Blätter-Navigation

Of­f­re 107 sur 619 du 10/09/2019, 11:41

logo

Kura­to­rium Deut­sche Alters­hilfe

Stu­den­ti­sche Hilfs­kraft (w/m/d) für Kom­mu­ni­ka­tion, Öffent­lich­keits­ar­beit, Medi­en­ge­stal­tung und Web­des­gin

Wir suchen zum nächst­mög­li­chen Zeit­punkt eine stu­den­ti­sche Hilfs­kraft. Die Stelle ist befris­tet auf 1 Jahr, mit der Option auf Ver­län­ge­rung.

Auf­ga­ben­be­sch­rei­bung:

  • Ent­wick­lung und Umset­zung inter­ner Kom­mu­ni­ka­ti­ons­struk­tu­ren und -pro­zesse
  • Pflege und Wei­ter­ent­wick­lung unse­rer Online-Prä­senz
  • Bereit­schaft für gele­gent­li­che Dienst­rei­sen

Er­war­te­te Qua­li­fi­ka­tio­nen:

  • Bache­lor- oder Mas­ter­stu­dent*in des Stu­di­en­gan­ges Kul­tur und Tech­nik, Publi­zis­tik- und Kom­mu­ni­ka­ti­ons­wis­sen­schaft, Gesell­schafts- und Wirt­schafts­kom­mu­ni­ka­tion, Medi­en­wis­sen­schaft oder Kul­tur­wis­sen­schaft, gerne mit abge­schlos­se­ner Berufs­aus­bil­dung
  • Erfah­rung mit Word­press
  • Siche­rer Umgang mit Micro­soft Office
  • Lust und Inter­esse an der Bear­bei­tung von Medi­en­da­teien (Fotos)

Un­ser An­ge­bot:

Wir sind ein gemisch­tes Team aus jun­gen und jung geblie­be­nen 20 Mit­ar­bei­ter*innen in Ber­lin und Köln. Das Kura­to­rium Deut­sche Alters­hilfe – Wil­hel­mine-Lübke-Stif­tung e.V. wurde 1962 von Wil­hel­mine Lübke ins Leben geru­fen und steht seit damals unter der Schirm­herr­schaft des Bun­des­prä­si­den­ten. Unsere Schwer­punkte sind breit gefä­chert, vom alters­ge­rech­ten Woh­nen über am Gemein­we­sen ori­en­tierte Senio­ren­ar­beit bis zur Ent­wick­lung von Quar­tiers­kon­zep­ten und Stra­te­gien für ein gesun­des Altern in der Bevöl­ke­rung.

Wir bie­ten:
  • bis zu 20 Stun­den wöchent­li­che Arbeits­zeit
  • fle­xi­ble Arbeits­zei­ten
  • Kol­le­gen und Kol­le­gin­nen, die Ihren Fähig­kei­ten ver­trauen und Sie mul­ti­dis­zi­pli­när in das Team mit­ein­bin­den

Hin­wei­se zur Be­wer­bung:

Bitte sen­den Sie Ihre voll­stän­di­gen Bewer­bungs­un­ter­la­gen an bewerbung@kda.de. Für eine erste Kon­takt­auf­nahme steht Ihnen Frau Jochade (Tele­fon: 030/2218298-16) zur Ver­fü­gung. Die Bewer­bung von Men­schen mit Schwer­be­hin­de­rung und Men­schen mit Migra­ti­ons­hin­ter­grund ist aus­drück­lich erwünscht. Schwer­be­hin­derte wer­den bei glei­cher Eig­nung bevor­zugt.