Blätter-Navigation

Offre 244 sur 544 du 06/01/2022, 13:58

logo

Tech­ni­sche Uni­ver­sität Ber­lin - Fakul­tät VII - Insti­tut für Volks­wirt­schafts­lehre und Wirt­schafts­recht / FG Nach­hal­tige Nut­zung natür­li­cher Res­sour­cen

Wiss. Mit­ar­bei­ter*in (d/m/w) - 66 % Arbeits­zeit - Ent­gelt­gruppe 13 TV-L Ber­li­ner Hoch­schu­len - 1. Qua­li­fi­zie­rungs­phase (zur Pro­mo­tion)

Aufgabenbeschreibung:

  • Zweck der Stelle ist die wirt­schafts­wis­sen­schaft­li­che For­schung im For­schungs­pro­gramm von Linus Mattauch zum Thema "How ine­qua­lity and iden­tity impact glo­bal cli­mate solu­ti­ons - and what eco­no­mics can do" (ca. 65%). For­schungs­the­men sind unter ande­rem wie Ver­mö­gensun­gleich­heit ein Hin­der­nis für strin­gente kli­ma­po­li­ti­sche Instru­mente im Glo­ba­len Süden ist; öffent­li­che Zustim­mung zu Umwelt­po­li­tik, CO_2-Preise sowie öko­no­mi­sche Ansätze zu nach­hal­ti­gem Stadt­ver­kehr und umwelt­freund­li­cher Ernäh­rung. (Das For­schungs­pro­gramm wird in Koope­ra­tion mit dem „Future Lab“ des Pots­dam-Insti­tut für Kli­ma­fol­gen­for­schung zu Ungleich­heit, mensch­li­chem Wohl­erge­hen und Ent­wick­lung durch­ge­führt.)
  • Die Anstel­lung umfasst die Mög­lich­keit, aber nicht die Ver­pflich­tung, sich an den Lehr­an­ge­bo­ten der Arbeits­gruppe zu Umwelt­öko­no­mik zu betei­li­gen.
  • Die*der Ange­stellte soll sich an der Ver­brei­tung der For­schungs­er­geb­nisse in der Öffent­lich­keit, etwa durch Blog­posts, Work­shops usw. betei­li­gen.

Erwartete Qualifikationen:

  • Not­wen­dig: Erfolg­reich abge­schlos­se­nes wis­sen­schaft­li­ches Hoch­schul­stu­dium (Mas­ter, Diplom oder Äqui­va­lent) in Volks­wirt­schafts­lehre oder einem eng ver­wand­ten Gebiet (wie Infor­ma­tik, Inge­nieurs­wis­sen­schaf­ten, Mathe­ma­tik, Phi­lo­so­phie, Phy­sik usw.) auf­wei­sen oder kurz vor dem Abschluss in einem der genann­ten Berei­chen ste­hen.
  • Not­wen­dig: Gute mathe­ma­ti­sche Fähig­kei­ten, ins­be­son­dere ein Fokus auf ana­ly­ti­sche Lösun­gen öko­no­mi­scher Modelle. Pro­gram­mier­kennt­nisse sind von Vor­teil.
  • Not­wen­dig: Ein Inter­esse an Wirt­schafts­po­li­tik und öffent­li­chen Debat­ten zu Umwelt­the­men.
  • Ein Inter­esse Inter­esse an Wohl­fahrts­öko­no­mie und Phi­lo­so­phie der Wirt­schafts­wis­sen­schaft, Ver­hal­tens­öko­no­mik, sowie an poli­tik­be­ra­ten­den Tätig­kei­ten und öffent­li­cher Kom­mu­ni­ka­tion wis­sen­schaft­li­cher Ergeb­nisse zur Kli­ma­po­li­tik ist wün­schens­wert.
  • Die Bereit­schaft all­täg­lich auf Eng­lisch zu arbei­ten ist wün­schens­wert.
  • Die Fähig­keit zum Unter­rich­ten, sowohl in deut­scher als auch in eng­li­scher Spra­che wird vor­aus­ge­setzt

Bewer­bun­gen aus dem Aus­land und mit einem Diver­si­täts­hin­ter­grund sind expli­zit erwünscht.

Hinweise zur Bewerbung:

Bewer­bun­gen (mit einem Lebens­lauf, einem Moti­va­ti­ons­schrei­ben von nicht mehr als zwei Sei­ten, einer wis­sen­schaft­li­chen Arbeit (Abschluss­ar­beit, Semi­nar­ar­beit, ideal auf Eng­lisch, aber Deutsch, Fran­zö­sisch, Spa­nisch akzep­tiert) sowie zwei Namen von Gut­ach­tern (keine Emp­feh­lungs­schrei­ben nötig) sind per E-mail an linus.mattauch@tu-berlin.de ein­zu­rei­chen.

Mit der Abgabe einer Online­be­wer­bung geben Sie als Bewer­ber*in Ihr Ein­ver­ständ­nis, dass Ihre Daten elek­tro­nisch ver­ar­bei­tet und gespei­chert wer­den. Wir wei­sen dar­auf hin, dass bei unge­schütz­ter Über­sen­dung Ihrer Bewer­bung auf elek­tro­ni­schem Wege keine Gewähr für die Sicher­heit über­mit­tel­ter per­sön­li­cher Daten über­nom­men wer­den kann. Daten­schutz­recht­li­che Hin­weise zur Ver­ar­bei­tung Ihrer Daten gem. DSGVO fin­den Sie auf der Web­seite der Per­so­nal­ab­tei­lung: https://www.abt2-t.tu-berlin.de/menue/themen_a_z/datenschutzerklaerung/ oder Direkt­zu­gang: 214041.

Zur Wah­rung der Chan­cen­gleich­heit zwi­schen Frauen und Män­nern sind Bewer­bun­gen von Frauen mit der jewei­li­gen Qua­li­fi­ka­tion aus­drück­lich erwünscht. Schwer­be­hin­derte wer­den bei glei­cher Eig­nung bevor­zugt berück­sich­tigt. Die TU Ber­lin schätzt die Viel­falt ihrer Mit­glie­der und ver­folgt die Ziele der Chan­cen­gleich­heit.

Tech­ni­sche Uni­ver­si­tät Ber­lin - Der Prä­si­dent - Fakul­tät VII, Insti­tut für Volks­wirt­schafts­lehre und Wirt­schafts­recht, FG Nach­hal­tige Nut­zung natür­li­cher Res­sour­cen, Prof. Dr. Mattauch, Sekr. H 51, Straße des 17. Juni 135, 10623 Ber­lin