitnahe, eigenverantwortliche Leitung von Projekten
  • Möglichkeit einer Promotion

Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in

Auf­ga­ben­be­sch­rei­bung:

Sie füh­ren selb­stän­dig aktu­elle For­schungs­vor­ha­ben aus den Berei­chen Fahr­dy­na­mik und Eben­heits­be­wer­tun­gen durch. Diese umfas­sen:
  • fahr­dy­na­mi­sche Abbil­dung des Pkw- und Schwer­ver­kehrs durch Fahr­zeug­teil­mo­delle
  • Bewer­tung von Fahr­bahn­un­eben­hei­ten nach dem Ver­fah­ren des Bewer­te­ten Längs­pro­fils,
  • Aus­wer­tun­gen der Mess­da­ten (Plau­si­bi­li­tät, Wei­ter­ent­wick­lung von Berech­nungs­al­go­rith­men)

Der Schwer­punkt der Bear­bei­tung wird im Bereich der Eben­heits­be­wer­tung von Stra­ßen lie­gen. Die Ein­füh­rung des Bewer­te­ten Längs­pro­fil ermög­licht hier neben der Bewer­tung von all­ge­mei­nen sto­chas­ti­schen Uneben­hei­ten und Ein­ze­lu­n­eben­hei­ten auch die Bewer­tung der vom Nut­zer als beson­ders stö­rend emp­fun­de­nen und gemäß bestehen­dem Regel­werk unzu­läs­si­gen peri­odi­schen Uneben­hei­ten, die mit den bis­he­ri­gen Ver­fah­ren nicht bewer­tet wur­den.
Eine Mit­ar­beit in ande­ren For­schungs­pro­jek­ten, die am ISAC bear­bei­tet wer­den, ist eben­falls erfor­der­lich. Diese Pro­jekte lie­gen im Bereich der Stra­ßen­bau­di­men­sio­nie­rung, der Inter­ak­tion zwi­schen Bau­ge­rä­ten und Ein­bau­pa­ra­me­tern oder der Mate­ri­al­for­schung.
  • Sie arbei­ten inter­dis­zi­pli­när mit ande­ren Fakul­tä­ten der RWTH und mit Ihren Pro­jekt­part­nern aus For­schung und Indus­trie zusam­men.
  • Sie akqui­rie­ren neue For­schungs­vor­ha­ben.
  • Sie ver­öf­fent­li­chen Ihre For­schungs­er­geb­nisse auf inter­na­tio­na­len Kon­fe­ren­zen und in wis­sen­schaft­li­chen Fach­zeit­schrif­ten.
  • Sie arbei­ten in der Lehre mit und begeis­tern Stu­die­rende für Ihr Fach­ge­biet.

Er­war­te­te Qua­li­fi­ka­tio­nen:

  • ein über­durch­schnitt­lich abge­schlos­se­nes Stu­dium (Mas­ter oder ver­gleich­bar) der Fach­rich­tung Maschi­nen­bau, Bau­in­ge­nieur oder einem eng ver­wand­ten Fach­ge­biet
  • Sie haben Inter­esse an aktu­el­len Auf­ga­ben­stel­lun­gen aus der Fahr­zeug­dy­na­mik und dem Stra­ßen­bau
  • Sie beherr­schen die deut­sche und eng­li­sche Spra­che sicher
  • hohe Moti­va­tion, Koope­ra­ti­ons- und Team­fä­hig­keit sowie die Fähig­keit zur eigen­stän­di­gen, ver­ant­wor­tungs­be­wuss­ten und erfolg­rei­chen Pro­jekt­durch­füh­rung wer­den erwar­tet

Bewer­ber soll­ten einen Mas­ter­ab­schluss (oder äqui­va­lente Abschlüsse) mit Kennt­nis­sen in der Fahr­zeug­tech­nik, ins­be­son­dere dem Bereich Fahr­dy­na­mik

Un­ser An­ge­bot:

Die Einstellung erfolgt im Beschäftigtenverhältnis.

Die Stelle ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt zu besetzen und befristet zunächst auf 1 Jahr. Eine Verlängerung auf insgesamt 5 Jahre wird angestrebt.

Es handelt sich um eine Vollzeitstelle. Auf Wunsch kann eine Teilzeitbeschäftigung ermöglicht werden.

Eine Promotionsmöglichkeit besteht. Die Stelle ist bewertet mit EG 13 TV-L.

Die RWTH ist als familiengerechte Hochschule zertifiziert.

Die Stellenausschreibung richtet sich an alle Geschlechter.

Wir wollen an der RWTH Aachen University besonders die Karrieren von Frauen fördern und freuen uns daher über Bewerberinnen.

Frauen werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt, sofern sie in der Organisationseinheit unterrepräsentiert sind und sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen.

Bewerbungen geeigneter schwerbehinderter Menschen sind ausdrücklich erwünscht.

Im Sinne der Gleichbehandlung bitten wir Sie, auf ein Bewerbungsfoto zu verzichten.

Informationen zur Erhebung personenbezogener Daten nach Artikeln 13 und 14 Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) finden Sie unter http://www. rwth-aachen. de/dsgvo-information-bewerbung

Hin­wei­se zur Be­wer­bung:

Für Vorabinformationen steht Ihnen
Herr Dr. Dirk Kemper
Tel.: +49 (0) 241 / 80-25225
E-Mail: kemper@isac.rwth-aachen.de

zur Verfügung.
Nutzen Sie auch unsere Webseiten zur Information:
http://www.isac.rwth-aachen.de

Ihre Bewerbung richten Sie bitte bis zum 31.08.2019 an
RWTH Aachen University
Institut für Straßenwesen
Mies-van-der-Rohe-Straße 1
52074 Aachen

Gerne können Sie Ihre Bewerbung auch per E-Mail an kemper@isac.rwth-aachen.de senden. Bitte beachten Sie, dass Gefährdungen der Vertraulichkeit und der unbefugte Zugriff Dritter bei einer Kommunikation per unverschlüsselter E-Mail nicht ausgeschlossen werden können.