Blätter-Navigation

Of­f­re 259 sur 412 du 03/01/2017, 13:59

logologo

Tech­ni­sche Uni­ver­si­tät Dres­den - Fakul­tät Wirt­schafts­wis­sen­schaf­ten, Nach­wuchs­for­schungs­gruppe Wis­sens- und Tech­no­lo­gie­trans­fer

Die TU Dres­den ist eine der elf Exzel­len­z­u­ni­ver­sitä­ten Deut­sch­lands. Als Voll­u­ni­ver­sität mit brei­tem Fächer­spek­trum zählt sie zu den for­schungs­s­tärks­ten Hoch­schu­len. Aus­tau­sch und Koope­ra­tion zwi­schen den Wis­sen­schaf­ten, mit Wirt­schaft und Gesell­schaft sind dafür die Grund­lage. Ziel ist es, im Wett­be­werb der Uni­ver­sitä­ten auch in Zukunft Spit­zen­plätze zu bele­gen. Daran und am Erfolg beim Trans­fer von Grund­la­gen­wis­sen und For­schung­s­er­geb­nis­sen mes­sen wir unsere Leis­tun­gen in Lehre, Stu­dium, For­schung und Wei­ter­bil­dung. Wis­sen schafft Brü­cken. Seit 1828.

wiss. Mit­ar­bei­ter/in

(bei Vor­lie­gen der per­sön­li­chen Vor­aus­set­zun­gen E 13 TV-L)

Die Stelle ist, vor­be­halt­lich der Mit­tel­be­wil­li­gung, ab 01.03.2017 bis zum 29.02.2020 (Beschäf­ti­gungs­dauer gem. Wiss­ZeitVG), mit 50% der regel­mä­ßi­gen wöchent­li­chen Arbeits­zeit, zu beset­zen. Es besteht die Gele­gen­heit zur eige­nen wiss. Wei­ter­qua­li­fi­ka­tion (i. d. R. Pro­mo­tion).

Auf­ga­ben­be­sch­rei­bung:

Bear­bei­tung eines wiss. Teil­pro­jek­tes im Gebiet „Ver­bes­se­rung des Zugan­ges von Klei­nen und Mitt­le­ren Unter­neh­men (KMU) zur Grund­la­gen­for­schung“ (Ver­bund­pro­jekt mit loka­len Wis­sen­schafts- und Trans­fer­part­nern); Füh­ren von Inter­views; Aus­wer­ten von Fir­men­da­ten; Pro­jekt­be­glei­tung und -eva­lua­tion; Vor­stel­lung von For­schungs­er­geb­nis­sen auf inter­na­tio­na­len Fach­ta­gun­gen; Publi­ka­tion in inter­na­tio­nal ange­se­he­nen Fach­zeit­schrif­ten.

Er­war­te­te Qua­li­fi­ka­tio­nen:

wiss. HSA der Fach­rich­tun­gen Volks­wirt­schafts­lehre, Betriebs­wirt­schafts­lehre, o. ä.; Inter­esse an empi­ri­scher For­schung in den Gebie­ten Wis­sens- und Tech­no­lo­gie­trans­fer, Kleine und Mitt­lere Unter­neh­men und/oder regio­nale Inno­va­ti­ons­sys­teme/Clus­ter; aus­ge­prägte ana­ly­ti­sche Fähig­kei­ten; gute Deutsch- und Eng­lisch­kennt­nisse in Wort und Schrift; eigen­stän­dige Arbeits­weise; Bereit­schaft zu Dienst­rei­sen. Wir erwar­ten hohes Enga­ge­ment, sehr gute Kom­mu­ni­ka­ti­ons- und Team­fä­hig­kei­ten, auch im Umgang mit den Ver­bund­part­nern, und die Bereit­schaft zur Inte­gra­tion in die Dok­to­ran­den­struk­tu­ren (bei Pro­mo­ti­ons­wunsch) der TU Dres­den und der Fakul­tät Wirt­schafts­wis­sen­schaf­ten. Erwünscht sind erste Erfah­run­gen im empi­ri­schen Arbei­ten (bspw. Füh­ren von Inter­views oder quan­ti­ta­tive Daten­aus­wer­tung), Kennt­nisse gän­gi­ger Sta­tis­tik- oder Text­ana­ly­se­soft­ware (STATA, R, Max­QDA, Nvivo), Füh­rer­schein Klasse B.

Un­ser An­ge­bot:

Sie wer­den Teil eines jun­gen und dyna­mi­schen Teams mit fla­chen Hier­ar­chien und viel Freude an empi­ri­scher For­schung. Im Rah­men unse­rer Mög­lich­kei­ten för­dern wir Ihre wiss. Wei­ter­qua­li­fi­ka­tion, ins­be­son­dere auch inner­halb unse­res (inter­na­tio­na­len) Netz­wer­kes.

Hin­wei­se zur Be­wer­bung:

Für Rück­fra­gen steht Ihnen der Lei­ter der Nach­wuchs­for­scher­gruppe, Herr Dr. Geiss­ler unter der genann­ten E-Mail-Adresse zur Ver­fü­gung.
Frauen sind aus­drück­lich zur Bewer­bung auf­ge­for­dert. Sel­bi­ges gilt auch für Men­schen mit Behin­de­run­gen.
Ihre Bewer­bung rich­ten Sie bitte mit den übli­chen Unter­la­gen bevor­zugt in elek­tro­ni­scher Form bis zum 19.01.2017 an: matthias.geissler1@tu-dresden.de (Ach­tung: z.Zt. kein Zugang für elek­tro­nisch signierte sowie ver­schlüs­selte elek­tro­ni­sche Doku­mente.) bzw. an: TU Dres­den, Fakul­tät Wirt­schafts­wis­sen­schaf­ten, Nach­wuchs­for­schungs­gruppe Wis­sens- und Tech­no­lo­gie­trans­fer, z. H. Herrn Dr. Mat­thias Geiss­ler, 01062 Dres­den. Ihre Bewer­bungs­un­ter­la­gen wer­den nicht zurück­ge­sandt, bit­ten rei­chen Sie nur Kopien ein. Vor­stel­lungs­kos­ten wer­den nicht über­nom­men.