Blätter-Navigation

Of­f­re 463 sur 475 du 27/12/2016, 00:00

logo

RWTH Aachen - Gießerei-Institut

Das Gießerei-Institut (GI) der RWTH Aachen ist eine der führenden Forschungs- und Bildungseinrichtungen für Gießereitechnik weltweit und bietet durch seine exzellente wissenschaftliche Ausstattung beste Voraussetzung für Ihre wissenschaftliche Tätigkeit. Die zentralen Forschungsaufgaben des Gießerei-Instituts beinhalten sowohl grundlagenorientierte Projekte in den Bereichen Materialwissenschaft und Werkstofftechnik mit den Schwerpunkten metallische Gusswerkstoffe, Gießverfahren, Werkstoffentwicklung, Erstarrungsphänomene und Werkstoffhybride als auch anwendungsorientierte Problemstellungen der Gießereitechnik. 

Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in

Auf­ga­ben­be­sch­rei­bung:

Zu Ihren Haupt­auf­ga­ben gehört die eigen­stän­dige ziel­ori­en­tierte Pro­jekt­be­ar­bei­tung im Rah­men des AIF Pro­jekts­be­stim­mung von Ein­schlüs­sen mit­tels Ein­zel­funken­spek­tro­sko­pie“. Inhalt­lich wer­den Sie als wis­sen­schaft­li­cher Mit­ar­bei­ter für die Erar­bei­tung der not­wen­di­gen Grund­la­gen und anwen­dungs­be­zo­ge­nen Pro­blem­lö­sun­gen ver­ant­wort­lich sein, die zum Errei­chen der Pro­jekt­ziele die­nen. Zu ihren Auf­ga­ben gehö­ren wei­ter­hin das sorg­fäl­tige Berichts­we­sen und die Prä­sen­ta­tion der Ergeb­nisse auf Pro­jekt­tref­fen und vor den pro­jekt­be­tei­lig­ten Indus­triegre­mien. Ihre beruf­li­che und per­sön­li­che Wei­ter­ent­wick­lung unter­stüt­zen wir dabei durch indi­vi­du­ell abge­stimmte För­der­maß­nah­men.

Sie bauen inten­sive Kon­takte zu zahl­rei­chen natio­na­len und inter­na­tio­na­len Indus­trie­un­ter­neh­men und For­schungs­stel­len auf und pfle­gen diese. Selbst­ver­ständ­lich ver­tre­ten Sie Ihr Fach­ge­biet in Prä­sen­ta­tio­nen und Vor­trä­gen auf Tagun­gen, Sym­po­sien und in der Aus- und Wei­ter­bil­dung. Ebenso gehö­ren zu Ihren Auf­ga­ben die Mit­ar­beit bei Vor­le­sun­gen, Durch­füh­rung von Fach­prak­tika und Übun­gen, Betreu­ung von Stu­dien-, Bache­lor- und Mas­ter­ar­bei­ten sowie all­ge­meine Insti­tutsauf­ga­ben.

Er­war­te­te Qua­li­fi­ka­tio­nen:

  • Sie haben Ihr Hoch­schul­stu­dium (Mas­ter oder ver­gleich­bar) über­durch­schnitt­lich gut in den Berei­chen Werk­stoff­in­ge­nieur­we­sen, Mate­ri­al­wis­sen­schaft und Werk­stoff­tech­nik, Maschi­nen­bau mit einer werk­stoff­kund­li­chen Ver­tie­fung, Phy­sik, Infor­ma­tik oder Mathe­ma­tik abge­schlos­sen.
  • Sie ver­fü­gen über ein fun­dier­tes werk­stoff­kund­li­ches sowie metall­ur­gi­sches Wis­sen und haben im Ide­al­fall Erfah­rung im Bereich gie­ße­rei­tech­ni­scher Pro­zesse, sind aber ebenso in der Lage die­ses Wis­sen tech­no­lo­gie­nah zur Anwen­dung zu brin­gen.
  • Sehr gute Deutsch- und Eng­lisch­kennt­nisse in Wort und Schrift, die Fähig­keit zum
selbst­stän­di­gen wis­sen­schaft­li­chen Arbei­ten, Krea­ti­vi­tät und Fle­xi­bi­li­tät sind für Sie selbst­ver­ständ­lich.
  • Sie sind team­fä­hig und bereit zur Mit­ar­beit bei all­ge­mei­nen Insti­tutsauf­ga­ben im Bereich der Pro­jekt­ver­wal­tung und Lehre.
  • Kennt­nisse in sta­tis­ti­scher Ver­suchs­pla­nung, nume­ri­scher Simu­la­tion und Kon­struk­tion sowie ein ver­sier­ter Umgang mit Daten­ver­ar­bei­tungs­tools sind wün­schens­wert, bil­den aber keine Ein­stel­lungs­vor­aus­set­zung.

Un­ser An­ge­bot:

Die Einstellung erfolgt im Beschäftigtenverhältnis.

Die Stelle ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt zu besetzen und befristet auf 1 Jahr. Eine Weiterbeschäftigung um weitere zwei Jahre ist gewünscht und wird angestrebt.

Es handelt sich um eine Vollzeitstelle.

Eine Promotionsmöglichkeit besteht. Die Stelle ist bewertet mit EG 13 TV-L.

Die RWTH ist als familiengerechte Hochschule zertifiziert.

Wir wollen an der RWTH Aachen besonders die Karrieren von Frauen fördern und freuen uns daher über Bewerberinnen.

Frauen werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt, sofern sie in der Organisationseinheit unterrepräsentiert sind und sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen.

Bewerbungen geeigneter schwerbehinderter Menschen sind ausdrücklich erwünscht.

Hin­wei­se zur Be­wer­bung:

Für Vorabinformationen steht Ihnen
Herr Dr.-Ing. Björn Pustal
Tel.: +49 (0) 0241 80-95889
E-Mail: b.pustal@gi.rwth-aachen.de

zur Verfügung.
Nutzen Sie auch unsere Webseiten zur Information:
http://www.gi.rwth-aachen.de

Ihre Bewerbung richten Sie bitte bis zum 28.02.2017 an
Dr.-Ing. B. Pustal
Gießerei-Institut der RWTH Aachen
Intzestr. 5
52056 Aachen

Gerne können Sie Ihre Bewerbung auch per E-Mail an b.pustal@gi.rwth-aachen.de senden. Bitte beachten Sie, dass Gefährdungen der Vertraulichkeit und der unbefugte Zugriff Dritter bei einer Kommunikation per unverschlüsselter E-Mail nicht ausgeschlossen werden können.