Blätter-Navigation

Of­f­re 38 sur 619 du 12/09/2019, 14:40

logologo

Tech­ni­sche Uni­ver­si­tät Dres­den - Fakul­tät Elek­tro­tech­nik und Infor­ma­ti­ons­tech­nik, Insti­tut für Nach­rich­ten­tech­nik, Voda­fone Stif­tungs­pro­fes­sur für Mobile Nach­rich­ten­sys­teme

Die TU Dres­den ist eine der elf Exzel­len­z­u­ni­ver­sitä­ten Deut­sch­lands. Als Voll­u­ni­ver­sität mit brei­tem Fächer­spek­trum zählt sie zu den for­schungs­s­tärks­ten Hoch­schu­len. Aus­tau­sch und Koope­ra­tion zwi­schen den Wis­sen­schaf­ten, mit Wirt­schaft und Gesell­schaft sind dafür die Grund­lage. Ziel ist es, im Wett­be­werb der Uni­ver­sitä­ten auch in Zukunft Spit­zen­plätze zu bele­gen. Daran und am Erfolg beim Trans­fer von Grund­la­gen­wis­sen und For­schung­s­er­geb­nis­sen mes­sen wir unsere Leis­tun­gen in Lehre, Stu­dium, For­schung und Wei­ter­bil­dung. Wis­sen schafft Brü­cken. Seit 1828.

Sys­tem­in­ge­nieur/in

(bei Vor­lie­gen der per­sön­li­chen Vor­aus­set­zun­gen E 11 TV-L)
Die Stelle ist im Rah­men des DFG Son­der­for­schungs­be­reichs SFB 912 – HAEC (Highly Adap­tive Energy-Effi­ci­ent Com­pu­ting) zum nächst­mög­li­chen Zeit­punkt bis 30.06.2020 mit Option auf Ver­län­ge­rung im Rah­men wei­te­rer Dritt­mit­tel­pro­jekte (Befris­tung gem. TzBfG) zu beset­zen.
Das Pro­jekt befasst sich mit digi­ta­len Basis­band­al­go­rith­men für ener­gie­ef­fi­zi­ente Ultra-Hoch­ge­schwin­dig­keits­funk­über­tra­gun­gen auf Basis von Soft­ware-Defi­ned Radios. Ins­be­son­dere wer­den hier­bei Modu­la­tion und Basis­band­al­go­rith­men für Emp­fän­ger mit gro­ber Ana­log-zu-Digi­tal­wand­lung und Kanal­ko­dier­ver­fah­ren mit nied­ri­ger Latenz unter­sucht. Neben simu­la­ti­ven Unter­su­chun­gen sol­len die Kon­zepte auch in Form von Hard­ware-Demons­tra­to­ren vali­diert wer­den. Dazu soll bei­spiels­weise das digi­tale Basis­band auf FPGA-Pro­to­ty­pen imple­men­tiert wer­den. Die Vali­die­rung erfolgt u.a. auch im der Pro­fes­sur-zuge­hö­ri­gen Mobil­funk­test­feld um die Algo­rith­men in rele­van­ter Umge­bung zu eva­lu­ie­ren.

Auf­ga­ben­be­sch­rei­bung:

Wei­ter­ent­wick­lung bestehen­der und neuer Pro­to­ty­pen
  • FPGA-Imple­men­tie­rung von Basis­band­al­go­rith­men
  • Design und Lay­out von Inter­face­kar­ten zum Anschluss an die Pro­to­ty­pen
  • Inbe­trieb­nahme neuer Hard­ware Platt­for­men, z.B. ZYNQ FPGA Boards oder Ettus USRP
  • kon­zep­tio­nelle Ent­wick­lung und Imple­men­tie­rung von Soft­ware­kom­po­nen­ten
  • Ana­lyse, Opti­mie­rung und Test des Hard­ware-Demons­tra­tors

eigen­ver­ant­wort­li­che Betreu­ung des Demons­tra­tors, insb.
  • Spe­zi­fi­ka­tion, Pla­nung und Durch­füh­rung von Expe­ri­men­ten zur Eva­lua­tion von Signal­ver­ar­bei­tungs­kon­zep­ten
  • Ver­wal­tung und Kon­trolle der Beschaf­fun­gen für die Test­um­ge­bun­gen

Wir bie­ten Ihnen die Mög­lich­keit, als Sys­tem­in­ge­nieur maß­geb­lich an der Umset­zung ver­schie­de­ner Hard­ware-Demons­tra­to­ren mit­zu­wir­ken. Wei­ter­hin ergibt sich die Mög­lich­keit, in einem inter­na­tio­na­len Team die Zukunft draht­lo­ser Kom­mu­ni­ka­tion mit zu gestal­ten, wert­volle Pro­jekt­er­fah­rung zu sam­meln und Kon­takte in der For­schungs- sowie Indus­trie­land­schaft auf­zu­bauen und zu ver­tie­fen.

Er­war­te­te Qua­li­fi­ka­tio­nen:

  • Hoch­schul­ab­schluss in der Elek­tro­tech­nik, Infor­ma­ti­ons­tech­nik und/oder Infor­ma­tik,
  • sehr gute Pro­gram­mier­kennt­nisse, insb. in Veri­log, und C++, aber auch Mat­lab, Lab­VIEW und C#,
  • fun­dierte Kennt­nisse der Nach­rich­ten­tech­nik und von Mobil­funk­sys­te­men
  • kon­zep­tio­nel­les Den­ken und Inter­esse an der Durch­füh­rung wiss. Expe­ri­mente,
  • Team­fä­hig­keit, Orga­ni­sa­ti­ons­ta­lent, Fle­xi­bi­li­tät, Kom­mu­ni­ka­ti­ons­stärke,
  • sichere Beherr­schung der eng­li­schen Spra­che in Wort und Schrift

Un­ser An­ge­bot:

Anfra­gen für wei­ter­füh­rende Infor­ma­tion rich­ten Sie bitte an Meik Dör­ping­haus, Tel.: +49 351 463-41061, meik.doerpinghaus@tu-dresden.de.
Frauen sind aus­drück­lich zur Bewer­bung auf­ge­for­dert. Sel­bi­ges gilt auch für Men­schen mit Behin­de­run­gen.

Hin­wei­se zur Be­wer­bung:

Ihre Bewer­bung sen­den Sie bitte mit den übli­chen Unter­la­gen unter Angabe des Betreff: “App­li­ca­tion_HAEC, Ihr_Name” bis zum 01.11.2019 (es gilt der Post­stem­pel der ZPS der TU Dres­den) vor­zugs­weise per E-Mail als eine PDF-Datei an: jobs@ifn.et.tu-dresden.de (Ach­tung: z. Zt. kein Zugang für elek­tro­nisch signierte sowie ver­schlüs­selte elek­tro­ni­sche Doku­mente.) bzw. an

TU Dres­den
Fakul­tät Elek­tro­tech­nik und Infor­ma­ti­ons­tech­nik
Insti­tut für Nach­rich­ten­tech­nik
Voda­fone Stif­tungs­pro­fes­sur für Mobile Nach­rich­ten­sys­teme
Herrn Prof. Dr.-Ing. G. Fett­weis
Helm­holtz­str. 10
01069 Dres­den.

Ihre Bewer­bungs­un­ter­la­gen wer­den nicht zurück­ge­sandt, bitte rei­chen Sie nur Kopien ein. Vor­stel­lungs­kos­ten wer­den nicht über­nom­men.

Hin­weis zum Daten­schutz: Wel­che Rechte Sie haben und zu wel­chem Zweck Ihre Daten ver­ar­bei­tet wer­den sowie wei­tere Infor­ma­tio­nen zum Daten­schutz haben wir auf der Web­seite https://tu-dresden.de/karriere/datenschutzhinweis für Sie zur Ver­fü­gung gestellt.